ImpressumNutzungsbedingungen 30.09.2020, 01:25

Autor Thema: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020  (Gelesen 10043 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Cinquecento

  • Sponsor
  • *
  • Beiträge: 685
  • Alter: 42
  • Ort: Lübeck
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, fährt länger schnell.
  • Galerie ansehen
Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
« Antwort #110 am: 28.04.2020, 10:30 »
nach oben
vor allem dann nicht wenn es einem hauptsächlich um den potenten Motor geht und man auf den ganzen N-Line Schnickschnack verzichten kann ...
Ja, das ist wie beim Abarth. 120 bis 180 PS machen sicher Spaß im 500er, aber den ganzen anderen Schnickschnack möchte ich nicht, das Auto soll außen brav-freundlich aussehen, Bordsteine ohne Aufsetzen hochfahren können und innen mit in Wagenfarbe lackiertem Armaturenbrett und schicken Retro-Sitzen einen schönen Charme versprühen.
« Letzte Änderung: 28.04.2020, 10:35 von Cinquecento »
Fiat 500 Cult 105 PS Twinair mit Interscope

Xelo

  • Beiträge: 55
  • Alter: 43
  • Ort: Brunn am Gebirge
  • Geschlecht: Männlich
  • Fiat 500s 1,2 2016
  • Galerie ansehen
Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
« Antwort #111 am: 28.04.2020, 10:35 »
nach oben
Der i10 N-Line mit dem 100PS Turbo ist aber ganz schön teuer geworden. Hyundai versucht anscheinend, preislich zu den Premium-Herstellern aufzuschließen.

Ein Schnäppchen ist das nicht gerade, vor allem dann nicht wenn es einem hauptsächlich um den potenten Motor geht und man auf den ganzen N-Line Schnickschnack verzichten kann ...

Das ist wahr, ich weiß aber nicht, wie viel sie bei Hyundai rabattieren.

Ich hab ja meinen 500s damals in 2016 um weniger als 14k neu bekommen bei 18,5k Listenpreis. Dort möchte ich auch diesmal wieder hin.
Ich hab es aber nicht eilig und hoffe immer nocch auf a) einen stärkeren Motor im Hybrid oder b) die Ankündigung, in Zukunft auch Verbrenner in den Elekto-500er einzubauen.
Fiat 500s 1,2 2016

Dorian

  • Beiträge: 9048
  • Alter: 34
  • Ort: Dortmund
  • Geschlecht: Männlich
  • La vita è troppo breve per guidare auto noiose
  • Galerie ansehen
    • Lokschuppen-Loh.de
Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
« Antwort #112 am: 28.04.2020, 12:02 »
nach oben
Bitte bleibt hier in diesem Faden, der Übersicht wegen, beim Thema der "Serie 8 inkl. Hbyrid". ;)

Für anderweitige Themen, könnt ihr gerne einen neuen Faden im Lounge-Bereich eröffnen.

Gruß
Dorian
La mia famiglia italiana :inlove:

Rebellentchen

Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
« Antwort #113 am: 28.04.2020, 14:27 »
nach oben
Servsus,

wollte mir gestern einen Kaufen, war auch alles in trockenen Tüchern, bis ich nach der Anhängerkupplung gefragt habe.

Tja, was soll ich sagen, der Hybris hat keine Freigabe von FIAT dafür.

Damit war der Hybrid dann gegessen, und ich behalte meinen 560.

Gruß
FIAT 500 C 60 Aniversario 1.2 , Fiat 124 Spider Lusso,

Revilo

  • Beiträge: 865
  • Alter: 46
  • Ort: LK-Regensburg
  • Geschlecht: Männlich
  • Wartet....
  • Galerie ansehen
Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
« Antwort #114 am: 06.05.2020, 09:26 »
nach oben
So,

gestern haben meine Frau und ich auch eine ausgiebige Probefahrt mit dem Hybrid gemacht. Was soll ich sagen, im Endeffekt decken sich unsere Erfahrungen genau mit denen derer, die ihn ebenfalls schon gefahren sind. In der Stadt geht das ganze noch, da macht sich die Hybridunterstützung positiv bemerkbar, aber ich würde nicht sagen besser als unser 1.2er.
Auf der Landstrasse und gar Autobahn ist unser 1,2er im direkten Vergleich eine Rakete. Ich bin auch bewusst auf der Autobahn mal ein Stück nur im 5. Gang gefahren, denn da da sind die Übersetzungen recht ähnlich, aber da macht der Hybrid auch keinen Stich. Ist der 6. Gang drin wird es zwar ruhiger, aber minimalste, kaum wahrnehmbare Steigungen lassen dann schon die Geschwindigkeit abfallen.  Generell fordert der Hybrid den Fahrer ziemlich, die Schaltung ist im Dauerstress. Will man den Ladestatus der Batterie hoch bringen bzw. halten muss man extrem vorausschauend fahren und z.B. vor jeder Ampel die Gänge nach unten bis in den 2. Gang durch schalten und die Motorbremse voll nutzen. Das finde ganz witzig, mach ich eigentlich auch so schon, um weniger Bremsverschleiss zu haben, aber meiner Frau geht das auf die Nerven.

Danach sind wir noch den kleinen Abarth mit 145PS gefahren, das ist natürlich eine andere Welt, der macht dann wirklich Laune, weil man mit dem einfach fährt und sich um nichts Gedanken machen muss. Genug Punch in jeder Lebenslage. Andererseits braucht es so viel Power auch nicht wirklich.

Darum war auch das Fazit meiner Frau, dass eigentlich ein Zwischenmodell, so wie der alte 1,4 16V Sauger, oder der Twinair mit 105PS, fehlt.

Dann haben wir noch gefragt, was wir für unseren 500er bekommen würden, da meinte der Verkäufer er könnte 3000,- geben, weil er den aufgrund des Alters auch nur an Zwischenhändler weiter verschachern kann und es wäre sinnvoller ihn privat zu verkaufen, da könnte man deutlich mehr bekommen. Naja, jetzt wird er ja eh noch weiter gefahren...
Grüße Oliver 

595C Turismo

Spurti

  • Sponsor
  • *
  • Beiträge: 5627
  • Alter: 50
  • Ort: Bremen
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin nicht Blau ich bin Carbon Schwarz
  • Galerie ansehen
Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
« Antwort #115 am: 06.05.2020, 18:31 »
nach oben
Fahr deinen alten einfach weiter ,da weißt du was du hast
1.Fiat Ritmo 75S ,2.Fiat Ritmo75 S ,3.Fiat Uno 75SXie mpi ,4.Fiat Punto 90 Sporting ,
5.Fiat Punto1.4 16v Sporting ,6.Fiat Panda Dynamic/Sport ,7.Fiat 500 1.4 Sport

tompeter

  • Beiträge: 985
  • Alter: 51
  • Ort: Felde
  • Geschlecht: Männlich
  • Fiat Abarth 595
  • Galerie ansehen
Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
« Antwort #116 am: 06.05.2020, 20:07 »
nach oben
@Revilo

Also mittlerweile brauche ich jedes der 145 Pferdchen meines ABARTH ( Spaß)

Ist aber wirklich nice to have und für mich die Erfüllung meiner Träume an standesgemäße Motorisierung im Kleinwagen.

Bei ruhiger Fahrt nimmt der übrigens auch nur 6,5 Liter/ 100km (leider hält man das selten durch) könnte aber eben jederzeit...sicher überholen und sich einfädeln.

Der Hybrid ist wirklich ne müde Krücke jenseits der geschlossenen Ortschaft.

Für mich war mein TA 105 auch DER Fiat 500 schlechthin, weil man ihn eben sparsam fahren kann, aber auch eben wirklich flott auf der Bahn ist, wenn es mal pressiert.

Im Abarth - Forum hat sich ein Mitglied einen Panda mit dem Hybrid geholt, um damit die sturen Wege zur Arbeit "abzupendeln", also als reine Arbeitskiste...

Schon zwei Wochen später war er recht frustriert und voller Kaufreue.

Aber die Zeiten vernünftiger Benziner im 500er sind wohl leider für immer vorbei. Jammerschade.

Behalte deinen 500er, da weißt du, was du an ihm hast. Erst recht nach der Fahrt im Hybrid.

Gruß
Thomas


Live is too short to drive boring cars😎

Revilo

  • Beiträge: 865
  • Alter: 46
  • Ort: LK-Regensburg
  • Geschlecht: Männlich
  • Wartet....
  • Galerie ansehen
Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
« Antwort #117 am: 06.05.2020, 21:10 »
nach oben
Was uns am Hybrid auch noch genervt hat, der war irgendwie so ruckelig. Selbst bei Konstantfahrt hat er irgendwie immer leicht geruckelt. Ich denke mal da kommt sicher noch ein Daten- oder Software-update...
So ein TA 105 Nachfolger wäre ja wie schon gesagt mit dem aufgeladenen 3-Zyl aus dem 500X leicht darstellbar. Ich frag mich ja auch wie es mit dem Abarth weiter geht. Ab 2021 ist ja 6d final verpflichtend. Wird der 1,4er nochmal upgegraded, oder kommt der neue 1333ccm Turbo-Motor rein? Oder stirbt er ganz?

Naja, erfreuen wir uns weiter an unserem 1,2er.  :)
Grüße Oliver 

595C Turismo

Revilo

  • Beiträge: 865
  • Alter: 46
  • Ort: LK-Regensburg
  • Geschlecht: Männlich
  • Wartet....
  • Galerie ansehen
Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
« Antwort #118 am: 06.05.2020, 22:24 »
nach oben
Nachdem ich mich jetzt etwas intensiver mit der Technik befasst habe, ist mir das mit dem Ruckeln in Niedrig- und Teillastbereich eigentlich klar. Das wird wohl von relativ hohen Abgasrückführungsraten kommen und die Schadstoffe runter zu bringen. Von der Einfachheit eines zweiventiligen Firemotors ist er somit auch weit entfernt. Das Abgas wird nach dem Kat abgezweigt, läuft dann über einen AGR-Kühler im Kopf weiter zu einer Regelklappe und kommt dann nach der Drosselklappe in den Ansaugkrümmer. Dann gibt es noch insgesamt drei Temperatursensoren, einen vorm Kat, einen danach und einen beim Ausgang der Regelklappe, sowie noch einen Drucksensor vor dem Kat. Was da alles kaputt gehen kann, das ist ja fast schon ein Diesel... :(


Hier gibt es gute Bilder von dem Motor: https://www.mad4wheels.com/fiat/500-hybrid-launch-edition-2020
Grüße Oliver 

595C Turismo

tompeter

  • Beiträge: 985
  • Alter: 51
  • Ort: Felde
  • Geschlecht: Männlich
  • Fiat Abarth 595
  • Galerie ansehen
Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
« Antwort #119 am: 07.05.2020, 07:13 »
nach oben


Viel Aufwand für nix!

Mein 2001er Daihatsu Cuore hatte 56PS, ging dank variabler Nockenwellenverstellung und geringem Gewicht richtig vom Hof und hat fast nie mehr als 5 Liter Sprit genommen. Das Ganze ohne Turbo, ohne Batterie unter dem Sitz.

Wo ist da der Fortschritt?

Der 500 Hybrid ist eine Antwort auf Fragen, die niemand gestellt hat.

Gruß
Thomas

Live is too short to drive boring cars😎