forum500.de - die neue Fiat 500 Community

Fiat 500 => 500 - Allgemeines => Thema gestartet von: Snopy am 01.12.2019, 17:58

Titel: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Snopy am 01.12.2019, 17:58
@all,

wahrscheinlich ab Januar oder Februar ist die Serie 8 vom FIAT 500 erhältlich.

Details über Veränderungen gegenüber der Serie 7 sind noch nicht verfügbar. Es wird aber von der Einführung weiterer Sicherheitssysteme berichtet. Wir dürfen also gespannt sein.

Folgende Motoren sind in der Serie 8 erhältlich:

1.0 Hybrid Benziner (70 PS) - Neuer Firefly-Motor mit 12V System

1.2 Benziner (69 PS) mit Dualogic
1.2 Benzin/LPG (69 PS) mit Schaltgetriebe

Soweit alle aktuell verfügbaren Informationen über die neue Serie. Ich denke aber, hier werden schon in den nächsten Tagen weitere Infos folgen.

Sobald die neuen Infos raus sind, dann findet Ihr diese hier.

Viele Grüße

Sven
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 01.12.2019, 18:28
Also ich bin gespannt und ob sich auch was am Äußeren ändert.

Der 500 in der uns bekannten Form wird also noch weiterleben. :)

Gruß
Dorian
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 01.12.2019, 19:52
Schade, nur noch leistungsarme Motörchen.

Hoffentlich bauen Sie den ABARTH weiter, sonst war es für mich die letzte Kugel, schließlich ist dies mein ( unser) Erstwagen und muss auch mal ein paar hindert Kilometer Autobahn abspulen und dabei auch ein wenig Spaß machen.

Gruß
Thomas



Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Semmelchen am 01.12.2019, 20:09
Schade, dass der TA komplett rausfliegt
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 01.12.2019, 21:29
Wer hätte gedacht das der alte Fire Motor den TA überlebt .

Gesendet von meinem Telefon

Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: guri am 01.12.2019, 22:02
Ich hoffe ja immer noch darauf, dass die Hochzeit mit PSA uns einen 500er mit dem 102 PS PSA Diesel beschert. Der wird beim Citroen C3 verbaut und ganz aktuell beim neuen Peugeot 208 und Opel Corsa.

Beim C3 verspricht er einen WLTP Verbrauch zwischen 3,1 und 3,9 Liter bei nur 90 g/km CO2 Emission. Damit ist er sauberer als die Benzinerversionen.

Ich werde meinen 1,2er 500er demnächst auf jeden Fall abgeben.
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Cespuglio am 02.12.2019, 09:57
Ich mag den 1.2er immer noch gerne. Hab den auch mit 80PS in meinem Punto  :thumbsup:
Schön, dass er weiterhin angeboten wird  8)

Der 1.0 Hybrid klingt auch interessant.

Man darf gespannt sein  :)
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Der Jens am 02.12.2019, 10:26
Einen Motor mit 69PS und einen anderen mit 70PS finde ich merkwürdig.

Die Konkurrenz holt aus 1 L Hubraum auch ohne Hybrid 75PS, da sollte bei einem Hybrid doch eine Systemleistung von 90PS machbar sein.
So ein High-Tech Hybrid kostet sicher wesentlich mehr als der altehrwürdige 2-Ventiler. Warum sollte ich das Geld ausgeben, wenn ich dafür nur 1PS mehr bekomme ?
Bei der typischen Jahresfahrleistung eines 500er holt man den Aufpreis über den Spritverbrauch doch in 100 Jahren nicht raus ...  ::)
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Cespuglio am 02.12.2019, 10:34
Da hast Du natürlich vollkommen Recht!

Bleibt abzuwarten was der 1.0 konkret zu bieten hat.
Vielleicht ist der ja ultrasparsam  8)
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Cinquecento am 02.12.2019, 10:58
Dass neue Vorschriften gerade Kleinstwagen überproportional teurer machen und sich mancher Hersteller gar komplett aus dem Segment zurückziehen möchte, ist ja bekannt. Dem dürfte auch der 70 PS Hybrid geschuldet sein. Es geht hauptsächlich um die Spritersparnis und weniger CO2-Ausstoß auf dem Papier.
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 02.12.2019, 20:36
Ich hoffe ja immer noch darauf, dass die Hochzeit mit PSA uns einen 500er mit dem 102 PS PSA Diesel beschert. Der wird beim Citroen C3 verbaut und ganz aktuell beim neuen Peugeot 208 und Opel Corsa.
Beim C3 verspricht er einen WLTP Verbrauch zwischen 3,1 und 3,9 Liter bei nur 90 g/km CO2 Emission. Damit ist er sauberer als die Benzinerversionen.


Mein Bruder fährt den 120PS-Diesel aus dem PSA- Konzern im neuen Cactus... und verbraucht in Belgien damit reale 3,9 Liter bei gemischtem Betrieb und umsichtiger Fahrweise.

Zum Spritsparen geht nach wie vor nichts über einen modernen Diesel. Der Toyota Auris Hybrid meines Bruders verbraucht auf der gleichen Strecke und gleichen Bedingungen 5,5 Liter Super.


Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: guri am 02.12.2019, 21:17
Zitat
Mein Bruder fährt den 120PS-Diesel aus dem PSA- Konzern im neuen Cactus... und verbraucht in Belgien damit reale 3,9 Liter bei gemischtem Betrieb und umsichtiger Fahrweise.

Den C3 gab es ja bis 2018 mit einem "kleinen" und einem "großen" Diesel. Die waren beide schon gut in Verbrauch umd Emission. Für 2019 wurde der Motor noch einmal modifiziert. Jetzt gibt es nur noch die neue 102 PS Version, die im Verbrauch noch einmal sparsamer ist.

Erschreckend für mich ist wie die Anti-Diesel Kampagne diese Entwicklungen schon vorab zum Tode verurteilt hat.
Mobile findet aktuell in Deutschland ungefähr 1.470 Citroen C3 Benziner mit Zulassung ab 2019 und nur 20 Stück als Diesel.

Und das obwohl der Diesel die besseren Abgas- und Verbrauchswerte hat.
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Snopy am 02.12.2019, 21:36
Mal schauen, bisher sind die Motoren für Serie 8 so benannt. Das der TwinAir schon raus sein soll, ist schon etwas arg. Aber wahrscheinlich wird es so werden, denn für den Panda gab es heute auch die Meldung :o Der Panda wird auch ein neues UConnect erhalten und sich somit auch Innen verändern.

Ebenfalls sind neue Sicherheitssysteme angekündigt. Bin da echt gespannt, was da kommen wird :denk: Für Spurhalteassistent sind ja, denke ich zumindest, größere Eingriffe nötigt. Ich denke dieses Monat wird noch die Auflösung folgen.

Auf einen Diesel braucht man ich glaube nicht mehr hoffen ... wenn die letzte Meldung stimmt, dann fliegen ja sogar die Diesel ab Anfang 2020 auch aus anderen Segmenten raus und das hat mich schon baff gemacht. Schauen wir einmal.

Und bevor man Effekte aus der Fusion mit PSA wahrnehmen wird, schreiben wir sicherlich 2021. Im kommenden Jahr rechne ich noch nicht mit großen Veränderungen. Eine Meldung besagt nur, dass sie es mit dem Doblo eilig haben (Peugeot Rifter / Citroen Berlingo / Opel Combo). Die nächste Zeit wird alles, nur nicht langweilig ;)

Viele Grüße

Sven
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 09.12.2019, 13:13
Moin :winkewinke:

Ich habe die Beiträge bzgl. Klima und Co. verschoben:
https://www.forum500.de/community/index.php/topic,8731.0.html

Hier bitte nur Beiträge zum Serie 8 500. ;)

Gruß
Dorian
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Snopy am 13.12.2019, 22:49
@all,

in Italien kann ab heute die Serie 8 vom FIAT 500 bestellt werden! Auslieferung scheint dann ab Februar 2020 zu erfolgen.

Der 500er mit dem neuen 1.0 Motor (3 Zylinder Sauger) soll ein neues Digitalinstrument bekommen, welches laufend über den Zustand der Batterie informiert. Der Verbrauch soll 20 % unter dem 1.2er liegen. Ausgestattet ist er mit einer 6-Gang-Schaltung.

Der 1.3 MJet sowie der TwinAir sind komplett raus.

Soweit der aktuelle Stand.

Viele Grüße

Sven
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 14.12.2019, 19:42
Wenn der Hybrid MIT Batterie-Unterstützung gerade 70PS schafft, was schafft der in der Konfiguration denn ohne elektrische Unterstützung?

Klar wird der 20% weniger verbrauchen im Zyklus, weil da ja auch Stadtfahrten dabei sind. Mir wird das bei 60% Autobahn und 30% Landstraße nichts bringen.

Wird wohl Beo mir als nächstes Fahrzeug wohl doch nen Abarth mit 145 PS zulegen und den defensiv bewegen. Zumindest habe ich dann Druck, wenn ich den mal brauche  :thumbsup:.

Gruß
Thomas
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Martin am 17.12.2019, 23:56
Im Dezember 2010 habe ich meinen ersten TwinAir bekommen. Mein Jetziger hat gerade 5. Geburtstag
und ich habe die imposante KFZ-Jahressteuer-Rechnung über € 18,-- bekommen;-)
Als dieses Triebwerk 2010 auf den Markt kam war es nach Fiat-Marketing die Motoren-Innovation des Jahrtausends
und für mich damals ein starker Grund, um mir meinen ersten 5i zuzulegen.
Jetzt bin ich beinahe sprachlos, daß der TwinAir nach 9 Jahren einfach verschwinden soll!  :nenene:
Den hätte man doch bestimmt noch weiter entwickeln können, auch mit Hybrid-Antrieb!!!!!

Der Abarth ist für mich keine Alternative, da ich das nicht wirklich brauche. Und auf dem Abarth steht das nicht nur drauf,
die Kosten sind auch überall (Anschaffung, Steuer, Versicherung, Ersatzteile, Verschleißteile, Wartung) abarthig höher.
Mit abarthig meine ich jetzt nicht die einzelnen Kosten, Ihr müsst hier jetzt gar nicht anfangen zu kontern, wie "meine
Versicherung kostet nur 3,-- mehr als..." Es ist einfach die Summe an Mehrkosten, die zusammen kommt.

Wenn der Hybrid MIT Batterie-Unterstützung gerade 70PS schafft, was schafft der in der Konfiguration denn ohne elektrische Unterstützung?

Klar wird der 20% weniger verbrauchen im Zyklus, weil da ja auch Stadtfahrten dabei sind. Mir wird das bei 60% Autobahn und 30% Landstraße nichts bringen. ...
Gruß Thomas

Es könnte sein, daß der 3Zylinder-Hybrid nicht unbedingt ein Hai-Tech-Instrument wird, da weiter oben schon zu lesen war,
daß es den 1,2 Liter mit Dualogic geben soll und den Hybrid nicht?!? Vielleicht kann man die Kraft von E- und Verbrennungsmotor gar nicht gleichzeitig nutzen?

Wenn es den Hybrid nicht auch mit Dualogic oder ähnlichem Automatik-Getriebe geben sollte, wird mein jetztiger
wohl auch mein letzter 5i sein und ich muß ihn gut hüten...

Viele Grüße
Martin
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 18.12.2019, 19:10
Martin ich kenne eigentlich nur Hybride mit Automatik .
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Martin am 19.12.2019, 00:41
@Spurti: Vielen Dank für die Info, das beruhigt mich etwas. Ich habe noch kaum Hybrid-Autos wirklich in Augenschein genommen.
Kürzlich habe ich eine Erprobungsfahrt (wie eine Fahrprüfung, nur mit Fahrlehrer aber ohne Prüfer) in einem E-Golf (reines E-Auto) gemacht.
Das Fahrzeug hat sich eigentlich ganz angenehm gefahren. Nur eben 0 Charme und bei 80 km/h klang es wie eine Straßenbahn.  :zwinker:
@Semmelchen: Danke!

Viele Grüße
Martin
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Snopy am 19.12.2019, 22:09
@all,

der neue FIAT 500 mit dem 1.0 Hybrid bekommt ein 6-Gang-Schaltgetriebe.

Viele Grüße

Sven
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 19.12.2019, 22:25
Dann ist es ein Miro oder Mildhybrid  .

Gesendet von meinem Telefon

Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Martin am 20.12.2019, 02:11
Na, sag ich es nicht:
FIAT erfindet den 500 neu: Vom niedlichen Fahrzeug mit TwinAir-Triebwerk, daß zumindest vielen Spaß gemacht hat
zu einem Hybrid (wie auch immer der heißen mag~;-), der aller Voraussicht nach weniger Leistung hat und dazu aller Voraussicht nach
nicht mit einem Automatikgetriebe, das wie oben von Spurti geschrieben sonst bei Hybrid-Fahrzeugen standart ist...,
bestückt werden kann? Ein Schlag ins Gesicht für alle beeinträchtigten Personen.  :nenene:
Meinen Rollstuhl bekomme ich zwar in den 5i, aber nur wenn ich ihn in mehrere Teile zerlege.
Wenn dann noch andere Hemmnisse dazu kommen, war es das, FIAT!

Gruß
Martin
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 20.12.2019, 18:36
Martin ärgere dich über nichts was du noch nicht gesehen hast  :pfeif:
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Martin am 20.12.2019, 22:55
Danke, Du hast recht, Andreas. Mein ehemaliger Händler hat auch mal gesagt:
"Ich habe schon viele Autos auf Messen gestreichelt, die dann nie gebaut worden sind."   :hehehe:


Gruß
Martin
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Snopy am 21.12.2019, 21:57
@all,

der neue 1.0 ist ein Mildhybrid. Mehr wird auf der bestehenden Plattform nicht gehen. Denn der 500E steht ja auf einer neuen Plattform und wird wohl etwas breiter und länger werden. Hier kommen nun langsam auch ein paar Details ans Licht.

Viele Grüße

Sven

Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Xelo am 09.01.2020, 21:36
Hier der offizielle Pressebericht zum neuen Mildhybrid. Mein 1.2er soll dieses Jahr ersetzt werden nach 4 Jahren. Ich hätte den Hybriden gern mit 3-Zyl-Turbo und 95 PS, aber den Gefallen macht mir Fiat wohl nicht. :)
Dadurch bleib der Hyundai i10 N-Line weiter im Rennen als Nachfolger, allerdings sehr unwahrscheinlich.

http://www.moparpress-europe.at/press/article/fiat-startet-elektrifizierung-mit-hybrid-versionen-von-fiat-500-und-fiat-panda

Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Snopy am 09.01.2020, 21:43
@all,

heute hat FIAT alle Daten sowie die Bilder vom neuen FIAT 500 Hybrid veröffentlicht.

Hier könnt Ihr alles nachlesen:

FIAT 500 und FIAT Panda Hybrid-Version (http://www.fiatpress.de/press/article/fiat-startet-elektrifizierung-mit-hybrid-versionen-von-fiat-500-und-fiat-panda)

Und hier gibt es viele Bilder (neue Farbe und neues Sitzdesign :)):

Bilder FIAT 500 und FIAT Panda Hybrid-Version (https://www.passioneautoitaliane.com/2020/01/fiat-500-e-panda-hybrid.html?spref=fb&fbclid=IwAR2luxOQUPWaMidMfqg6UAH2_lqkjDrUsT9JyX1OOXB000E_ktw-jRwI9eY)

Die neue Farbe schaut auf den Bildern sehr interessant aus und auch das Innendesign finde ich gut :thumbsup: Generell klingt das ganze schon alles sehr spannend. Bin schon echt auf den Moment gespannt, wenn sie im AH eintreffen werden. :)

Viele Grüße

Sven
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 10.01.2020, 00:58
Freu mich auf die Serie 8 riesig  :).

Bin gespannt, wie der 500 Hybrid sich fährt.
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: boernie am 10.01.2020, 07:14
Der Hybrid ist absolut halbherzig gedacht. Die Technik hatten die Japaner schon vor 22 Jahren. Was will man mit einem 3,6 KW Elektroanlasser bewerkstelligen? Rein elektrisches Fahren oder sogar Anfahren sicherlich nicht? Minimale Hilfe beim Anfahren? Mein Daily Car ist ein Yaris Hybrid. Der Elektromotor hat wenigstens 45KW. Die Anfahrt erfolgt im Stadtverkehr fast ausschließlich elektrisch. 

NaJa, probefahren werde ich das Teil mal.
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: rene am 10.01.2020, 12:24
Dieses „Hybrid“ ist eine Mogelpackung, der Elektromotor schiebt in gewissen Situationen etwas mit an, wenn ich das richtig verstanden habe. Korrigiert mich bitte, sollte ich falsch liegen. Ist das selbe System wie FCA seit 2019 in die RAM PickUps baut, dass will in USA auch niemand haben. Hatte einen ein Wochenende lang, mit viel dran glauben konnte man eine bessere Beschleunigung feststellen, weniger Verbrauch - Fehlanzeige. Die Technik wiegt ja auch was, was in Bewegung gebracht und gehalten werden will.... Und es ist noch mehr dran, was kaputt gehen kann...

Hoffentlich gibt es den 500er auch ohne den Krampf zu kaufen!   

Wie dem auch sei, mit etwas Glück fahre ich ab heute Abend auch wieder völlig ungeplant 500er.
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 10.01.2020, 15:45

Hier wird unter dem Öko-Siegel gegen Aufpreis eine Mogelpackung untergeschoben.

3,6Kw? Knapp über dem Fuffi-Roller meiner Tochter. Und den halte ich fest, selbst wenn sie Vollgas gibt. Lächerlich.

Eigentlich wird eine zusätzliche Batterie eingebaut, um das Start-Stopp- System zu unterstützen, mehr nicht.

Den Ansatz, recycelte Materialien im Innenraum zu verbauen, finde ich grundsätzlich gut. aber wie sehen die durch den Wolf gedrehten Plastiktüten und Duschzeug-Flaschen nach einigen Jahren aus? Bleicht das Zeug aus, wird es spröde?

Baumwolle z.B. ist auch ein natürlicher Rohstoff. Aber bei dem weiß man um seine Haltbarkeit.

Echt schade, nicht zumindest einen richtigen Hybrid-Antrieb einzubauen. So bleibt das ein ökologisches Feigenblatt, mehr nicht.

Gruß
Thomas
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: redman am 12.01.2020, 11:26
In so eine winziges Fahrzeug einen Vollhybrid zu integrieren dürfte schwierig sein, abgesehen davon das der Preis dann eine für diese Fahrzeugklasse astronomische Höhe erreichen würde. Es bleibt also beim Etikettenschwindel.
Baumwolle ist leider hinsichtlich der Nachhaltigkeit kein echter Ersatz. Es geht ja ums recyclen. Und der Anbau von Baumwolle benötigt Unmengen an Wasser.
Das hierzulande die Elektromobilität als einzig Glückseligkeit versprechende Technologie herausgehoben wird, ist eh so ein Ding. Ist aber ein anderes Thema.
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 17.01.2020, 12:33
Interessante Infos zum neuen kommenden 500 (nicht Serie 8 ):

Dieser sollte ja ursprünglich rein elektrisch auf den Markt kommen. Nun scheint es, als wenn der neue 500 auch mit BenzinMotoren und als Hybrid gebaut werden soll. Bis es soweit ist, wird es weiterhin die Serie 8 geben.

Das nenne ich mal Neuigkeiten. 8)

Hier die Quelle:
https://www.passioneautoitaliane.com/2020/01/nuova-fiat-500-prima-elettrica-poi.html?spref=fb&fbclid=IwAR15HYEyAlDboY7okW7Ru_o4-E4ZmrnC-yNz2HwYV3rh5-1oaqPJyHEFPJ0&m=1

Gruß
Dorian
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Snopy am 17.01.2020, 22:03
@Dorian,

mache dir nicht allzu große Hoffnungen. Wie lange wollen sie dann noch warten?

Es würde ja gar kein Problem darstellen, den neuen sofort so zu bringen. Aber schauen wir einmal.

Viele Grüße

Sven
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 17.01.2020, 22:54
Ja man weiß halt nie. Aber wie du ja auch schonmal wo geschrieben hattest: Die Italiener kann man nie ganz vorhersagen. Vielleicht hat es denen gezwitschert, dass ein reiner e500 nicht mehr die Massen lockt, wie der aktuelle 500, der ja mittlerweile eine CashCow sein dürfte. Und wer will schon Geld liegen lassen.
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 18.01.2020, 21:24
Veil spannender finde ich im letzten Link im unteren Bereich die Studie von einem neuen Fiat Ritmo. DAS wäre mal ein echter Knaller gegen Polo &Co.

Gruß
Thomas
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Roberts am 06.02.2020, 13:35
Erster wenig enthusiastischer Fahrbericht des Hybrid-500er:
https://www.focus.de/auto/fahrberichte/fiat-500-hybrid-spritsparen-als-aufgabe_id_11634946.html (https://www.focus.de/auto/fahrberichte/fiat-500-hybrid-spritsparen-als-aufgabe_id_11634946.html)
Titel: Re: FIAT 500 - Serie 8 - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 06.02.2020, 15:28
Gut, dafür sind sie die günstigsten und wahrscheinlich kleinsten Hybrid Modelle auf dem Markt. Dass sie damit das Rad nicht neu erfinden, war klar. ;)

Gruß
Dorian
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 06.02.2020, 21:20
Augenwischerei, mehr nicht..

Wenn ich den TA meiner Frau wie ein rohes Ei behandle, fahre ich den auch in der Stadt mit 4,8-5,3 Litern.

ABER ich habe auch Leistung, wenn ich sie benötige.

Das Ding ist in meinen Augen ein schlechter Scherz.

Gruß
Thomas
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 06.02.2020, 23:16
Immer diese Meckerer... Gab es bei Facelift-Model auch und dann fahren ihn doch alle  :undweg:
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 07.02.2020, 20:17
Och nö, der Vergleich hinkt.

Fand das Facelift- Modell schon immer schöner :thumbsup:

Gruß
Thomas
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Martin am 07.02.2020, 23:17
Nein, ich fahre kein Facelift Modell und es hat mir auch noch nie besser gefallen als meiner.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 08.02.2020, 17:20
Das Ding ist ich komme vom Management und man kann es leider nicht jedem recht machen.

Wäre ja auch irgendwo langweilig.

Fiat hat alles richtig gemacht - der Fiat 500 ist ein Kleinstwagen und wer schneller fahren möchte, muss zum Abarth greifen (ist ja auch logisch).

Haben unseren Superman 500er an einen Liebhaber abgegeben.

Vor kurzem bei Fiat gewesen und da stand er, der 500S im gleichen schicken Blau und als 86 PS Motor mit guter Autohaus Ausstattung - binnen paar Tage war er unser, er ging mir nicht mehr aus dem Kopf.

Nächste Woche wird abgeholt.

Schönes Wochenende 👍
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 08.02.2020, 19:29
Glückwunsch zum neuen 500S :winkewinke:

Gruß
Dorian
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 08.02.2020, 20:20
Dankeschön. Eigentlich liebäugelte ich schon mit dem Hybrid, aber nun ist es anders gekommen bin schwach geworden.

Nachdem der Verkäufer mit noch sagte, der Neue wird voll getankt übergeben und die Garantie wird auf deren Kosten verlängert und ich darf mir etwas aus dem Zubehör aussuchen, konnte ich nicht widerstehen.

Ich finde die Hybrid-Version persönlich gut.

Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 08.02.2020, 20:56
Ein schöner erster Automobil-Bericht zum nagelneuen 500 Hybrid:
https://www.autozeitung.de/neuer-fiat-500-hybrid-197874.html?image=7
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 08.02.2020, 23:32
Ein schöner erster Automobil-Bericht zum nagelneuen 500 Hybrid:
https://www.autozeitung.de/neuer-fiat-500-hybrid-197874.html?image=7

Positiver und realistischer Bericht. :thumbsup:

Ich finde, es sind moderne EinstiegsHybride für den "kleinen" Geldbeutel und den normalen Laternenparker. :) Also gemacht für die normalen Leute ohne eigenes Grundstück mit Lademöglichkeit. Finde ich gut.

Gruß
Dorian
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 09.02.2020, 19:14
Dem stimme ich vollkommen zu  :!
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Martin am 20.02.2020, 01:59
Hier war irgendwo einmal die Rede vom "segeln" für den Hybrid und daß das Energie sparen soll.
Dieses Zitat hat sich auch schon in andere Freds fortgepflanzt.

Zum Wort und zur Begrifflichkeit "Segeln" möchte ich nur noch anmerken, daß dies mal wieder totaler Marketing-Blödsinn ist!!!
Ich habe auf keinem Bild oder in Texten des neuen Hybrid-5is gesehen, das er mit Segeln augestattet sein soll
(Das sind recht große Tücher aus robustem Stoff, für die man in der Regel auch Masten benötigt).
Und ohne Segel segelt es sich eben schlecht. Das weiß jeder, der jemals in einem Boot gesessen ist.
Naja, Boot- und Auto-Fahren sind eben doch zweierlei Dinge;-D

Viele Grüße
Martin
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 20.02.2020, 09:19
Moin Martin, dann bedanke dich bei den meisten verlinkten Artikeln zum Hybrid.

Hier ein Auszug aus dem verlinkten Auto Zeitung Artikel

Allerdings muss nun der Fahrer die Sorgen einer klugen Software-Getriebesteuerung tragen und bereits während der ersten Testfahrt schlau schalten, vorausschauend fahren oder gar die Segelfunktion unter 30 km/h (Leerlauf einlegen, Motor geht automatisch aus) nutzen: auskuppeln, rollenlassen. Nur so ist das Spritsparpotenzial des Antriebs restlos zu nutzen.

Gruß Stefan
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: rene am 21.02.2020, 10:35

Ich finde, es sind moderne EinstiegsHybride für den "kleinen" Geldbeutel und den normalen Laternenparker. :) Also gemacht für die normalen Leute ohne eigenes Grundstück mit Lademöglichkeit. Finde ich gut.

Nur hat der normale Laternenparker von diesen Hybrid rein gar nichts, wenn er nicht laden kann zu Hause.

Meine bessere Hälfte hatte letztens den BMW 745e dabei, auch ein Hybrid. In der Stadt mit vollem Akku super, ist der aber leer, was nach etwa 40km normaler Fahrt mit Heizung auf 21° der Fall war, fährt man nur einen normalen Benziner, der eine funktionslose Hybridtechnik mit schleppen muss. Sind zu meinen Eltern gefahren damit (150km einfach von Dingolfing über die A92, B15n, A93 und dann A3 Richtung Nürnberg), am Ende standen 13l im BC bei einer Geschwindigkeit zwischen 120 und 140. Wo ist da jetzt die Eesparnis? Ich suche sie noch immer...Und nicht zu vergessen, dass der Hersteller für so eine Mogelpackung auch noch mehr Geld sehen will...

Zum Vergleich: unser ehrlicher 6.4er 8 Ender ohne Aufladung mit simpler 2 Ventiltechnik nahm sich auf der Strecke auch nicht mehr...

Aber Greta und Co trichtern einen es ja ein, darum zieht bei uns in ein paar Tagen auch ein Modell mit Downsizing Motor ein, 0,2l weniger Hubraum, dafür Kompressor drauf geschnallt, ich freue mich auf den niedrigeren Verbrauch  ;) ;)

Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 21.02.2020, 12:27
Soweit ich das verstanden habe, muss 500 Hybrid nicht aufgeladen werden an der Steckdose. Die kleine Batterie wird während des Fahrens aufgeladen. Ergo ist ja genau das, was für Laternenparker praktikabel wäre.

Verbessert mich, wenn ich falsch liege.

Gruß
Dorian
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 21.02.2020, 12:30
Genau so hab ich das auch gelesen und verstanden.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: boernie am 21.02.2020, 13:25
Soweit ich das verstanden habe, muss 500 Hybrid nicht aufgeladen werden an der Steckdose. Die kleine Batterie wird während des Fahrens aufgeladen. Ergo ist ja genau das, was für Laternenparker praktikabel wäre.

Verbessert mich, wenn ich falsch liege.

Gruß
Dorian

Der 500er Hybrid lädt durch Rekuperation beim Bremsen und Bergabfahren. Eine Steckdose brauchst Du nicht. Genau so macht das mein Yaris Hybrid auch mit dem Unterschied, dass ich einen 45Kw E-Motor verbaut habe.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 21.02.2020, 18:17
Zur Erklärung    https://de.wikipedia.org/wiki/Hybridelektrokraftfahrzeug
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 21.02.2020, 23:25
Der neue Hybrid Motor ist perfekt für die Stadt.

Ich finde meckern kann man immer, aber Fiat hat eine gute Lösung gefunden  :).
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: lunschi am 22.02.2020, 19:41
Der neue Hybrid Motor ist perfekt für die Stadt.

Ich finde meckern kann man immer, aber Fiat hat eine gute Lösung gefunden  :).

...ich bin mal gespannt was da für Realverbräuche rauskommen. Mich würden schon die schwachen Fahrleistungen abschrecken - fast 14 Sekunden 0 - 100, das ist schon ziemlich lahm finde ich. Und das war sicher mit vollem Akku gemessen.

Kai
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 22.02.2020, 21:50
Es ist ein Hybrid und kein Elektro.

Wer schneller fahren möchte, fährt Abarth.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Snopy am 22.02.2020, 22:02
@all,

so die Serie 8 ist bei den Händlern eingetroffen  :thumbsup:

Schaut einfach einmal bei Eurem freundlichen vorbei und erlebt den neuen FIAT 500 Hybrid ab sofort hautnah! :)

Viele Grüße

Sven
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 22.02.2020, 23:35
Schickes Auto  ;) :)  ;D.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 25.02.2020, 10:32
Hier der Hybrid Sound  :):

https://youtu.be/ER4vHVMHYGs
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 25.02.2020, 10:53
Auf den ersten Schreck dachte ich, klingt nach kleinem Abarth. :o
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 25.02.2020, 11:43
Dachte auch erst "Oh kleiner Abarth" und dann "Ein Hauch von TwinAir". ;D ;D ;D ;D

Wenn das wirklich der Sound ist. :thumbsup:

Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 25.02.2020, 15:52
Ist der Sound, war vor Ort 👍😁👍.

So sportlich klingt der Hybrid.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 25.02.2020, 16:12
Ein leichtes sprotzeln des Auspuffes ist auch zu hören. So muß ein Italiener klingen.😍
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Der Jens am 25.02.2020, 16:30
Verwunderlich finde ich allerdings, daß der neue 70PS Motor fast eine Sekunde länger von 0-100 braucht als der alte 69PS Motor.

Sind die 70PS beim neuen eigentlich die Leistung des Verbrennungsmotors, oder ist das die Systemleistung Verbrenner + Möchtegern-Hybrid ?
70PS Literleistung wären für einen 2-Ventiler ja schon recht sportlich ...
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 25.02.2020, 16:34
Ist ein 3 Zylinder Motor.😉
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Cinquecento am 25.02.2020, 16:38
Viel Lärm um Nichts (viel Sound, aber keine Leistung dahinter). Schade.

Ich hätte mir einen Hybrid mit 80-120 PS und einer rein elektrischen Reichweite von ca. 25 km gewünscht (und Vmax 80 km/h). Das würde bei mir richtig Sprit und für den Motor ungesunde Kurzstrecken sparen. Ich bin zwar Laternenparker, aber könnte am Arbeitsplatz laden und so die ~8 km Arbeitsweg und sogar zum Einkaufen rein elektrisch fahren.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Der Jens am 25.02.2020, 16:50
Ist ein 3 Zylinder Motor.😉
Und das ist die Erklärung für ... was ?
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 25.02.2020, 17:08

70PS Literleistung wären für einen 2-Ventiler ja schon recht sportlich ...

Das er wohl als 3 Zylinder Motor auch 3 Ventile hat. Ich lass mich da aber gerne korrigieren wenn ich falsch liege.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: boernie am 25.02.2020, 17:17
Der Antrieb ist eine absolute Mogelpackung und der Kaufpreis m.E. nicht gerechtfertigt. Warten wir mal ab, ob sich der Antrieb unter PSA Regie überhaupt längerfristig hält.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Der Jens am 25.02.2020, 17:32
Das er wohl als 3 Zylinder Motor auch 3 Ventile hat. Ich lass mich da aber gerne korrigieren wenn ich falsch liege.
Ah - ok, ich dachte Du würdest Dich mit Motoren auskennen ...
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 25.02.2020, 17:38
Ah - ok, ich dachte Du würdest Dich mit Motoren auskennen ...
Super lieber eine solche Antwort anstatt zu erklären. :thumbsup:

Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Cinquecento am 25.02.2020, 18:29
Die Zahl der Ventile hat nicht unbedingt etwas mit der Zahl der Zylinder zu tun. Zwei Ventile braucht man aber mindestens pro Zylinder (ein Einlass- und ein Auslassventil). Meistens sind heutzutage vier Ventile üblich, sie ermöglichen eine gleichmäßigere Verbrennung, bessere Aufladung (Turbo) und es lassen sich variable Steuerzeiten realisieren. Es gab aber durchaus auch Motoren mit drei Ventilen (bspw. von Mercedes) oder fünf Ventilen (Audi).

Ein Zweiventiler kann aber durchaus auch Vorteile im niedrigen bis mittleren Drehzahlbereich haben, nicht zuletzt sind zwei Ventile einfacher steuerbar als vier.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 25.02.2020, 18:48
@Cinquecento  :thumbsup:

Gerne lasse ich mich aufklären wenn ich was Falsch sage oder verstehe. Danke dir.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 25.02.2020, 21:01

Also der Sound bekommt auch von mir einen :thumbsup:.

Nur die Fahrleistungen  nicht. :nenene:


Gruß
Thomas



Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Krypton am 25.02.2020, 21:24
Also der jetzige HYBRID hat einen 3 Zylinder-Motor mit  je 2 Ventilen und das mit variable Ventilsteuerzeit. Damit schaffen die 999cm³ dann die sagenhaften 70PS bei einem max. Drehmoment von 92 Nm bei 3500U/min.
Der Elektromotor hat 3,6 KW, also rund 5 PS und schaltet sich nur während der Anfahrt dazu und verpasst dem F500 damit gefühlt etwas mehr Schub.
Das nur mal so zu den Motorfakten  ;D

Regelt man das Aggregat über 4 Ventile und packt noch nen Turbo dazu, dann kommt man auf gut 90 - 120 PS - sollte sogar der gleiche Block sein wie der des 500x und da kennt man das ja.
Warum man dem kleinen das nicht verpasst hat? Keine Ahnung, aber ich denke, dass damit die erforderlichen Werte nicht zu erreichen währen - Das gleiche Problem hatte der 0,9er Smart mit seinen 3 Zyl und den Turboaufgeladenen 90PS bzw. ~ 109 im Brabus. Den ersteren hatten wir und er war eine bittere Enttäuschung...daher nun auch der Wechsel auf den F500 mit seinem gepflegten 4-Zylinder und schmusigen 69PS  :thumbsup:
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 26.02.2020, 05:53

Leistungsmäßig ist der Spaß beim 500er leider vorbei. Zumindest für jene, die den 500er als Erstfahrzeug und auch für lange Strecken nutzen möchten, die auch mal angstfrei einen LKW auf der Landstraße überholen wollen...

der 1.2 mag schmusig sein und der neue Dreizylinder gut klingen. Aber entspannter und souveräner Vortrieb geht halt anders. Vor allem auf der BAB oder im bergigen Umfeld.

Der TA 105 lässt sich ja ebenfalls sparsam bewegen, aber hat bei Bedarf eben auch Druck. Ich denke da z.B an verkürzte Autobahnauffahrten an Baustellen oder die Kassler Berge. Da spart dann auch weder der 1.2 oder der Hybrid, weil ich dort mit dem Gaspedal Löcher in den Teppich drücken muss, wenn ich halbwegs vorankommen möchte.

Ist wirklich schade um die "vollwertigen" Kleinstwagen aus dem Hause Fiat,

Gruß
Thomas

Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 26.02.2020, 06:25
Es soll doch sowieso demnächst jeder - für Spaß - einen elektrischen 500 kaufen. Ob das aufgeht, man wird sehen. Heikel, würde ich sagen.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: White-500C-driver am 26.02.2020, 06:28
Ja, Thomas,
da gebe ich Dir recht. Für mich war eben der 1.3 L Diesel der Kompromiss. Flott und sparsam.
Leider nicht mehr lieferbar, dank der ganzen Abgas- und Feinstaubdiskusion. Der technische Aufwand für Kleinwagen nicht wirtschaftlich.
Da sich meine berufliche Situation geändert hat, mir der Fiat 500 Abart zu krawallig aussieht und ich endlich mal ein richtiges Cabrio fahren will, kam nur der MINI in Frage.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 26.02.2020, 16:42
 @Dorian

Wieviel Spaß der elektrische 500er machen kann wird sich ja erst noch zeigen. Mit verginge der schon beim "Tanken".

Jetzt mach ich den Rüssel rein und fahre 3 Minuten später einfach weiter.

Ich finde das auf den Autohöfen schon immer bedauernswert, wenn die armen Tesla-Fahrer mindestens eine halbe Stunde Lebenszeit verlieren. Und die Dinger laden ja schon richtig schnell.

Wird beim W- Fiat nicht so sein....


@White-500C-Driver

Stimmt, der Diesel ist ja auch schon Geschichte. Hatte mal einen FOX TDi, den Motor habe ich geliebt: Drehmoment satt für sein Gewicht und supersparsam. dabei.

Der ABARTH sieht nicht krawallig aus, da muss ich widersprechen   :plemplem: :undweg:.

Der ABARTH ist ein Pocket- Rocket, und sowas kann und darf nicht anders aussehen. Wenn Du mal einen fährst, dann verstehst du diese Harmonie zwischen inneren und äußeren Werten :thumbsup:.

Für mich persönlich wäre der Mini durchs Raster gefallen: ich finde ihn in der aktuellen Version einfach zu "aufgeblasen", also zu groß.

Die erste Generation hätte mich "catchen" können, wenn die Technik besser gewesen wäre. Aktuell ist die Technik zwar gut, aber...

So sind die Geschmäcker ( zum Glück) verschieden.

Was aber grundsätzlich leider nichts daran ändert, dass die "ganz Kleinen" mit großen Herzen politisch zum Tode verurteilt sind.

Ich danke für die Gnade der frühen Geburt, diese noch miterlebt haben zu dürfen ( und aktuell im ABARTH tagtäglich zu erleben).

Es gibt zu dem Hybrid einen schönen Test auf YouTube in englischer Sprache. Abgesehen von der mir unverständlichen Lobhudelei auf UP! & Co. spricht der Kollege zumindest über die Motorkombination viel Wahres, also in Kurzform: Lohnt nicht, weil teuer, geht nicht, weil schwach auf der Brust und der E- Antrieb nur die eklatante Schwächlichkeit des Motors zu überspielen versucht. Leider bleibt es auch bei dem Versuch...



Gruß
Thomas
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 26.02.2020, 17:42
Also ich fahre auch gern Fiat, da der Abarth mir auch zu krawallig ausschaut, aber nicht abwertend gemeint... Krawallig ist vielleicht das falsche Wort hierfür - er ist ne Rennsemmel mit ordentlich Feuer unter Hintern.

Fiat wird nur noch leider so überleben können und daran ist die Marke nicht schuld... Fräulein Greta hat viel für Umwelt tun wollen, aber leider nicht durchdacht genug.

Unsere Jugend gibt uns die Schuld, möchte aber das Smartphone, Netflix und Instagram auch nicht missen, geht Freitags in die Disko und fährt dann aber mit der Taxe heim.

Der Hybrid ist für mich persönlich eine gute Lösung, ich möchte Autofahren und nicht Rasen, zudem hat der Hybrid 6 Gänge und er fährt sich prima.

Er ist natürlich kein Twinair, aber er fährt sich solide und wirklich sehr gut, vor allem dank 6 ten Gang. Ein klasse Motor.

Fiat hat bewusst keinen Turbo eingebaut, weil er dann zu schnell wäre und manche würden das schamlos ausnutzen.

Deshalb wer mehr PS braucht, greift zu Abarth.

Der 1.2 8V ist wirklich ein Motor für jedermann und ein guter Einstieg in die Fiat 500 Welt - der Hybrid kommt genau zur richtigen Zeit.

Was der neue 500e bringen wird, werden wir sehen.

Vom Design wird er wahrscheinlich auch ansprechend ausfallen, aber ich halte nicht viel von Elektro, da es mir zur Zeit nicht genug ausgereift ist und ich zudem mitten in der Innenstadt wohne, wo es nicht genug Lademöglichkeiten gibt und zudem, wenn man diese gefunden hat, sind diese besetzt oder beschädigt oder garnicht nutzbar.

Zudem ist die Reichweite eher mau, der Preis nicht gerechtfertigt.

Viele brauchen ihr Auto zum Job und können sich keinen Tesla erlauben und für die Hausfrau oder den Single ist der Hybrid eine feine Sache.

Smart stieg nur auf Elektro um, was für ein Fehler... Bei uns stehen die Dinger rum.

Der 500e aus den USA, den habe ich in Düsseldorf schon gesichtet, schick ist er ja, aber die Reichweite ist ein Witz.

Und klar fährt der schnell, aber soviel Geld ausgeben nur für Spaß, dann fahre ich lieber Twinair oder hole mir einen coolen Abarth und weiß, was ich habe.

Einige wollen Elektro nur zum Rasen haben, aber ich glaube da liegt nicht wirklich der Sinn drin.

Will ich Fun, dann eindeutig Abarth.

Will ich zur Eisdiele und etwas Flanieren, reicht der 1.2 8V alle mal aus.

... Und Mini hat weder optisch, noch mit der Größe mit Mini zu tun, es ist nur ein Designer BMW, mehr nicht.

Klar verkauft der sich gut, aber Retro besaß nur der New Mini von 2001 und wurde es immer größer und größer... Ahja die Qualität der Anfangsmodelle konnte noch mal mit Fiat mithalten,... bei den Motoren, sowie anderen Dingen wurde gerne mal gespart... Aber deshalb fahre ich Fiat, Mini hat für mich nur Daseinsberechtigung und nachdem guckt sich keiner wirklich um und sagt cooles Auto, dass schafft dann nur ein Fiat/Abarth.

Der Rest, der Retro Orgie, wie Mini und Beetle ist belanglos.





Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 26.02.2020, 17:55
@Dorian

Wieviel Spaß der elektrische 500er machen kann wird sich ja erst noch zeigen. Mit verginge der schon beim "Tanken".

Es war auch ein wenig sarkastisch gemeint. ;)
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 27.02.2020, 07:22
Das war mir schon klar :winkewinke:.

Gruß
Thomas
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Krypton am 27.02.2020, 20:49
Also ich kann nur sagen, dass sich Elektro, egal ob man das will oder nicht, auf jeden Fall deutlich ausweiten wird.
Der Hybrid hier ist dagegen meiner Meinung nach ein Witz, weil er keinen echten Vorteil bringt. Der verminderte Hubraum führt zu mehr treten und dadurch höherem Verbrauch. Da er ein Mildhybrid ist, bringt er nur einen leichten Zugewinn beim anfahren und rekuperiert nur im Segelmodus. Ich habe wirklich lange hin und her überlegt, gesucht und habe mir alle Varianten angesehen. Wir sind sogar den 500e Californa zur Probe gefahren - ein endgeiles Teil  >:D , der macht mal Schub und schnurrt dabei wie ein Kätzchen. Die fehlenden Servicemöglichkeiten in DE haben mich aber davon abgehalten und so ist es letztendlich der 1,2er geworden, der nunmal der standfesteste und kultivierteste ist; auch der TwinAir hat mich überhaupt nicht überzeugt. zumal unser fast ausschließlich im Stadtverkehr bzw. Kurzstreckenbetrieb unterwegs ist. Genau damit hatte unser Smart ja auch zu kämpfen und dafür ist der TA auch nicht unbedingt zu haben.

@tompeter - Ich weiß, was Du meinst  :)  Nur fahren wir damit nicht in die Kasseler Berge und das war auch nie der Grund für den Kauf - Dann hätte ich ebenso zum Abarth gegriffen, weil das motormäßig und bezogen auf Schub, die sinnvollste Lösung zwischen Hubraum und Leistung ist. So lassen wir den kleinen stehen und greifen zu einem der anderen zwei Boliden...die schaffen die Kasseler Berge so gerade eben  :undweg:

Und just heute habe ich sogar den zweiten Kaufvertrag für einen F500  1,2 Sport in Italia Blue unterschrieben - wird nächste Woche abgeholt...auf den freut sich meine Schwiegermutter schon tierisch - die war von unserem nämlich total angetan. Und auch hier war die Entscheidung gegenüber dem Hybrid eine leichte -> Deutlich laufruhiger, Leistung merkt man kaum einen Unterschied UND der größte Vorteil -> Der blaue war als Tageszulassung sofort mit voller Ausstattung verfügbar und extrem günstig - was will man mehr  :)
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 27.02.2020, 21:59

Ich gebe dir größtenteils Recht.

Der Twinair ist nicht gerade ein Kurzstrecken-Liebhaber. Dafür läuft er gerade in der Kaltstartphase deutlich zu fett mit den typischen Folgen wie Ölverdünnung, dem Verrußen der Kerzen etc.

Aber wir wohnen halt etwas abseits und nutzen die Stadt für den Einkauf und für den Weg zum Arbeitgeber.

Mit meinem Twin bin ich in 16 Monaten 33tkm gefahren, davon viel auch lange Strecken auf der BAB.

Der 1.2er wäre mir dabei zu phlegmatisch gewesen, vom Hybrid möchte ich da gar nicht reden...

Da der Abarth bei mir eben Erst-Auto ist, genieße ich eben diese Souveränität, die allerdings auch beim TA 105 schon spürbar ist ( Cabrio meiner Frau) und war ( mein Anniversario).

Für reine Kurzstrecke und Stadtverkehr mag der 1.2 okay sein, aber jenseits der gelben Schilder ist er mir einfach zu müde, so haltbar er auch sein mag. Vom Hybrid erwarte ich da noch weniger...

Gruß
Thomas

Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 27.02.2020, 23:30
Das Ding ist der Hybrid hat 6 Gänge und ich finde bevor man urteilt, sollte man ihn Probe fahren  :D, nicht böse gemeint.

Der 1.2 8V hatte ursprünglich 78PS in den Uno Modellen, dass sollte schon bewusst sein, er wurde durch Modifikationen runter gedrosselt bzgl. Euro 6 Norm.

Der Twinair 85PS ist flotter und für die Stadt auch super geeignet.

Aber Geschmäcker sind unterschiedlich, alles hat Vor - und Nachteile.

Ich hatte den 1.2 er modifiziert - es ist ein guter Motor.

Aber der Hybrid ist auch nicht zum Rasen gedacht.

Und dass ist der Punkt, warum einige Hybrid /Elektro fahren wollen, weil er dann Power mitbringt,... Nur wie geschrieben, Elektro wurde nicht für Racing konzepiert...

Es ist ein 500er und kein Porsche.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Krypton am 28.02.2020, 14:03
Das Ding ist der Hybrid hat 6 Gänge und ich finde bevor man urteilt, sollte man ihn Probe fahren  :D, nicht böse gemeint.
.....
Und dass ist der Punkt, warum einige Hybrid /Elektro fahren wollen, weil er dann Power mitbringt,... Nur wie geschrieben, Elektro wurde nicht für Racing konzepiert...

Es ist ein 500er und kein Porsche.

Genau, dass ist ja das, was ich versucht habe auszudrücken - mir geht es auch nicht um den Abarth, sondern einzig um die Frage macht es Sinn einen Hybrid zu kaufen - Und da wir mit dem ersten Erwerb des 500 ja kurz vor dem Erscheinungstermin lagen, ich ihn aber noch nicht fahren konnte, habe ich mich echt schwer damit getan und letztendlich über die anderen Modelle hinweg und meiner vorhandenen KFZ-Kenne dann für einen standfesten ordentlichen Motor entschieden, der den Stadt-Bedürnissen gerecht wird, aber klarer Weise auch kein Rennwagen ist.

Und ich sags mal in PS ausgedrückt...wir haben mit den anderen beiden Fahrzeugen gut 500 PS vor der Tür stehen und irgendwo setzt für mich dann auch der Vernunftsgedanke ein - noch so eine Rennsemmel, das treibt einfach die Kosten immer weiter nach oben. Und wenn man klar absehen kann dass er in der Stadt für die benachbarten Orte genutzt wird, wobei wir hier in MS mittlerweile flächendeckend 50 Kmh, teilweise sogar nur 30 und in den Verbindungsstrecken Ü-Land mit meist 70 begrenzt sind, macht mehr einfach keinen Sinn.

Jetzt beim Kauf des zweiten 500 hatte ich die Chance, wenn auch nur kurz, den Hybrid mal anzulassen, mal kurz vorm Händler hin und her zu fahren (weil bereits ein Termin für eine Probefahrt vereinbart war und der Kunde jeden Moment kommen sollte). Mein Fazit war da und ebenso hats mir auch der Händler schon vorweg gesagt: Das merken Sie kaum mit dem Antrieb, da hat der 1,2er einfach aufgrund der 4 Zylinder und des Mehr an Hubraum gefühlt die besseren Karten. Tja und so war es auch...im ersten Moment meint man, ok, geht besser aber je nach durchbeschleunigen und zwischenbeschleunigen (so ab 30), da ist der 1,2er genauso am Start.
Was mich halt am meisten gestört hat zusätzlich zur deutlich längeren Wartezeit, weil man den Hybrid hätte bestellen müssen, ist aber, dass der "Spareffekt" nur dann ausgereizt wird, wenn man die Vorgaben erfüllt...sprich auskuppeln und im Leerlauf laufen lassen, damit er ordentlich rekuperiert und somit a) Energie zurück gewinnt und b) seinen Spareffekt ausspielen kann. Das macht man erfahrungsgemäß innerstädtisch nie.
Also auch beim zweiten 500 (für Schwiegermutter)  zum 1,2 gegriffen, einfach eine Vernunftsentscheidung und geldlich kein Vergleich; im Stand zig tausend € gespart...das kann man nicht wieder rein fahren  ;)

Also Hybrid ist für mich ganz klar ein "Muss" gewesen, um den ökonomischen Marktanforderungen gerecht zu werden, aber keine wirklich Sinn-Entscheidung; die wird mit dem neuen 500 auf E-Basis getroffen werden und das wird Fiats Pferd der Zukunft werden; der Hybrid ist nur eine Zwischenlösung und ein Lückenfüller - da bin ich mir sicher.

@Supercarol
In einem muss ich Dir noch widersprechen  :zwinker: Elektro kann durchaus für Racing konzipiert sein...die meisten, die ich bisher gefahren bin, sind es - Tesla Model S, Model X, Jaguar I-Pace und sogar auch der i-3s - Das geht schon hurtig zur Sache und ich sage ehrlich, als Liebhaber von Hubraum und 6-Zylinder, das gefällt mir sogar besser als meine bisherigen Kutschen  :undweg:

Auch der 500e, sprich der 500 California (als US Import), der ist sowas von genial und ich hadere immer noch, ob wir uns so einen nicht auf den Hof stellen - Der hat 113 PS und der Elektro-Punch, der ist so gewaltig bei dem Teil, dass Du das grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommst. Dazu noch garniert mit dem Retro-Charme des 500; einfach genial. Ich wünsche mir, dass die Europa-Version nicht so versaubeutelt daher kommt und mindestens ebenso viel Charme hat, wie der alte...ich bin wirklich gespannt  :thumbsup:
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 28.02.2020, 18:39
Der 1.2 ist ja nicht aus der Welt  :D Es gibt ihn ja noch mit LPG Gas oder als Automatik
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 28.02.2020, 19:33
Ich sehe den Hybrid als Verbesserung der Gesamtwertung Bilanz des Fiat Konzerns und fertig.

Man sollte ihn einfach mal Fahren um zu sehen wie er ist.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 28.02.2020, 20:53
... Also ich fuhr den 1.2 8V und der Euro 6 unterschied sich einwenig zum Euro 5.

Ohne Modifikationen ist der 1.2 8V zwar ein guter bewährter 4 Zylinder Motor , aber lahm zum Vergleich mit Twinair 85PS und dem neuen Hybrid.

Ich hätte den Hybrid geholt, doch ich war wie ein kleiner Junge, sah etwas und wollte nicht warten.

Habe den Hybrid mir vor Ort angeschaut und bin ihn Probe gefahren - ich finde, er ist ein gutes Auto geworden.

Geschmäcker sind nunmal unterschiedlich.

Elektro wurde ja der Umwelt zur Liebe ins Rennen gebracht und nicht zum Rasen, kommen genug Leute Jahr für Jahr um, weil einige ihr Fahrzeug unterschätzen.

Diese Kinder mit Schw...verlängerung haben wir hier in Düsseldorf auch, die mit ihrem Lamborghini an der Ampel stehen und dich zum Rennen einladen, süß  :baeh:

Halte nix von Elektro zur Zeit - Hybrid wird für mich persönlich wahrscheinlich irgendwann mal die nächste Wahl sein.

Damit darf der Verbrenner Gottsei Dank weiterleben.

Zudem ein Elektro Fahrzeug darf keinen Campingwagen ziehen...

Ahja, wir Deutschen springen auf jeden scheiß Trend mit drauf, aber ohne richtig zu Ende gedacht zu haben, so ist es auch mit Elektro, Hauptsache dabei sein... Komisch, das unsere Polizei vom BMW i3 nix hält  :).
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 28.02.2020, 22:47


Es kommen aber auch genug Leute ums Leben, die ihr Auto einfach überschätzen.. Zum Beispiel, wenn ihnen beim Überholen der Weg ausgeht, weil die tote Möhre einfach nicht aus dem Quark kommt.


Niemand "braucht" ein Auto mit überbordender PS-Zahl, aber das Problem steckt nicht unter der Haube, sondern sitzt vorne links.

Es gibt Führerscheinbesitzer, die selbst mit einem Twingo hoffnungslos überfordert sind und dazu noch nicht einmal rasen brauchen.

Ich komme im Jahr auf ca. 30tkm, was man da alles so erlebt...hat zu höchstens 20% mit hochmotorisierten Fahrzeugen zu tun. Aber die Presse stürzt sich natürlich mit Vorliebe auf solche spektakulären und wirklich schlimmen Unfälle, verursacht durch wahrhaft hirnamputierte Vollidioten, lässt aber solche wegen Spurwechsel ohne jegliche Überlegungen oder durch diese elendige Handynutzung am Steuer verursachten Karambolagen oder Nichteinhaltung von Sicherheitsabständen gänzlich unkommentiert.

In jeder Ecke gibt es schwarze Schafe...musste ich mal loswerden..

Der 500er als Hybrid ist ein reines Politikum. Wie ein Hybrid richtig geht zeigt Toyota seit vielen Jahren. Die Dinger können auch mal ein Stück elektrisch fahren und verfügen über langlebige Technik. Der Auris Hybrid meines Bruders hat jetzt 150tkm gelaufen und keinerlei Defekte am Antrieb ( und auch sonst nicht). Aber mit dem hässlichen Teil kann man zumindest Überholen und flott auf die Autobahn auffahren..

Elektro ist für mindestens 50% der Bevölkerung nicht alltagstauglich ( Reichweite, Lademöglichkeiten), von der wirklichen Ökobilanz ( Herstellung/ Entsorgung der Batterien) mal ganz abgesehen.

Hybrid?
 Jo, dann aber richtig à là Toyota oder anderen, also mit sicherheitsfördernder Gesamtleistung und der Möglichkeit auch ein Stück weit elektrisch zu fahren. Also irgendwann...



Und ja, im von Panik bedingten auf den Zug aufspringen sind wir gut, auch wenn man manchmal das Gefühl nicht los wird, dass wir uns in dieser Panik eher vor den Zug werfen, wenn uns die Regierung und die Presse nur ordentlich hetzen.








Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 29.02.2020, 06:56
Trompeter, du hast mir aus der Seele gesprochen.

Ich gebe dir da auch Recht mit dem Twingo 😀😀😀...

Oma und Opa fahren wirklich zu langsam oder bremsen einfach auf der Autobahn mal nach Lust und Laune bei Tempo 120.

Ich habe kein Problem mit schnellen Autos, finde diese auch schick und sportlich.

Nur man sollte diesem Hybrid, ob man etwas von ihm hält oder nicht eine faire Chance geben und die Fiat Motoren wären bis jetzt alle immer ordentlich.

Die Twinairs laufen, bis auf den Motorsound den nicht jeder mag.

Der 1.2 8V ist ein Dauerbrenner und ein leiser Motor.
Kleiner Tipp: Luftfilter wechseln, Luftschlauch bis zur Einrastung kürzen und er läuft ganz anders und kommt aus dem Quark, Motor bekommt mehr Luft 👍.)

Der Hybrid ist hier keine Zwischenlösung.

Wer Fiat wirklich kennt, weiß das  ;D.

Hat Toyota seit den Jahren auch Zwischenlösungen gefahren? Ich denke nicht.

Vielleicht ist es nicht der Hybrid a la Toyota, aber Opel bietet auch so einen ähnlichen Hybrid an und man kann ihn mögen oder auch nicht.

Bin ihn gefahren und das Auto fuhr sich ordentlich gut.

Zudem der Hybrid ist anders übersetzt, 6 Gänge gegen 5... Dass ist Äpfel mit Birnen vergleichen.

Elektro ja, aber haben sich einige mal Gedanken gemacht, wie und wo die Lithium Plantagen angelegt werden und andere haben kein Wasser zum trinken???

Umwelt ja, aber bitte nicht so.

Hier wird auf überbewerte Tesla Technik gelegt und Afrika fahren sie unsere alten Autos - ne ist klar 👍😀👍.

Super Lösungen und dieser Co2 Mist ist Augenwischerei!
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 29.02.2020, 08:06
Ich würde auch sagen, erstmal den Hybrid testen / fahren und dann ein Urteil abgeben. Vielleicht ist der gar nicht so lahm wie angenommen.

Man darf auch nicht vergessen, dass hier nochmal in ein über 13 Jahre altes Auto investiert wurde. Wäre da jetzt ein "echter" Hybrid reingekommen, wäre der Preis vermutlich zu hoch gewesen, den man hätte für eine ansich alte Konstruktion aufrufen müssen. Ob der dann Abnehmer gefunden hätte?

Ich hätte eigentlich eher gehofft, dass sie den Nuova 500 auch einen größeren Hybrid spendieren. Derzeit sieht es da leider nicht nach aus.

Gruß
Dorian
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 29.02.2020, 09:49
Elektro ja, aber haben sich einige mal Gedanken gemacht, wie und wo die Lithium Plantagen angelegt werden und andere haben kein Wasser zum trinken???

Lithium haltiges Wasser wir wird aus der Erde gepumpt und verdampft in Becken an der Oberfläche .Dieses Wasser sollte man wirklich nicht trinken ,es ist Salzwasser  :pfeif:
Für ein Kilo Rindfleisch oder für eine Jean wir mehr Wasser verbrauch als für eine Batterie  .
Und schaut euch mal bitte Schäden durch die Ölsand Förderung an  :wall:
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 29.02.2020, 12:48


Spurti, das Problem mit dem Wasserabpumpen ist, dass dieses den Grundwasserspiegle absenkt und somit auch aus Oasen Wüsten macht.

Bei der Jeans wird Trinkwasser benutzt ( auch nicht toll), welches sich aber über die natürlichen Regenfälle wieder auffüllt.

Zudem wird dieses salzhaltige Wasser, welches in riesigen Mengen sinnlos verdampft wird, in dritte Welt Ländern durch Entsalzungsanlagen eben auch als Trinkwasser verwendet ( für Mensch und Tier), während das andere Wasser für die Batterien einfach verdunstet, aber nie wieder in den Gebieten ankommt...

Das ist so, als wenn du aus der Kuh das Steak-Fleisch rausschneidest und den Rest verbrennst, also totaler Unfug.


@Dorian

Deiner Argumentation nach hat Fiat mit dem Hybrid irgendwie versucht, in die vorhandene alte Karosse einen billigen Antrieb zu zimmern, um damit wenigen Gutmenschen eine entsprechende Rutsche anzubieten.

Da bin ich ganz bei dir, ob das Ding nun läuft oder eben eher nicht.

Um den Mehrpreis wieder reinzufahren gegenüber einem ähnlich schwachen 1.2 musst du dann mit dem Ding aber auch ordentlich Kilometer schruppen... dabei ist es doch ein Stadtwagen...also wieder ein Widerspruch in sich.

Bleiben als WIRKLICHE Interessenten nur mobile Altenpflegedienste und Pizza-Kuriere. Ziemlich enge Zielgruppe.

Aber wiederum  gut, dass FIAT dafür nicht wirklich Geld in die Hand genommen hat. Zeugt von Weitsicht.

@Superkarol

Das mit der Zwischenlösung hast du missverstanden. Für FIAT ist es eine Zwischenlösung, um die Wartezeit auf den E- Fiat zu überbrücken.

Toyota und Konsorten können echte Hybride bauen, alltagstauglich auch in Bezug auf die Motorleistung.

Gruß
Thomas
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 29.02.2020, 13:11
Verdunstendes Wasser kommt ja bekanntlich wieder in den Kreislauf zurück ,vielleicht nicht unbedingt da wo es herkam .Öl hat Millionen von Jahren in der Erde verbracht und verbrennt in Millisekunden und ist für immer weg .
Batterien werden aber in naher Zukunft im großen mengen wieder verwertbar sein .
Also schmeißt eure Smartfons ,Akkuschrauber und Tablets nicht einfach weg die sind aus dem gleichen Material    ;) :undweg:
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Krypton am 01.03.2020, 12:38
Konsens!
Und daher nochmal: Ob man es nun will oder nicht -> Der Elektroantrieb ist das Mittel der Zukunft - Ob nun durch die Batterie von heute, von morgen oder via Brennstoffzelle angetrieben.
Der ein Mild-Hybrid für einen Kleinwagen ist jedenfalls ökologischer Schwachsinn und dient nur der Schönrechnerei....aber das kennen wir ja schon die letzten Jahrzehnte über (siehe Durchschnitts-Verbrauchswerte)  ;)
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 01.03.2020, 14:13
Das zeigt auch auf das der Verbrennungsmotor am ende ist .Die Motoren werden immer komplizierter und auch anfälliger für defekte .
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Krypton am 01.03.2020, 20:56
Eben - Die (gesetzlichen) Anforderungen, die an einen Verbrenner gestellt werden, die können nur noch mit soviel Nebenspielwiesen eingehalten werden, dass es einfach keinen Sinn mehr macht - einen alten 4 oder 6-Zylinder hast Du quasi nie kaputt bekommen - die Zeit sind (leider) vorbei und der klassische Motor wird auf diese Weise langsam aber Sicher ins Jenseits befördert.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Superkarol am 08.03.2020, 22:04
500 Elektro vs. 500 Hybrid:

https://de.motor1.com/news/402770/fiat-500-elektro-vergleich-mildhybrid/

Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 14.03.2020, 13:34
Von der Theorie in die Praxis.

Heute bin ich den Hybriden mal gefahren.
Der Händler in Kiel hat bereits 3 Stück verkauft und fährt derzeit einen als Vorführer selbst. Den hat er mir zur Verfügung gestellt.


So, dann mal los in Objektivität und Subjektivität ;D

Start:

Im Innenraum kaum zu hören, hinten ein recht sonores Auspuff-Blubbern.

Der Motor läuft trotz seiner 3 Zylinder absolut vibrationsfrei, kein Vergleich zum Twinair. Ob man das nun mag oder nicht sei jedem selbst überlassen.

Also ging es erst einmal durch die Stadt: die Schub-Hilfe des E-Motors ist deutlich zu spüren, sehr frühes Hochschalten kein Problem. Zum Mitschwimmen okay, so ab 1800 U/min bis 3000 U/min spürt man die Unterstützung. Geht man vom Gas, wird recht stark verzögert zum Rekuperieren und man erhält Hinweise zum Runterschalten.

Alles in allem eine recht gemütliche Geschichte, wenn man die entsprechende Ruhe mitbringt. Im Display sieht man dann anhand von Strichmarken, wie stark die Batterie geladen wird. Von den acht Strichen habe ich nicht mehr als 2 geschafft, der Verkäufer nach eigener Aussage nicht mehr als 4.

Ob es an den Temperaturen der letzten Tage liegt ...weiß keiner.

Die bisherigen Käufer waren allesamt Umsteiger vom 1.2 mit 69 PS. Für diese stellt das System eine deutliche Verbesserung im Antritt in der Stadt da bei insgesamt niedrigerem Verbrauch. Der lag in meinem Testwagen bei 5,2 Litern auf 100km, lt Verkäufer bei normaler Fahrweise. Die Start-Stopp funktioniert prima. der Motor springt sofort und ohne Rucken an, da der Motor per Riemen über den Akku gestartet wird. Kein Vergleich zum TA, wo ich diese Gedenk-Sekunde hasse.

Wobei "normal" jenseits der Stadtgrenzen auch langsam heißt, zumindest, was die Beschleunigung angeht. Ist der Akku nämlich leer, dann heißt es drehen,drehen, drehen, aber das kennen die 1.2er - Treiber ja nicht anders.

Ist dann die Geschwindigkeit nach zähem Ringen erst einmal erreicht, macht sich der 6.Gang positiv bemerkbar, weil er eben die Drehzahl senkt. 120km/h unter 3000 Umdrehungen helfen beim Sprit-Sparen.

Allerdings möchte ich damit nicht durch die Berge müssen...der Motor für sich hat wirklich keine nennenswerte Kraft.

Der TA meiner Frau läuft da deutlich souveräner dank der Turbo-Aufladung. Sie hat übrigens auf den bisher gefahrenen 20tkm einen Gesamt-Durchschnittsverbrauch von 5,9 Liter und sie würde wegen der Kraftreserven nicht zum Hybriden wechseln wollen.

Also mein ganz persönliches und subjektives Fazit:

Bei reinem Stadtbetrieb ohne große Ansprüche an Leistung ein leises und recht sparsames Wägelchen.

Wenn es auch mal Überland geht, wo ein LKW überholt werden könnte...das wird nix, so lange Geraden gibt es nur in den USA.

Schon das Beschleunigen auf einer Autobahnauffahrt zieht sich ab Tempo 80, selbst wenn die Gänge gedreht werden.

Und die Batterie ist dann eh schon leer, zumindest in meinem Testwagen.

Gruß
Thomas

PS: der Händler hat sicherheitshalber 150 Fiat 1.2 "grau" importiert, sowohl Cabrio als auch Limousinen, um die klassische Kundschaft bedienen zu können. Sehr weise...

Gruß
Thomas



Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 14.03.2020, 13:45
Danke für deinen Fahrbericht  :thumbsup:
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 30.03.2020, 20:04
Ein recht objektiver Test wie ich finde
https://youtu.be/F1T_w7LpXes
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Martin am 30.03.2020, 23:50
Ja, der Test hört sich ehrlich an.
Und erstaunlich: Wenn man nach diesem Tester geht, sind die Verbrauchsangaben von Fiat wohl das erste Mal realistisch...-)

Nur wie bereits geschrieben, wäre dieses Ding nichts für mich, da keine Automatik erhältlich ist.

Gruß
Martin
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Revilo am 27.04.2020, 11:22
Ich verstehe nicht, wieso Fiat nicht auch die turbogeladene Variante mit 120PS des 3-zylindrigen FireFly motors, wie er im 500X angeboten wird, hybridisiert bringt... :denk:
Im Moment kann man nur zwischen 70PS und dem kleinen 145PS Abbarth wählen. Will man was überlandtaugliches, das trotzdem in der Stadt Sparpotential hat und Euro 6d full erfüllt, gibt es nichts. Der 3-Zylinder turbo - wegen mir auch auf 105PS oder so leistungsreduziert - würde diese Lücke perfekt schliessen...
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Der Jens am 27.04.2020, 12:20
In der aktuellen AMS ist ein Fahrbericht vom Hybrid. Bezüglich Verbrauch ist dort das (vorläufige) Ergebnis katastrophal.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Revilo am 27.04.2020, 14:12
Dass das Hybridsystem nur im Stadtbetrieb seine Vorteile ausspielen kann sieht man alleine schon am CO2 Ausstoß (g/km) im WLTP, der ja deutlich mehr Hochlastanteile als der NEFZ hat...

500 Hybrid 1.0 (70PS): 134-120
500 Twinair 0.9 (85PS): 133-122

Ich bleib dabei, der 3 Zylinder als Hybrid mit Turbo, der wärs!
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Xelo am 28.04.2020, 10:00
Ja, da bin ich voll bei dir, genau so einen 3Zylinder-Mildhybrid-Turbo würde ich auch sicher nehmen. Sollen sie ihm meinetwegen 95 PS verpassen, müssen ja ned 120 sein.

Mein 500s wird dieses Jahr 4 und ich plane, ihn zu ersetzen. Ich hatte mich aus praktischen Gründen für den 1.2er und hab mir gesagt, ich will beim nächsten ein paar PS mehr - jetzt steh ich da. :)

AUch wenn ich voller 500e-Fan bin, ich werde mir auch dem i10 n-Line ansehen, sobald verfügbar. Hyundai ist zu Zeit einer der wenigen Hersteller, die das Konzept Kleinstwagen in stylisch mit ein paar mehr Turbo-PS verfolgen, nachdem ganz viele andere Hersteller sowas in Zukunft nimmer anbieten.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Der Jens am 28.04.2020, 10:23
Der i10 N-Line mit dem 100PS Turbo ist aber ganz schön teuer geworden. Hyundai versucht anscheinend, preislich zu den Premium-Herstellern aufzuschließen.

Ein Schnäppchen ist das nicht gerade, vor allem dann nicht wenn es einem hauptsächlich um den potenten Motor geht und man auf den ganzen N-Line Schnickschnack verzichten kann ...
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Cinquecento am 28.04.2020, 10:30
vor allem dann nicht wenn es einem hauptsächlich um den potenten Motor geht und man auf den ganzen N-Line Schnickschnack verzichten kann ...
Ja, das ist wie beim Abarth. 120 bis 180 PS machen sicher Spaß im 500er, aber den ganzen anderen Schnickschnack möchte ich nicht, das Auto soll außen brav-freundlich aussehen, Bordsteine ohne Aufsetzen hochfahren können und innen mit in Wagenfarbe lackiertem Armaturenbrett und schicken Retro-Sitzen einen schönen Charme versprühen.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Xelo am 28.04.2020, 10:35
Der i10 N-Line mit dem 100PS Turbo ist aber ganz schön teuer geworden. Hyundai versucht anscheinend, preislich zu den Premium-Herstellern aufzuschließen.

Ein Schnäppchen ist das nicht gerade, vor allem dann nicht wenn es einem hauptsächlich um den potenten Motor geht und man auf den ganzen N-Line Schnickschnack verzichten kann ...

Das ist wahr, ich weiß aber nicht, wie viel sie bei Hyundai rabattieren.

Ich hab ja meinen 500s damals in 2016 um weniger als 14k neu bekommen bei 18,5k Listenpreis. Dort möchte ich auch diesmal wieder hin.
Ich hab es aber nicht eilig und hoffe immer nocch auf a) einen stärkeren Motor im Hybrid oder b) die Ankündigung, in Zukunft auch Verbrenner in den Elekto-500er einzubauen.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Dorian am 28.04.2020, 12:02
Bitte bleibt hier in diesem Faden, der Übersicht wegen, beim Thema der "Serie 8 inkl. Hbyrid". ;)

Für anderweitige Themen, könnt ihr gerne einen neuen Faden im Lounge-Bereich eröffnen.

Gruß
Dorian
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Rebellentchen am 28.04.2020, 14:27
Servsus,

wollte mir gestern einen Kaufen, war auch alles in trockenen Tüchern, bis ich nach der Anhängerkupplung gefragt habe.

Tja, was soll ich sagen, der Hybris hat keine Freigabe von FIAT dafür.

Damit war der Hybrid dann gegessen, und ich behalte meinen 560.

Gruß
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Revilo am 06.05.2020, 09:26
So,

gestern haben meine Frau und ich auch eine ausgiebige Probefahrt mit dem Hybrid gemacht. Was soll ich sagen, im Endeffekt decken sich unsere Erfahrungen genau mit denen derer, die ihn ebenfalls schon gefahren sind. In der Stadt geht das ganze noch, da macht sich die Hybridunterstützung positiv bemerkbar, aber ich würde nicht sagen besser als unser 1.2er.
Auf der Landstrasse und gar Autobahn ist unser 1,2er im direkten Vergleich eine Rakete. Ich bin auch bewusst auf der Autobahn mal ein Stück nur im 5. Gang gefahren, denn da da sind die Übersetzungen recht ähnlich, aber da macht der Hybrid auch keinen Stich. Ist der 6. Gang drin wird es zwar ruhiger, aber minimalste, kaum wahrnehmbare Steigungen lassen dann schon die Geschwindigkeit abfallen.  Generell fordert der Hybrid den Fahrer ziemlich, die Schaltung ist im Dauerstress. Will man den Ladestatus der Batterie hoch bringen bzw. halten muss man extrem vorausschauend fahren und z.B. vor jeder Ampel die Gänge nach unten bis in den 2. Gang durch schalten und die Motorbremse voll nutzen. Das finde ganz witzig, mach ich eigentlich auch so schon, um weniger Bremsverschleiss zu haben, aber meiner Frau geht das auf die Nerven.

Danach sind wir noch den kleinen Abarth mit 145PS gefahren, das ist natürlich eine andere Welt, der macht dann wirklich Laune, weil man mit dem einfach fährt und sich um nichts Gedanken machen muss. Genug Punch in jeder Lebenslage. Andererseits braucht es so viel Power auch nicht wirklich.

Darum war auch das Fazit meiner Frau, dass eigentlich ein Zwischenmodell, so wie der alte 1,4 16V Sauger, oder der Twinair mit 105PS, fehlt.

Dann haben wir noch gefragt, was wir für unseren 500er bekommen würden, da meinte der Verkäufer er könnte 3000,- geben, weil er den aufgrund des Alters auch nur an Zwischenhändler weiter verschachern kann und es wäre sinnvoller ihn privat zu verkaufen, da könnte man deutlich mehr bekommen. Naja, jetzt wird er ja eh noch weiter gefahren...
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 06.05.2020, 18:31
Fahr deinen alten einfach weiter ,da weißt du was du hast
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 06.05.2020, 20:07
@Revilo

Also mittlerweile brauche ich jedes der 145 Pferdchen meines ABARTH ( Spaß)

Ist aber wirklich nice to have und für mich die Erfüllung meiner Träume an standesgemäße Motorisierung im Kleinwagen.

Bei ruhiger Fahrt nimmt der übrigens auch nur 6,5 Liter/ 100km (leider hält man das selten durch) könnte aber eben jederzeit...sicher überholen und sich einfädeln.

Der Hybrid ist wirklich ne müde Krücke jenseits der geschlossenen Ortschaft.

Für mich war mein TA 105 auch DER Fiat 500 schlechthin, weil man ihn eben sparsam fahren kann, aber auch eben wirklich flott auf der Bahn ist, wenn es mal pressiert.

Im Abarth - Forum hat sich ein Mitglied einen Panda mit dem Hybrid geholt, um damit die sturen Wege zur Arbeit "abzupendeln", also als reine Arbeitskiste...

Schon zwei Wochen später war er recht frustriert und voller Kaufreue.

Aber die Zeiten vernünftiger Benziner im 500er sind wohl leider für immer vorbei. Jammerschade.

Behalte deinen 500er, da weißt du, was du an ihm hast. Erst recht nach der Fahrt im Hybrid.

Gruß
Thomas


Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Revilo am 06.05.2020, 21:10
Was uns am Hybrid auch noch genervt hat, der war irgendwie so ruckelig. Selbst bei Konstantfahrt hat er irgendwie immer leicht geruckelt. Ich denke mal da kommt sicher noch ein Daten- oder Software-update...
So ein TA 105 Nachfolger wäre ja wie schon gesagt mit dem aufgeladenen 3-Zyl aus dem 500X leicht darstellbar. Ich frag mich ja auch wie es mit dem Abarth weiter geht. Ab 2021 ist ja 6d final verpflichtend. Wird der 1,4er nochmal upgegraded, oder kommt der neue 1333ccm Turbo-Motor rein? Oder stirbt er ganz?

Naja, erfreuen wir uns weiter an unserem 1,2er.  :)
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Revilo am 06.05.2020, 22:24
Nachdem ich mich jetzt etwas intensiver mit der Technik befasst habe, ist mir das mit dem Ruckeln in Niedrig- und Teillastbereich eigentlich klar. Das wird wohl von relativ hohen Abgasrückführungsraten kommen und die Schadstoffe runter zu bringen. Von der Einfachheit eines zweiventiligen Firemotors ist er somit auch weit entfernt. Das Abgas wird nach dem Kat abgezweigt, läuft dann über einen AGR-Kühler im Kopf weiter zu einer Regelklappe und kommt dann nach der Drosselklappe in den Ansaugkrümmer. Dann gibt es noch insgesamt drei Temperatursensoren, einen vorm Kat, einen danach und einen beim Ausgang der Regelklappe, sowie noch einen Drucksensor vor dem Kat. Was da alles kaputt gehen kann, das ist ja fast schon ein Diesel... :(


Hier gibt es gute Bilder von dem Motor: https://www.mad4wheels.com/fiat/500-hybrid-launch-edition-2020
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: tompeter am 07.05.2020, 07:13


Viel Aufwand für nix!

Mein 2001er Daihatsu Cuore hatte 56PS, ging dank variabler Nockenwellenverstellung und geringem Gewicht richtig vom Hof und hat fast nie mehr als 5 Liter Sprit genommen. Das Ganze ohne Turbo, ohne Batterie unter dem Sitz.

Wo ist da der Fortschritt?

Der 500 Hybrid ist eine Antwort auf Fragen, die niemand gestellt hat.

Gruß
Thomas

Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Revilo am 07.05.2020, 07:56
So ist es. Was die Lithium-Batterie unterm Sitz kostet will ich gar nicht wissen....das ewige Leben hat die auf jeden Fall auch nicht, das wäre die erste... Das ist ja nicht ein 08/15 Akku, sonder der muss Automotive-Anforderungen, was Temperaturen, Vibrationsfestigkeit, usw. angeht, gerecht werden.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 27.06.2020, 11:04
Pack den Artikel mal hier rein...


https://www.motoreport.de/fiat-500-hybrid-test/ (https://www.motoreport.de/fiat-500-hybrid-test/)
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: quintana am 08.07.2020, 10:17
Was hat sich Fiat eigentlich bei den Kombinationsmöglichkeiten der Ausstattungslinien gedacht?  :wall:

Wenn ich Xenon haben will, kann ich nur zwischen Star, Rockstar und der Launch Edition wählen. Bei Star und Rockstar fehlt meine Favoriten-Retrofarbe Lattementa Grün (dafür gibt es Grau, Schwarz und Weiß in Hülle und Fülle, was ich bei so einem fröhlichen Auto recht fragwürdig finde) und in der Launch Edition ist kein heller Innenraum zu bekommen.

Und ohne Xenon ist auch Murks. Schade, hätte eventuell Lust gehabt, wieder zurück zum 500 zu kommen. So bleibt dann wohl doch nur viel Geduld auf dem Gebrauchtmarkt, bis man mal einen mit Xenon findet, bei dem sonst auch alles passt mit der Farbe (nehme auch Volare Blau oder einen Anniversario) und dem Innenraum.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 08.07.2020, 14:40
Bei den Farben hast du völlig recht und das die auch noch an Ausstattung gekoppelt ist ist wirklich bescheiden...
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: quintana am 09.07.2020, 10:43
Dass es den Rockstar nicht in sagen wir mal eher weiblichen Farben gibt, kann ich ja noch nachvollziehen, da diese Variante wie früher der 500S eher auf die männliche Kundschaft zielen dürfte. Aber gerade der Star schreit doch nach einem Retrolook mit einer auffallenden Farbe in Kombination mit den zusätzlichen Chromelementen außen.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 09.07.2020, 10:58
In der Anfangszeit konnte man jede Farbe mit jeder Ausstattung kombinieren 
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: HORUS_NUE am 10.07.2020, 09:58
In der Anfangszeit konnte man jede Farbe mit jeder Ausstattung kombinieren


.......da gab es allerding nicht so viele Kombinationsmöglichkeiten wie heute.
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Wolfmother71 am 10.07.2020, 11:10
Warum nicht die Ausstattungs Variante wählen die dir passt, das in der Farbe die nix Extra kostet und den Wagen in Lattementa folieren lassen?
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 10.07.2020, 13:26
  :)
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: Spurti am 10.07.2020, 13:27

.......da gab es allerding nicht so viele Kombinationsmöglichkeiten wie heute.
Das ist eine Glaubensfrage  ;) Damals gab es laut Fiat 500 Kombinationen 
Titel: Re: Fiat 500 - Serie 8 / Hybrid - Start im Frühjahr 2020
Beitrag von: italiangirl.xx am 04.08.2020, 12:09
Und was sagt ihr? Sieht doch ganz gut aus die neue 8er Serie?
Dass bei dem Hybrid auf den Turbolader verzichtet wurde finde ich dennoch etwas schade.