ImpressumNutzungsbedingungen 30.05.2020, 09:54

Autor Thema: Battieriewechsel - Start Stopp Technologie benötigt?  (Gelesen 299 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo Leute,
Ich fahre einen 500s BJ 2014 und meine Batterie gibt langsam den Geist auf und muss gewechselt werden. Mein Auto hat zwar eine Start-Stopp-Funktion, jedoch nutze ich diese nicht. Muss eine neue Batterie diese Technologie unbedingt unterstützen oder ist das in meinem Fall egal? Würde dann doch ein paar Euros sparen.
Außerdem: Treten Probleme beim Batteriemangement (die sich nicht von selbst wieder regeln) auf wenn man beim Wechsel kein Ladungserhaltungsgerät anschließt?

guzzi97

Re: Battieriewechsel - Start Stopp Technologie benötigt?
« Antwort #1 am: 07.04.2020, 08:00 »
nach oben
Hi,
die neue Batterie sollte von der gleichen Art sein, wie die alte, sonst macht das "Batt.-Management" Streß.

Willkommen in der neuen Technik-Welt :(

Woran machste fest, dass die Batterie langsam zur Neige geht ?
Haste schon mal versucht, sie über ein Wochenende mit entsprechenden Ladegerät zu laden ?
Und, bei den heutigen Autos sind Kurzstrecken od. häufiges Motorstarten nicht gut für die Batterie..
Denn, damit sie wieder voll ist, also das was sie beim starten "verloren" hat, wieder drinn hat, sollte mann min. 15 bis 20min
fahren..oder anders gesagt, min 8 bis 10km...
Ansonsten, lädt sich die Batterie nie voll und am Ende verliert sie dann sogar an "Leistung"..

lunschi

Re: Battieriewechsel - Start Stopp Technologie benötigt?
« Antwort #2 am: 15.04.2020, 20:45 »
nach oben
Batterie abklemmen / austauschen sollte ohne weiteres gehen; allerdings weiß ich nicht ob danach z. B. die Start-Stopp-Geschichte neu initialisiert werden sollte oder nicht. Echte Probleme sollte es jedenfalls nicht geben.

Kai
Kaputt ist wenn man aufhört zu reparieren!
500S TwinAir 85 PS Passione Rot Nr. 2