ImpressumNutzungsbedingungen 07.07.2020, 11:40

Autor Thema: Funkschlüssel nachmachen/bestellen und anlernen bzw. nur FFB anlernen  (Gelesen 643 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Krypton

So, wie im Vorstellungsbereich schon angekündigt, hier nun eine Frage zum Funkschlüssel - Ich habs zwar auch schon anderweitig im www probiert, aber so richtig was erquickliches kam noch nicht dabei rum und in der Hoffnung, wenn man das Problem streut, doch irgendwo einen Wissenden anzutreffen, poste ich das hier nochmal als Kopie aus dem MT-Forum:


Unser neuer Familienzuwachs steht auf dem Hof und ich war bei der Übergabe am Samstag doch sehr überrascht, dass man mir nur einen normalen und einen Funkschlüssel in die Hand drückte - Das sei wohl normal und man müsse einen zweite Schlüssel direkt mit ordern...gut, nicht gewusst und ist halt so - Nun dachte ich mir, ich kaufe mir mal einen (z.b. Gebrauchen) am freien Markt..lasse den Inliner-Rohling beim hiesigen Schlüsseldienst nachmachen und fahre dann mit der neuen gesamten Einheit zu Fiat und lasse den anlernen. Tja, weit gefehlt - Da sagt mir doch der Mitarbeiter grad am Telefon, dass das nicht gehen würde und man diese Schlüssel nur als neu bestellte anlernen kann. Ein neuer würde round about 350€ Kosten *lol* Ich fasse es nicht....

Nun mal so in die offene Runde gefragt - Ist das tatsächlich so? Ich kann und will das nicht glauben, denn das riecht ein wenig nach „Wir wollen nur unsere Neuware verkaufen und daran saftig mitverdienen!“

Es handelt sich im übrigen um einen sogenannten „Code 2“ Schlüssel (steht auch auf dem Schlüsselbart“ - Was auch immer das bedeutet.

Dann noch die zweite Frage - Kann man die FFB auch ohne Fiat anlernen (bei früheren Modellen ging das mal -> Zündung mit Zweitschlüssel anschalten und dann mit der „vergessenen“ FFB das Fahrzeug einmal auf und zusperren - dann war die wohl wieder angemeldet)

Vielen Dank vorab und ich bin dankbar für jegliche Tipps :)
Fiat 500 1,2 Dualogic Rockstar & Fiat 500 1,2 Sport
Weitere: BMW 530d Xdrive & M 125i

Wolfmother71

  • Beiträge: 5750
  • Alter: 48
  • Ort: Gustavsburg
  • Geschlecht: Männlich
  • The next step
  • Galerie ansehen
Hallo, der Preis kommt so schon hin, zumindest was hier auch schon mal kursierte.

Zum Anlernen kann ich dir leider nix sagen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Rerun van Pelt: 01.08.2017
Abarth 595 Custom als Cabrio, 145 PS, Trofeo Grau, K&N Luftfilter, Chromringe, Lederüberzug Handbremse, Ledercover Sonnenblenden, Eibach Pro Kit, 595 Badge, Rerun Badge, Skorpion Badge, G-Tech GT-S278-114rot.

Krypton

Tja, das hat sich beim rumtelefonieren auch so bestätigt.

Dennoch kann und will ich nicht glauben, dass man einen anderen Funkschlüssel nicht an das Fahrzeug anlernen kann....den Rohling bekomm ich hier nachgemacht, das wäre also nur eine paar € Frage....Aber das man eine FFB mit dem darauf befindlichen Transponder nur ein einziges Mal an EIN Fahrzeug anlernen kann, das will ich einfach nicht glauben - Das geht bei anderen Marken doch auch und ich glaube nicht, dass Fiat da so ein explizite Rundum-Totschlag-Lösung hat  ;D
Fiat 500 1,2 Dualogic Rockstar & Fiat 500 1,2 Sport
Weitere: BMW 530d Xdrive & M 125i

guzzi97

Hi,
wenns nur um die FFB geht, kann mann "selbst" machen, gehts um die WFS, dann muss der neue Schlüssel
dem WFS Steuergerät "bekannt" also "angelernt" werden.
Bei den anderen Herstellern ist es nciht günstiger, eher teuerer, bei BMW gehts erst ab 400€ los und hört bei ca. 1.500€ auf (mti dem kann mann
allerdings sein Auto einparken *g*)

Alternative Lösung, Du lässt den Schlüssel bei einem Schlüsseldienst, samt Schlüssel, kopieren/clonen, kostet aber immer noch um die 200€
Alledings machen das nicht alle Schlüsseldienste, vorher anrufen oder im Internet recherchieren.

Grüße

Krypton

@guzzi97
Zunächst einmal vielen Dank für die Antwort...was mich allerdings brennend interessiert ist der Erste Teil Deiner Ausführung

WIE lerne ich die FFB an?
Geht das mittels dieser "einen Schlüssel im Zündschloss" und "mit dem neuen dann von außen betätigen"-Funktion? Kannst Du das bitte mal näher erläutern - DANKE  :)

Egal wie es ausgeht einen Schlüsseldienst, der den FFB-Schlüssel vor Ort hat, diesen Fräsen und auch korrekt anlernen kann, den habe ich schon gefunden - Kostenpunkt 189€.
Liegt leider nicht ums Eck, aber ist egal...wenn ich die Lösung nicht anders hin bekomme, dann werde ich den mal ansteuern und mich dort mit einem neuen FFB-Schlüssel beglücken lassen  :D

Fiat 500 1,2 Dualogic Rockstar & Fiat 500 1,2 Sport
Weitere: BMW 530d Xdrive & M 125i

guzzi97

Hi,
das anlernen der FFB ist "recht" einfach...da gibt es mehrere Methoden..
Und eine ist die von Dir beschriebene...
die andere wäre :
- Batterie vom Schlüssel raus
- ca. 15 sec lang auf eine der Tasten vom Schlüssel drücken (dadurch wird der Schlüssel "reseted")
- Batterie rein
- Zündung an
- im Auto, Öffner am Schlüssel ca. 10sec lang drücken
- Zündung aus
- Tür vom KFZ schließen
- FFB am Schlüssel testen

Ansonsten, bei einbem entsprechenden Schlüsseldienst den Schlüssle "kopieren" :)
Die ~ 190€ sind ja ein Schnäppchen, gegenüber FIAT :)

Krypton

DANKE  - Das wollte ich hören...es geht also auch bei den derzeitigen Modellen mit dem anlernen der FFB noch und der Punkt muss nicht über eine externe Software erfolgen  :thumbsup:

Das mit dem Schlüssel kopieren ist wohl nicht ganz so trivial, da die WFS-Systeme den Startvorgang je Schlüssel speichern! Klont bzw kopiert man nun einfach Schlüssel Nr. 3 von Schlüssel Nr. 1, dann passt die Anzahl der Startvorgänge nicht zu den Startvorgängen des jeweiligen Schlüssels - Bei BMW war mir das bewusst, dass die so vorgehen...bei Fiat werden  im Funkschlüssel die 7946 Transponder verwendet und bei denen ist mir diese Dynamik so nicht bekannt - aber den Hinweis habe ich nun aus zwei Richtungen bekommen, somit soll da wohl was dran sein. Nutzt ja nichts, wenn der kopierte Schlüssel ein zwei dreimal funktioniert und dann stellt einer der beiden den Dienst ein, weil die WFS einen falschen Zähler meldet.
Faktisch muss der Schlüsseldienst die Möglichkeit haben ins Bord-System zu schreiben - Der mit dem ich gesprochen habe, der lernt die auf die gleiche Weise wie Fiat an. Das System (Auto) wird mit Zündung ein gestartet und dann wird am OBD-Gerät gesagt, dass Schlüssel angelernt werden sollen - dann wird der neue Schlüssel angelernt und ALLE bereits vorhandenen Schlüssel müssen ebenfalls einmal mittels Zündschloss mit der Antenne der WFS verbunden werden, um zu erklären, dass sie noch da sind und weiterhin verwendet werden dürfen.
Ob das nun tatsächlich der ECHTE und glaubwürdige Verlauf ist, kann ich nicht unterschreiben - es ist nur das, was ich in mehrfachen Telefonaten mit unterschiedlichen Händlern und Schlüsseldiensten, nebst wenigen Erfahrungsberichten im I-Net, herausgefunden habe.
Fiat 500 1,2 Dualogic Rockstar & Fiat 500 1,2 Sport
Weitere: BMW 530d Xdrive & M 125i

Krypton

So, es gibt Erfolg zu vermelden!

 

Ich habe heute mal eine Spazierfahrt mit Luigi unternommen und einen etwas entfernter liegenden Schlüsseldienst aufgesucht, der sämtliche Schlüssel für sämtliche Marken nacherstellen kann. Die Schlüssel werden vor Ort gefräst und dann nach Bedarf programmiert und hart in das Fahrzeug eingelesen. Für diesen Vorgang müssen ALLE Schlüssel mitgebracht werden, da diese genau wie bei Fiat, der Reihe nach bestätigt werden müssen. Liegt ein Schlüssel nicht vor, wird er dauerhaft vom System ausgeschlossen und kann auch nicht wieder angelernt werden!

Der Preis für den neuen Schlüssel inkl. Fernbedienung, fräsen & anlernen lag bei 189 €
 
Das war auch kein Schnapp, aber im Vergleich zu den umliegenden Fiat-Händlern, die alle round about 350€ verlangt haben, ein wahrer Schnapper :D

Nun hat der Schlüssel-Tourismus ein Ende und alle Luigi-Pilotinnen sind glücklich :D

Anbei nochmal zwei Bilder - auf dem ersten ist links der Originale und daneben der Neue zu sehen - Ganz rechts der zweite mitgelieferte Standardschlüssel.
Fiat 500 1,2 Dualogic Rockstar & Fiat 500 1,2 Sport
Weitere: BMW 530d Xdrive & M 125i

guzzi97

..Prima..dann hat sich die Fahrt ha gelohnt.
Wie gesagt, die 350€ für Fiat sind noch günstig, für VW & Co bezahlst noch mehr.

Und ja, mann muss alle Schlüssel dabei haben, denn, beim "anlernen", werden die alle im WFS System gelöscht und
die neuen dann in einem Zuge angelernt.
Späteres "zufügen" von neuen Schlüsseln geht nicht..

Bzgl. den WFS Transpondern, ich habe das mal bei meinem Alfa versucht und bin gescheitert...
Hatte mir baugleicehn aus China bestellt und versucht diesen zu kopieren...
Leider ohne Erfolg, bis ich darauf kam, dass die Transponder wohl eine Grundprogramierung benötigen.
Denn, mit einem Transponder eines "Schlüsseldienstes" hats geklappt, das "kopieren" und anlernen...

Nu ja, geht auch nur bei den "älteren" KFZ, den, bei den neuen, wie z.b. dem Stilo od. Giulia, etc. geht das nicht mehr.
Die Steuergeräte sind durch ein Verschlüsselungsmodul gegen "Schreiben" geschützt.

Einizg was geht, ist der Lese-Zugriff auf die Abgas- und Sicherheitsrelevanten Daten (damit der TÜV, ADAC,  evtl. Fehler lesen / sehen kann)
Zugriff auf die anderen Steurgeräte und erst REcht das "Schreiben" kann dann nur noch die Markenwerkstatt.
Als Begründung sagen sie, damit wollen sie u.a. die Tachomanipulationen unterbinden..
Naja, wers glaubt, ich glaube eher, dass mann so den Kunden an die Markenwerkstatt binden will, denn,
durch die Verschlüsselung kann die freie nicht mal mehr den Service-/und Ölwechsel zurückstellen, etc.

Soviel dazum, dasss mann in jeder "freien" Werkstatt die Inspektion machen lassen kann....

Grüße
« Letzte Änderung: 20.01.2020, 10:29 von guzzi97 »