forum500.de - die neue Fiat 500 Community

Fiat 500 => A500 + A500C => Thema gestartet von: tompeter am 15.12.2019, 18:18

Titel: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 15.12.2019, 18:18

Nachdem unsere Regierung angestachelt durch eine kleine Schwedin langsam verrückt spielt und man uns immer mehr diese Elektro-Autos aufzwingen möchte, werde ich eventuell im nächsten Jahr antizyklisch handeln müssen und mir dann doch einen Abarth zulegen.

Wer weiß, wie lange man ein solches spaßgerät noch kaufen und auch fahren kann...

Meine Ansprüche sind da relativ bescheiden:

Navi und Android- Auto sollte er haben, die bescheidenen 145 PS und gerne hellgrau sein, obwohl auch weiß oder das einfache grau schön wären. Estetico-Kit wäre okay, wenn nicht, dann kann man das ja nachfolieren. Ach ja, und neu MUSS er sein.

Derzeit bietet ein Händler im Süden solche Fahrzeuge für 15.990- 16.490 Euro an.

Ich liebe meinen TWINAIR mit 105 PS, aber im Sommer des nächsten Jahres wir der die 50tkm vollmachen und danach wohl dann ziemlich schnell an Wert verlieren.

Problem hier im Norden ist, dass eine Probefahrt so gut wie unmöglich ist. Private Anbieter scheiden aus, ich möchte dort kein Interesse heucheln, nur um ein solches Fahrzeug bewegt zu haben, und die Händler hier haben irgendwie nur die großen Modelle als Vorführer.

Deshalb mal hier ein paar Fragen:

Unterscheidung Twinair mit 105 PS zu Abarth 145 PS. Deutlich spürbar in Leistung und Drehmoment?

Oder kommt das Drehmoment und die Leistung erst im oberen Bereich zum Tragen?

Ölwechselintervall bei der 145PS- Version?

Spritverbrauch im normalen Alltags-Modus, d.h. gemischte Strecke und ab und zu mal durchdrücken..?

Ich will mit dem Teil keine Bestzeiten in den Asphalt brennen, sondern nur souverän motorisiert sein und mich von hinten ein wenig anbrüllen lassen ;D

Schon im Leerlauf krieg ich eine Gänsehaut beim Hinhören, auch ohne Record- Monza, die mir mit Ihrer Klappenpflege schon wieder zu stressig wäre.

Dennoch:

Gibt es Nachrüstanlagen mit ABE auch für den Kleinsten aus dem Hause Abarth? ( Falls man doch mal mehr Musik möchte...)?


Wie sind so die Meinungen der Besitzer zum Fahrzeug?

- Würde ich wieder kaufen
- Fehlgriff
- Das nervt mich..
- Das bringt mich zum Lächeln...


Klar sind die Teile teurer als bei der 500er Stangenware, aber die Inspektionen würden eh wie immer vom Meister meines Vertrauens durchgeführt werden. Versicherung wären für mich 2  Euro mehr im Monat, dafür die Steuer mal eben das Zehnfache, aber okay. Und natürlich nervt der Winterreifen-Satz auf 16 Zoll-Alu kostenmäßig, aber gut, akzeptiert..

Würde mich freuen, wenn ihr dazu ein paar Zeilen loswerden würdet.

Fällt mir sowieso schwer, mich vom Twinair irgendwann zu verabschieden und möchte bei allen Emotionen dies nicht unüberlegt tun.

Gruß
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 15.12.2019, 19:28
Hallo Thomas,

fahre ja nun den Abarth mit 145 PS etwas über 2 Jahre, davor gut 5 Jahre TwinAir 85PS.
Du wirst das auf jedenfall merken. Der kleine Abarth hat den IHI Lader der zieht am Anfang schneller und verliert eher oben raus dann.
Verbrauch hängt enorm vom Fuß Gefühl ab,  bei mir momentan bei Spritmonitor 7,5l im Schnitt. Ich nutze aber die 200 km/h eher selten, bevorzuge dann doch eher die kurvige Landstraße.
Um so mehr Gas umso mehr Sprit fliegt durch.

Noch mal Kaufen???

OHJA, einer der besten Anschaffungen meines Lebens. Purer Spaß voller Emotionen.
CarPlay oder was auch immer war für mich egal. Bei mir läuft der Sound der Abgasanlage.
Die in der Original schon Klasse ist, seid der G-Tech.

Gruß Stefan


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 15.12.2019, 20:40
Hi Stefan,

bei mir geht ja nichts ohne Musik. Vor allem, wenn ich meine Kiel-Karlsruhe- Touren abreiße. Insofern brauche ich das Android-Gadget trotz Schalldämpfer- Symphonien.

Gerade der Verbrauch auf der BAB wäre mal interessant, also mit Tempi zwischen 100-140km/h.

Wenn ich denauf der freien Autobahn so drücken würde wie den Twinair, dann würde der bestimmt 15-17 Liter nehmen ;D.

Der Höchstverbrauch beim Signore liegt bei richtig Gas bei 10,5 Liter. Dass das mit dem Abarth nichts wird, weiß ich selbst. Aber wenn man in den o.g. Geschwindigkeiten auf der BAB fährt, dann wäre ein Verbrauch so um die 8 Liter max. schon schön. ( Mein Twinair liegt da bei ca. 6 Liter...).

Gerade dass der kleine Lader untenrum besser zieht als der der großen Leistungsstufen, macht ihn für mich interessant. Ich will den nicht quälen, sondern anständigen Druck haben. Und 145 Nm gegenüber 205 Nm sind ja schon ein deutlicher Unterschied.

Alles nicht einfach...

LG
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 15.12.2019, 21:04
Hallo Thomas,

hab mal bei Spritmonitor geschaut...

Fahrt über gut 270 km AB mit den 16 Zoll Wintergummis.

Laut BC 6,5 l/100 km
Laut Spritmonitor 7,1 l/100 km
Durchschnitts Geschwindigkeit laut BC 94 km/h

Gefahren bin aber im Schnitt 120-140 km/h mit ein paar Baustellen dazwischen.

Jetzt momentan durch Krank und Zuhause, nur mit Kurzstrecken bei 8,2l/100 km.

Gruß Stefan



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 16.12.2019, 07:27
Hallo Stefan,

das klingt doch durchaus akzeptabel, zumal auf den langen Autobahnfahrten die Kosten durch die Firma gedeckt werden.

Heute hat der Kleine frei. Bei den Temperaturen kann ich auch mit dem Motorrad zur Arbeit fahren. 8).


Hast Du eine Idee, warum so viele sich schon nach einem Jahr wieder von ihren Abarths trennen?  Auf mobile.de sind erstaunlich viele 1-2jährige im Angebot...

Ich wünsche Dir gute Besserung und hoffe deine Erkrankung ist nichts schlimmes.

Gruß
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 16.12.2019, 09:18
Hallo Thomas,

das mit dem Trennen kann daran liegen das viele dann auf einen Competitione wechseln nach dem sie erstmal Blut geleckt haben.

Mir persönlich gefielen ein paar Details nicht, plus die zusätzlichen Kosten, z.B. gehen nicht alle Felgen wegen der großen Brembo.

Naja die Erkrankung zieht sich, aber wird irgend wann.

Gruß Stefan


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 16.12.2019, 12:01
Hallo Thomas,

habe in meinem "Tankbuch" nachgeschaut.

gefahrene KM: 37.466
Durchschnittsverbrauch: 7,66 ltr

Fahrzeug: ABARTH 595 Tourismo (etwas stärker, nämlich 183 PS)

überwiegend längere Strecken (Autobahn) mit Reisegeschwindigkeit 130 km/h (mit Navi gemessen), also ca 140 km/h auf der Uhr.

Bei den Rundfahrten z.B. in Bischofswerda ist der Verbrauch um 7 ltr. da in der Regel dort sehr ruhig gefahren wird.

Ansonsten gilt natürlich bei den Turbos    -je schneller desto säuft-
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 16.12.2019, 22:40
Mit 7,5 Litern könnte ich leben...

Bei mir sind die großen Abarth ebenfalls raus aus dem Beuteschema. Sie Kirche soll ja im Dorf bleiben und der Spaß bezahlbar.

Aber schon mal danke für Eure Erfahrungen. Gucke immer wieder das Video von Auto.nl auf youtube..Zwar ein Turismo, aber eben auch den lütten Topf... Herrlich, vor allem wenn er nicht über 4.000 geht und von unten rausbeschleunigt.  Da krieg ich Pipi in die Augen...

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 16.12.2019, 22:53
Also ich hatte auch schon entspannte Ausfahrten in der Gruppe über Landstraßen mit im Schnitt 5,8l auf dem BC. Geht alles. Fahr einfach Probe und die Entscheidung ist da.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 17.12.2019, 06:14
Jo, das wird wohl da Beste sein.

Mal sehen, wann sich hier die Chance dazu ergeben wird.

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 17.12.2019, 08:11
Optional ginge noch der Pista als Probefahrt, gleicher Lader wenn ich richtig informiert bin, aber etwas mehr Leistung.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 17.12.2019, 09:47
Jo, untenrum sollten die ähnlich laufen. 230 zu 205Nm ist ja nicht sooo brutal unterschiedlich

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 17.12.2019, 09:49
Steht hinter unserer Bank...wie gemein...(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20191217/f149689065d7efce90d8f0006db419d0.jpg)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 17.12.2019, 10:02
Würde auch zuschlagen, wer weiss, wie lange es die Abarth in der heutigen Form noch geben wird. :winkewinke:

Ich würde eine Probefahrt empfehlen, dann ist es eh gelaufen. ;D

Gruß
Dorian
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 17.12.2019, 23:33
Bei meinen ehemaligen Abarth gab es damals ja ab Werk 135PS, oder mit esseesse Kit 160PS (oder waren es nur 150?).

Ich hatte den mit 135PS, zu meinen vorherigen mit 69PS ein himmelgroßer Unterschied, aber der Wunsch nach „mehr“ kommt schnell
Am Ende hatte er um die 175PS mit dem IHI Lader, mehr wäre haltbar nicht mehr möglich gewesen und das kuriose: er war damit sparsamer als mit der Serienleistung.
Landstraße ruhig gefahren: 5,xl waren da kein Problem. Auf der AB in deinen genannten Bereich zwischen 7 und 8l, hängt auch von der Topographie ab, geht auch weniger, aber auch mehr.

Hältst Du die Tachonadel ständig über 180, 200, werden’s schon mal um die 12,13l, dann nervt der Minitank einfach nur noch. Getankt hab ich immer Ultimate 102.

Was mir persönlich überhaupt nicht getaugt hat, und nicht zum Auto passte meiner Meinung nach, war das Fahrwerk. Ab Werk zwar straff, aber eine gute Straßenlage bot es meiner Meinung nach doch nicht, wenn man was anderes kennt. Bin dann den Umweg über G-Tech Federn zu einen KW V3 gegangen, dann war er für meinen Geschmack perfekt, auch von der Höhe.

So sah er am Ende aus

(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20191217/f1db85d908f518471aa53a4cea297066.jpg)
(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20191217/bf4b55945f8d1ddd65d956634d98760b.jpg)


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 18.12.2019, 07:19
Traumhafte Optik :thumbsup:

Auch liebe ich die Felgen Deines EX-Autos.


Mein Twinair ist ja mit den Eibach-Federn auch schon zumindest etwas tiefer und straffer ohne ein wirklich sportliches Fahrwerk zu haben.

Er ist einfach beherrschbarer geworden, und das mit für mich ausreichendem Restkomfort. Langt mir persönlich völlig. Bei dem kurzen Radstand und dem hohen Gewichtsanteil auf der Vorderachse beim Abarth wird es sowieso eine Quadratur des Kreises sein ein echtes sportliches Fahrwerk mit so etwas wie Restkomfort zu verbinden.

Er ist halt im Grunde eben ein Fiat 500 mit all seinen konstruktiven Macken ( hohe Sitzposition, kurzer Radstand).

Wenn ein Abarth bei mir einziehen sollte, kommt er aus optischen Gründen eventuell etwas tiefer und gut ist. Als echte Kurvenfeile taugt er eh nicht, aber das ist mir klar.

Wechselgründe wären für mich die höhere Motorleistung, der Klang und natürlich auch die maskuline Abarth-Optik. Ohne Gretas Zutun hätte ich mir halt erst in 2 oder 3 Jahren über einen Wechsel Gedanken gemacht, wenn der Signore gebrechlich werden könnte.

Aber nun mache ich mir halt zeitiger Gedanken und schaue mal, was das Frühjahr so bringt und was ich für den Twinair beim Verkauf noch bekommen könnte und ob ich ein gutes Angebot für einen Abarth finde. Derzeit würde ich bei einer Preispanne von 15.990 ( Autoland Oberbayern)-16.390 Euro ( Autowelt Simon bei Lüneburg)schon glücklich werden können, wobei Letzterer bei fehlendem Navi (nicht weiter tragisch) halt Campovolo-Grau ist und schon hübsche 17-Zöller, Estetico in schwarz und Parkpiepser trägt. Der wäre perfekt!!

Allerdings halt zu früh, schließlich will der auch bezahlt werden und es kämen ja sofort nochmals 900 Euro für einen Satz Winterreifen dazu und ein privater Verkauf meines Kleinen klappt im Frühjahr einfach zu besseren Preisen.

Also abwarten...


Gruß
Thomas


Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Carello am 18.12.2019, 19:11
Ein interessanter Thread, den ich vor allem desewegen spannend finde, weil mich gerade genau die gleichen Gedanken umtreiben.
Ich habe etwas Blut geleckt und viel Fahrspaß mit dem TwinAir, aber überlege gerade aus genau den gleichen Gründen, mir doch noch einen Abarth zuzulegen.
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Allerdings dürften es dann schon auch noch etwas mehr PS sein - wenn ich diesen Schritt schon mache..
Momentan gibt es bei einem freien Händler hier bei uns in der Region nagelneue Pistas für etwas über 18.Tausend..
Andererseits hätte ich schon gerne auch das Cabrio und könnte auch mit einem Ein-Zweijährigen sehr gut leben..

Ich habe da noch keine Entscheidung getroffen, werde mich aber ebenfalls mal etwas näher mit dem Gedanken beschäftigen.
So hat man gleich im neuen Jahr etwas vernünftiges zu tun und kommt nicht auf dumme Gedanken  :D


Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 18.12.2019, 20:50
Der Pista ist nett, weil er a auch den kleinen Turbo hat, der untenrum besser anspricht. Aber 2000 Euro "Aufgeld" werde ich für 15 PS nicht zahlen wollen. Und das Cabrio tut nicht Not, meine Frau hat ja eins. Zudem finde ich die kleine Heckklappe und dle kleine Heckscheibe ohne Wischer suboptimal, da der Abarth dann ja Alltags-und Erstfahrzeug wäre.

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 18.12.2019, 21:02
Der neue/aktuelle Pista hat nun auch den "großen" Turbo. ;)

Alleine der Sound von dem Ding ist seinen Aufpreis wert. :undweg:

Nur noch der kleinste (Einstiegs)-Abarth hat auch den kleinen Turbo.

Gruß
Dorian
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 18.12.2019, 21:07
Gut, dann bleibt für mich eh nur der Kleine in der Auswahl

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 22.12.2019, 16:25
Vielleicht so...…oder so???

Der Graue hat kein Navi, aber 17er, PDC und rote Bremssättel. Dafür "nur" Euro 6 und es ist nicht klar, ob der Android Auto hat :((

Der Weiße hat Navi und Android-Auto, dafür eben nur 16 Zoll...

knifflig, knifflig... was meint ihr?

Gruß
Thomas


Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 22.12.2019, 16:53
Vom Look her der Obere.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 22.12.2019, 18:20
Ja, ja, Stefan,  du hast ja Recht :thumbsup:

Wenn der Android Auto hätte, würde ich mir sogar wieder bei dem Campovolo-grauen sogar wieder ein Navi an die Scheibe pappen :zwinker:.

Immerhin will den schon seit März 2019 keiner haben...vielleicht ist der oder ein ähnlicher auch im Frühling zu reinem vernünftigen Preis verfügbar.

Wie ist eigentlich beim Abarth das Fahrwerk abgestimmt, also im Vergleich zum Twinair mit 30er Eibach ( die hattest du doch auch im Cabrio)?

Wesentlich härter oder ähnlich gutmütig?

Gruß
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 22.12.2019, 18:24
Eindeutig der graue, wenn er Android Auto hat. Ich denke, das ist gleich zu setzen mit CarPlay von Apple, wenn man das hat braucht man auch kein Navi mehr.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 22.12.2019, 18:42
Jo, der ist schon schick, nur zu früh...

Ich habe den mal bei meinem Lieblingsimporteur durchkonfiguriert, lande dort bei 18.611 Euro statt 16.390 Euro aus dem Angebot.
Gut, der wäre dann BJ und EZ 2020, aber okay. Ist also wirklich nicht zu teuer, Android vorausgesetzt...


Warum ist nicht schon April/ Mai?

Dann könnte ich den Twinair veräußern und ab geht die Post. Dann könnte ich nämlich auch ein paar Wochen ohne Auto auskommen, dem Motorrad sei Dank.

Zumindest sind die Gebrauchtpreise für gebrauchte 105er inzwischen wieder stabil, wo es keine Neuen mehr gibt und wenn, dann nur noch nackte Basis- Ausstattungen.
Immerhin kann ich einen ziemlichen Vollausstatter anbieten ( bis auf Xenon ist da alles dabei, was die Optionsliste hergab. Dazu eine brauchbare Audioanlage und eine dezente Tieferlegung und Scheckheft. Kann ihn ja auch auf den WR hinstellen und die Retro-Felgen getrennt verkaufen, die sind ja ziemlich hoch im Kurs und kosten neu ohne Reifen 1400 Euro!!!)

Masl sehen, vielleicht schreib ich den mal an wegen Android...

Gruß
Thomas






Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: White-500C-driver am 22.12.2019, 19:05
Hallo Thomas,
Eine echt schwere Entscheidung,! Da bin ich ganz bei Dir!
Ich habe nicht lange überlegt und mich spontan für einen MINI Cooper Cabrio entschieden.
Für mich genau die richtige Entscheidung.
Ich wünsche Dir viel Spaß bei Deiner Entscheidung und allen noch einen schönen 4. Advent.

LG Andy
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 22.12.2019, 19:09
Hallo Thomas,

ja ich hatte auch den Twin mit Eibach am Start. Der Twin hatte aber auch Distanzscheiben drauf.

Der Abarth liegt gefühlt etwas Tiefer, beim Fahren nicht wirklich härter. Die Distanzen vermisse ich bis jetzt nicht wirklich, wenn dann nur der Optik wegen.



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 22.12.2019, 19:13
Wieso möchtest du deinen jetzigen erst im Mai oder Juni verkaufen?

Ich würde den mal schreiben, wegen dem Android Auto, und wenn er es haben sollte, würde ich ganz tief in mich gehen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 22.12.2019, 19:23
@Andy

Vielen Dank für Dein Mitgefühl. Du bist wenigstens mit Deiner Entscheidung schon durch :winsel:.


@Stefan

Okay, dann wird er mich ja nicht umbringen ( bzw. meine Bandscheiben).

@Rene

Abgeben beim Händler " kostet" 2000 Euro und die möchte ich eigentlich nicht verschenken. Da der Händler mehrere Stützpunkte bundesweit hat und wohl nicht Dutzende von den Abarth auf dem Hof rumstehen hat, ist dessen Verkaufsdruck trotz des Nachlasses ( mit immerhin nicht aktueller Abgasnorm und bereits gut 9 Monaten auf Halde) wohl nicht so hoch, als das er mir einen wirklich akzeptablen Preise machen wird.

Zudem ist der Winter meiner Meinung nach keine gute Zeit, weder für den Verkauf noch für den Kauf.

Mit dem Neuen gleich durch Eis und Schnee...tät mir irgendwie weh...

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 22.12.2019, 20:46

Abgeben beim Händler " kostet" 2000 Euro und die möchte ich eigentlich nicht verschenken. Da der Händler mehrere Stützpunkte bundesweit hat und wohl nicht Dutzende von den Abarth auf dem Hof rumstehen hat, ist dessen Verkaufsdruck trotz des Nachlasses ( mit immerhin nicht aktueller Abgasnorm und bereits gut 9 Monaten auf Halde) wohl nicht so hoch, als das er mir einen wirklich akzeptablen Preise machen wird.

Zudem ist der Winter meiner Meinung nach keine gute Zeit, weder für den Verkauf noch für den Kauf.

Mit dem Neuen gleich durch Eis und Schnee...tät mir irgendwie weh...

Gruß
Thomas

Na beim Händler dran geben würde ich nie ein Auto, finanziell das dümmste was man machen kann.

Nee, ich meinte Deinen Twin jetzt mal zu dem Preis anbieten den Du anstrebst (Deine Felgen würde ich extra verkaufen), und wenn er weg geht, geht er weg. Zum kaufen ist unserer Erfahrung nach jetzt die Beste Zeit, zumindest wenn man beim Händler kauft, da viele die „alten neuen“ vorm Jahreswechsel vom Hof haben wollen.

Mein ehemaliger Chef hat seine Autos immer nur im Dezember gekauft, und wir haben unseren Challenger im Oktober verkauft, privat, und den neuen da des Preises wegen nicht gleich gekauft.

Vor 2 Wochen haben wir noch mal beim Händler nachgefragt, jetzt hat er ihn fast 10000€ billiger angeboten. (Preislich ne andere Größenordnung als der Abarth) Der steht da seit Januar in der Tiefgarage mit noch 2 anderen des gleichen Types, ist 2018 gebaut und 2019er Modell. Sowas muss raus beim Händler.



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 22.12.2019, 22:22
Grundsätzlich gebe ich Dir sogar Recht.

Aber da gibt es ein minimales Problem:

Bei einem Zeit-Versatz zwischen Verkauf alt und Kauf neu komme ich nicht zur Arbeit :zwinker:, wenn doch mal Winterwetter kommen sollte.

Und einen Teil möchte ich finanzieren. Und das geht wegen eines besonderen Angebotes meiner Bank erst ab dem 06.06.2020.

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 22.12.2019, 22:36
Ich habe den Händler mal wein Mail geschickt wegen Android- Auto und  Abgasnorm ( ob noch Euro 6 oder Euro 6-Temp)

Laut Aussagen im Abarth-Forum sollen die mit Partikelfilter weniger Leistung abgeben im sport-Modus und mehr verbrauchen.

Brauche ich beides nicht ;D.

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 22.12.2019, 22:56
Partikelfilter??? Das hätte ich gerne mal nach gelesen, das wurde schon öfters geschrieben im Abarth Forum.

Meist wurde nur die Gas Abnahme verändert.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 22.12.2019, 23:06
Grundsätzlich gebe ich Dir sogar Recht.

Aber da gibt es ein minimales Problem:

Bei einem Zeit-Versatz zwischen Verkauf alt und Kauf neu komme ich nicht zur Arbeit :zwinker:, wenn doch mal Winterwetter kommen sollte.

Und einen Teil möchte ich finanzieren. Und das geht wegen eines besonderen Angebotes meiner Bank erst ab dem 06.06.2020.

Gruß
Thomas

Na okay, dass sind natürlich keine von der Hand zu weisende Gründe...

Daaaannnn musst Dich wohl wirklich noch etwas in Geduld üben Auch wenn’s schwer ist, ich/wir kennen das....


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 22.12.2019, 23:50
Ich habe den Händler mal wein Mail geschickt wegen Android- Auto und  Abgasnorm ( ob noch Euro 6 oder Euro 6-Temp)

Laut Aussagen im Abarth-Forum sollen die mit Partikelfilter weniger Leistung abgeben im sport-Modus und mehr verbrauchen.

Brauche ich beides nicht ;D.

Gruß
Thomas

Ja, die neuen Euro 6dTemp 595 sind in der Tat insgesamt etwas lahmer, das wurde schon öfters in den Raum geworfen. Das ist aber der Software geschuldet, um Sprit zu sparen und Lärm zu reduzieren (WLPT Verfahren).

So sind beim Klappenauspuff z. B. die Änderungen so, dass sich die Klappe immer erst ab etwa 60 kmh öffnet. Im Stadtverkehr ist sie immer zu, egal ob Sportmodus oder nicht. Auch die Gasannahme ist mitunter suboptimal, im Vergleich zu den alten Euro Versionen. Im Abarth Forum las man öfters die Frage, ob das Fahrzeug Leistungsverlust hätte wegen schlechter Gasannahme. War dann wohl der neuen Abgasnorm geschuldet. :denk:

Gruß
Dorian
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 23.12.2019, 05:58
Habe mich verschrieben. Billiges Geld kriege ich ab dem 06.01.2020 ;D

Leistungs- und Klangverlust wäre ja vermeidbar oder schlimmstenfalls gar hinzunehmen. aber dabei höherer Verbrauch? Das ist nicht lustig.

Mehr für weniger macht ja keinen Sinn... :plemplem:


Ich warte jetzt mal ab, ob der Händler sich meldet, dann sehe ich weiter.

Gruß
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 23.12.2019, 12:12
Der Graue hat noch die alte Abgasnorm und Android Auto.

Wann verbietet Greta mir die Einfahrt in Umweltzonen???,

Gruß Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 23.12.2019, 12:55
...Ich würde zuschlagen. ;) :winkewinke: :undweg:

Gruß
Dorian
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 23.12.2019, 13:36
...Ich würde zuschlagen. ;) :winkewinke: :undweg:

Gruß
Dorian

Dito

Und das richtige Auto gibts aktuell eh nicht, denen Pseudo Öko***** fällt aktuell doch stündlich was neues ein...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 23.12.2019, 13:41
Wenn es dich juckt ...

Catch it.




Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 23.12.2019, 14:07
Ihr habt ja wie immer recht.

Lasse das mit dem Android nochmal explizit checken...und dann schauen wir mal...

Gruß
Thomas

Er ist der Letzte seiner Art, nur halt in 4 Vertriebsstellen ausgeschrieben.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 23.12.2019, 22:18
Nach der zweiten Anfrage nach dem tatsächlichen Ausstattungscode für Android Auto hat sich der Verkäufer nicht mehr gemeldet.

Hat wohl Uconnect und Android Auto in einen Topf geworfen.

Also weitersuchen.

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 25.12.2019, 04:02
Brauche mal ein paar professionelle Meinungen....

Wenn man zwischen 2 Abarth-Modellen auswählen könnte, welchen würdet ihr nehmen

1- den eher expressiven und auffälligen Roten ( Estetico schwarz, rote Gurte vorne und hinten, Dach und Spoiler in schwarz, Bremsen rot)

oder
2- den unauffälligen in Campovolo-Grau ohne die o.g. Zutaten.

Der Erstere ist 5 Monate älter, aber auch schon 6-Temp, preislich trennen die Beiden 200 Euro.


Was meint das Fachpersonal??

LG
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 25.12.2019, 08:26
Meine Meinung ist ja, wenn schon ein Abarth, dann darf der ruhig auffallender sein. Ich würde definitiv den roten nehmen. Sieht toll aus. 8) :thumbsup: Mit dem Streifen klassisch, der gehört halt da dran. 8) Wie bei den Oldtimern damals auch schon.

Der in grau ist unscheinbar(er). Wäre mir zu "langweilig". ;) Aber das ist halt Geschmackssache. ;)

Gruß von einem roten Abarth Fahrer ;D :winkewinke:
Dorian
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 25.12.2019, 09:28
Ich geh mal dagegen...

Nach zwei roten Fiat 500 wollte meine Regierung und ich was anderes. Es wurde das Trofeo Grau Metallic.
Mir ist das neue Rot ein ticken zu hell, ist aber wie immer jeder wie es ihm gefällt.
Das blöde beim Abarth oder Fiat ist das fast keine Farbe schlecht aussieht.

Beim Grau hast du den Vorteil Streifen in fast jeder Farbe dazu packen zu können.



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 25.12.2019, 10:15
Danke für Eure Kommentare.

Ich hänge eben genauso dazwischen. Meinen Rapid Sportback in Rot fand ich als Monte Carlo mega. Habe bei sportlichen Autos nichts gegen diese Farbe.
Zudem hat er halt nette Extras wie die roten Gurte ( was ich persönlich sehr nett finde an einem Sporty) und wirkt eben vollständiger.
Auch das schwarze Dach hat nicht jeder. Ist dann schon "besonderer" als der Graue.

Gut, Stefan, die Seitenstreifen könnte ich selbst anbringen und das Campovolo ist eben auch sehr, sehr klassisch von der Farbe, im Sommer nicht so staubempfindlich. Und vielleicht übersieht man sich nicht so schnell am Grau. Meinen TA schaue ich noch immer gerne an, auch wenn seine Farbe halt deutlich dunkler ist.

Knifflig, knifflig.

Googele schon fleißig Bilder, weil ich das Abarth Rot in letzter Zeit nicht mehr live gesehen habe. Campovolo ist ja auch auf dem Esse... und den hab ich erst vor ein paar Wochen in Augenschein genommen.

Boah ey, ist das alles aufregend.... ich glaub, ich hol mir lieber nen Golf- Sportsvan in Reflex-Silber ( ist nur ein Spaß...)

Gruß
Thomas


Neigt das Rot zum Ausbleichen?

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 25.12.2019, 10:53
Eigentlich stehst du doch mehr auf den Roten mit seinen Extras, den coolen Gurten (hätte ich auch gerne) und dem schwarzen Dach.  :undweg:

 ;D :P

Das Abarth rot ist in der Tat heller als das rot vom 500. Aber diese Farbe ist eben auch selten, ich sehe selten rote Abarth. Und es ist ein Hingucker. Nach 3 Jahren habe ich mich nicht satt gesehen. :winkewinke:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 25.12.2019, 11:04

Irgendwie im Moment schon. Und genau das ist noch mein Problem...wie sehe ich das in 1-2 Jahren??

Wie deaktiviert man bei den neuen Abarth eigentlich Start-Stopp. Mein Twinair hat dafür ja noch ne Taste.

Radiomenü?
BC?

Nervt ja sowieso schon, dass man das jedes Mal deaktivieren muss seit Euro 6- Temp.

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 25.12.2019, 11:21
Die 595 haben generell alle keine Start Stopp. Auch die Euro 6d nicht. ;)

Gruß
Dorian
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 25.12.2019, 13:59
Das beruhigt mich schon mal sehr.

Bei meinem TA kann ich es aufgrund des Baujahres ja zumindest dauerhaft abschalten, alles andere würde mich bestimmt nerven.

In einigen Berichten konnte ich lesen, dass die Benziner mit Partikelfilter im allgemeinen etwas leiser ( was blöd ist) und etwas dumpfer (was wiederum nett ist) klingen.

Und sollte er etwas dezenter aus dem Quark kommen, ist das für mich wohl verschmerzbar, da ich ja keinen direkten Vergleich habe.

Der Unterschied zum TA sollte dennoch deutlich bemerkbar sein.

Ich freunde mich immer mehr mit dem Gedanken an bald einen Abarth zu besitzen.

Gruß
Thomas




Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 25.12.2019, 14:04
Der Abarth hat keinen, noch nicht, Partikelfilter.

Zumindest finde ich dazu keine Aussage von Abarth oder so.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 25.12.2019, 14:24
Super, danke für die Info.

LG
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Spurti am 25.12.2019, 15:20
Warum sollte ein T Jet Motor einen Partikelfilter haben ? Der T Jet ist Gott sei Dank  kein Direkeinsprizer

Gesendet von meinem Telefon

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 26.12.2019, 22:37


Ich bin jetzt nach viel Sucherei auf einer Seite gelandet, auf der ich "meinen Abarth" in persönlicher Traumkonfiguration mit 21% Nachlass konfigurieren kann/ könnte. Dieser kommt/ käme dann von einem Dt. Vertragshändler als Neuwagen in ca. 12 Wochen.

Klingt nicht schlecht, ersähe dann so aus:

Campovolo-Grau mit Estetico rot, roten Gurten und Bremssätteln, Urban-Paket, U-Connect mit Navi, NSW und Trofeo-Felgen inkkl. ÜF für 18.200 Euro.

Gegen den mit TZ aus 09/19 aus dem Angebot für 16.400 zzgl. ca. 500 Euro für den Transport in den Norden, also insgesamt 16.900, dem dann aber das Urban-Paket, Estetico und die Trofeo sowie die roten Gurte fehlen würden, finde ich den Aufpreis fair, weil es dann wirklich mein Abarth wäre. Preisvorteil 21%, dazu Erstbesitzer EZ 2020 statt 2019.


Denke nicht, dass unser Händler vor Ort soviel Entgegenkommen zeigen kann/ will...


Sollte ich mich durchringen können, dann werde ich wohl dort bestellen.


Jetzt werde ich mich mal um eine Probefahrt kümmern und dann weitersehen.

Lieben Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 28.12.2019, 17:29
Heute war der Tag der Tage und ich muss sagen, Stefan, Du hast alles richtig gemacht...

Aber ich fange einfach mal vorne an:

Heute war ich beim örtlichen Abarth-Händler, einem Verkäufer, den ich schon seit Jahren kenne. Nachdem er noch schnell einen 500er verkauft hat, hatte er Zeit für mich. Ich schob ihm mein Angebot über den Tisch und bat ihn um ein Gegenangebot. Vorher gingen wir auf eine Zigarettenlänge hinter das Haus und ich bemerkte, wie schade es wäre, dass er keinen 145er da hätte ( wie immer!!!), um den kleinen Lader mal Probe zu fahren.

Er überlegte einen Augenblick, dann nahm er mich mit in die Werkstatt und rief einen Mechaniker:

"Ich brauche mal dein Auto für eine Probefahrt."

Der Schrauber musterte mich kritisch mit den Worten: "Hm, aber hübsch warmfahren", woraufhin mein Verkäufer meinte, er könne mir den Wagen blind anvertrauen, ich wüsste um die Materie.

Was soll ich sagen?

Zwei Minuten später saß ich im Abarth. Gut, er war leicht modifiziert mit tieferem Fahrwerk und RM- Anlagen mit "festgerosteter" Klappe :plemplem:, aber es war der Kleine.

Zunächst habe ich ihn 15km im Normalmodus unter 3.000U/min bewegt. Sehr angenehm innerorts. Lenkung leicht, Gasannahme weich, wenn auch etwas verzögert, aber gut und gemütlich fahrbar. So bin ich dann auch auf ein Autobahnstück ( reglementiert auf 120km/h). Diese Geschwindigkeit, also mit 120-130km/h, ließen sich mit einem Momentan-Verbrauch von knapp 6,2 Litern bewerkstelligen ( mein Twinair nahm dort wenig später allerdings nur 5 Liter). Völlig okay.

Dann drückte ich den Spaß-Knopf.

Unfassbar, wie der schon untenrum am Gas hängt und drückt. Obenrum dann ein wenig zugeschnürt, aber bei 4.000 schalten und dann mit Druck weiter...göttlich.

In der Stadt bin ich dann einmal völlig ungewollt mit drehenden Antriebsrädern angefahren. Hatte nach Twinair- Manier so ein Viertel-Gas gegeben...war schon zu viel für die Winterreifen.

Wirklich angenehm, wie man den Abarth mit dem kleinen Lader bei niedrigen Drehzahlen dahingleiten lassen kann und dann bei Bedarf in der Lage ist durchzuladen :zwinker:.

Die Seriensitze sind an den Flanken fester als die im Anniversario und die Polsterung straffer. Empfand ich als angenehm. Der dicke Lenkradkranz liegt auch gut in der Hand.


War eine ziemlich überzeugende Vorstellung, die der Abarth heute abgegeben hat.


Nun muss ich nur noch gucken, wo ich einen her 8) und wohin ich meinen Twinair :winsel: verkauft bekomme...

Preislich konnte mein Händler nicht mithalten, er lag dann doch selbst als "Vorführer mit Wunschbestellung noch 2.250 Euro drüber.

Gruß
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Meinolf am 28.12.2019, 18:14
War doch klar. Wer einen Abarth Probe fährt MUSS einen haben. Deshalb habe ich es auch lange vermieden.  :undweg:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 28.12.2019, 20:12
Hallo Thomas, hier darfst du auch gerne „rumeiern“ mit deiner Entscheidung.

Ärger dich net im Abarth Forum sind die ab und an so.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 28.12.2019, 21:27
Hi Stefan,

so leicht ärgert man mich nicht.

LG
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 28.12.2019, 21:28



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 28.12.2019, 22:30
Hab ja auch schon wieder eine neue Idee.

Kaufe mir den dunkelgrauen Abarth von Oberland mit Navi für 16.290.- Euro, ziehe Winterreifen auf die serienmäßigen Felgen, kaufe für den Sommer MAK in 16 Zoll, die aussehen wie die 5-Loch-Sport, halt nur eine Nummer kleiner, laufe bei  17.100 Euro inkl. Winterreifen aus zzgl. Abholung und ergänze in Eigenleistung das Estetico, fertig. Dann ist zumindest das Navi mit an Bord und Felgen, die mir gefallen. Und ich habe keinen Satz Reifen über.

Was meint das kundige Publikum?

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 28.12.2019, 22:35
Ein Forum ist doch zum "eiern" da. ;)
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 29.12.2019, 00:32
Hab ja auch schon wieder eine neue Idee.

Kaufe mir den dunkelgrauen Abarth von Oberland mit Navi für 16.290.- Euro, ziehe Winterreifen auf die serienmäßigen Felgen, kaufe für den Sommer MAK in 16 Zoll, die aussehen wie die 5-Loch-Sport, halt nur eine Nummer kleiner, laufe bei  17.100 Euro inkl. Winterreifen aus zzgl. Abholung und ergänze in Eigenleistung das Estetico, fertig. Dann ist zumindest das Navi mit an Bord und Felgen, die mir gefallen. Und ich habe keinen Satz Reifen über.

Was meint das kundige Publikum?

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Dann fehlt aber Android Auto, richtig?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 29.12.2019, 00:52
Nö, der hier ist Pista-Grau mit Navi und Android-Auto ( unempfindlicher gegen mehr Schmutzarten und netter zu den 16 Zoll-Serienfelgen, (also eher Ton in Ton) die dann zu Winterfelgen werden. Farbe harmoniert auch gut zu den MAK Torino mit polierten Rand. Bei dem Estetico schwanke ich noch zwischen schwarz und weiß . Aber für sowas muss das Auto erst mal her und die Temperaturen steigen...

So der Plan für heute.             

(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20191228/868041247c258f6e347b0791c6329ff0.jpg)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 29.12.2019, 07:20
So sähe er dann aus, halt nur mit 16 Zoll.

Gruß
Thomas(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20191229/5287c7d4ba56daee8200e8b25420e76b.jpg)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 29.12.2019, 09:20
Dein Bauch und Herz entscheiden. Es muß für dich passen das ist wichtig.

Ich persönlich mag den Look der 17er beim Abarth mehr als die 16er.

Warum die MAK nicht in 17“ kaufen? Preis sehr viel höher?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 29.12.2019, 09:51
Dann habe ich vier Sommerreifen über und 600 Euro mehr bezahlt....

Ja, wenn mich geizig..

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 29.12.2019, 10:02
Nö nicht Geizig hast ja recht.

Ich hatte ein ähnliches Dilemma bei unserem. Unser Fiat war ja mit Abarth Felgen 17“ bestückt, im Keller lagen die 500S Original 16“ mit Sommerreifen und 15“ Alutec mit Winterreifen....

Da mir die 16“ für den Winter reichten, haben wir die Abarth Felgen drauf gelassen. Die Winterreifen mit Felge verkauft. Die Sommergummis runter machen lassen und verkauft, auf die 500S Felgen Winterreifen drauf.

Du könntest also die Sommergummis auch verticken, das ging bei mir ratz fatz.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 29.12.2019, 10:51
Unterschied 16 zu 17 Zoll sind nur 200 Euro. Angenommen, man könnte die 16" Sommerreifen für 150 Euro losschlagen, bliebe ein Mehrpreis von 200 für das Felgen-Upgrade auf 17" zzgl. 450 Euro für die WR inkl. Montage, also 650. Davon dann 150 runter für den Verkauf der 16" er Sommer, bleiben 500 Mehrpreis für 17 Zoll Sommerreifen.

Hmmm...

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 29.12.2019, 14:12
Okay, hast ja zum Glück noch Zeit und kannst in Ruhe schauen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 29.12.2019, 14:29
Genau

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 30.12.2019, 22:43
Ich habe heute mal den Händler in Bayern angeschrieben...

"Mein" Auto steht in der Nähe von Passau und ich habe in nach zwei Alternativen gefragt:

1.
Transport nach Schleswig -Holstein

490 Euro

2. Ob es möglich wäre, ihm die Winterreifen nach Passau zu schicken und er diese montiert und mir die Sommerreifen dann lose ins Auto verpackt.

Jo, würde er sogar kostenfrei machen.

Den Rest, also Sommerfelgen bestellen etc. könnte ich dann ganz bequem auf das Frühjahr verschieben.


Also käme für mich eher Variante 2 in Frage, weil ich das mit einer Dienstfahrt nach KA verbinden könnte.

Den Sprit bzw. die Bahnfahrt zahlt dann mein Arbeitgeber  :thumbsup: und ich könnte eventuell auf dem Reiterhof übernachten, auf dem wir im Sommer immer Urlaub machen, um dann tags drauf "meinen" Abarth zu überführen, also erst nach KA und dann weiter nach Hause.

Hätte dann eigentlich nur die Kosten für den Leihwagen auf dem Zettel, so ca. 80-100 Euro, geschenkt.

Komme langsam in Stimmung und bräcuhte nur noch einen Käufer für den Signore. der gaht aber erst einmal nach dem 06.01.2020 zur Inspektion und dann sehe ich weiter.

Gruß
Thomas


Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 30.12.2019, 22:53
Na also läuft doch.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 30.12.2019, 23:02

Brauche jetzt nur noch einen Käufer für den Anniversario, der einen vernünftigen Preis zu zahlen bereit ist.

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 31.12.2019, 12:38
Ich würde ihn einfach mal inserieren, ein paar gute Fotos rein, und gucken was passiert. Viel Glück!


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 31.12.2019, 14:22
Danke.
ich warte jetzt noch den Inspektionstermin bei meinem Meister irgendwann ab dem 06.01.2020 ab und dann werde ich ihn mal inserieren.

Bin gespannt.

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 31.12.2019, 14:42
Wird schon. Wir hatten unseren zweiten Fiat 500S Cabrio an den Händler abgestoßen.......der war schnell weg.




Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: golden-inka am 01.01.2020, 18:30
Interessante Diskussion :undweg: mein Mann hat so ähnliche Gedanken.  8) ich bin zufrieden mit meinem Fiat 500C mit 69 PS und abarthliken roten Spiegeln und roten Rallyestreifen, auch wenn dann Abarthfahrer immer mitleidig lächeln. :hehehe: wir hatten aber einen Abarth mal als Leihwagen, den fand er Klasse, mir war der zu laut, gefallen hat mir die Ausstattung und das Automatikgetriebe  (Automatik bei dem 500er ist nicht so toll)
ich glaube aber die 4 Reifen auf Felge passen nicht in den Abarth rein.
In meinen 500C passten 4 Sommerreifen auf Felge jedenfalls nicht rein.
viel Glück bei der richtigen Entscheidung.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 01.01.2020, 19:31
Doch Elke,

vier Reifen passen auch in das 500er Cabrio, jedenfalls in das meiner Frau. Verdeck auf, Rücksitzbank klappen und rein damit ;D

Bei der Limo ist das mit geklappter Rückbank gar kein Problem. Hab ich schon zwei Mal getestet.

Zum Abarth:

Der ist nicht laut, der spricht mit Dir das hohe Lied des Verbrennungsmotors ;D ;D ;D

Wird mal sehen, ob jemand den TA haben derzeit haben möchte, wenn nicht, dann fahre ich den erst einmal weiter bis April/ Mai.

Hab ihn mal bei mobile eingestellt...Scheuen wir mal , was der Markt dazu sagt..

Gruß
Thomas
Titel: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 01.01.2020, 20:12
Sorry das stimmt so gar nicht mit den Reifen und Cabrio. Sowohl im Fiat als auch im Abarth passen sowohl 17“ als auch 16“ bequem rein.
Es müssen zwar entweder die Sitze um geklappt werden, hatte sie aber auch hochkant auf der Rückbank.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Brera am 08.01.2020, 06:31
Hallo,

Ich hätte 2 Anmerkungen zu deinen Überlegungen:

1. Ein Transport quer durch Deutschland geht möglicherweise billiger. Ich hatte mal das Thema, einen neuen Riva von Berlin nach Aachen zu bringen. Es gibt eine Plattform uship.com, da werden Transporte umgekehrt versteigert, d.h. die interessierten Spediteure unterbieten sich gegenseitig. Das führte in meinem Fall für die rd. 600 km zu Transportkosten von knapp über 100 €. Hat alles tip top geklappt, war ein seriöses Unternehmen, der hat den Riva quasi als Beiladung mitgenommen.

2. Android Auto bzw. Apple Carplay halte ich ebenfalls für sehr wichtig, aber wofür nimmst du (bei deinen frei konfigurierbaren Bestellfahrzeugen) das Navi? Mit Google Maps oder Waze bekommst du die imho in jeder Hinsicht bessere Navigation!

Ansonsten weiter schöne Vorfreude!

Gesendet von meinem SM-G970F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 08.01.2020, 07:14
Hallo Brera,

danke für deine Anmerkungen.

uship.com hatte ich auch schon gesehen. Problem jetzt im Winter (falls er denn kommen sollte...) brauche ich den neuen Wagen zeitnah, um zur Arbeit zu kommen. Bei glatten Straßen klappt das mit dem Motorrad nicht. Sollte sich das Prozedere noch ein wenig hinziehen, dann ist das sicherlich mit uship.com eine Alternative.


Bei dem frei konfigurierbaren ABARTH könnte ich wirklich auf das Navi verzichten, weil ich noch ein sogar recht neues TomTom für die Windschutzscheibe habe. Das Navigieren mit dem Handy nervt mich wegen des schwindenden Datenvolumens...

Im Moment ist die Nachfrage nach gepflegten Twinair  offensichtlich eher dürftig... Mal sehen, wie es weitergeht.

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 11.01.2020, 15:47
Heute bin ich mal im Turismo unterwegs gewesen. Gestern entdeckt, heute Probefahrt...

Abarth Turismo, 2. Hand, Erstbesitzer hat ihn nach einem Jahr und 4tkm verkauft, dann in jetzigem Besitz des Verkäufers ( lief über die Firma, wurde aber nur von ihm und einer Kollegin benutzt. Kein Winterbetrieb.
Inspektion neu mit 2 Jahren Anschluss-Garantie, kleiner Steinschlag auf der Motorhaube, ein Kratzer am hinteren Seitenteil( aber nicht schlimm), Scheckheft bei Abarth, 2 Felgen mit leichten Bordsteinschäden ( wird noch behoben) und eine frische TÜV- Plakette käme auch noch drauf.

Preislich finde ich ihn okay, drinnen ist er neuwertig und ziemlich üppig ausgestattet. Fährt wie ein Neuwagen und hat ordentlich Dampf :thumbsup:.

Schaut selbst:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=282423094&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&gn=24242%2C+Felde%2C+Schleswig-Holstein&isSearchRequest=true&ll=54.3057776%2C9.9198924&makeModelVariant1.makeId=140&makeModelVariant1.modelId=6&pageNumber=1&rd=100&scopeId=C&sfmr=false&searchId=7104fe64-2cde-4b82-5dd1-7da20f2df6b0

Soll ich oder soll ich nicht?

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 11.01.2020, 15:50
Schöner Wagen  8) :thumbsup:

Ich würde es machen. Aber am Ende musst du es entscheiden. ;)

Gruß
Dorian
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 11.01.2020, 22:22
Ich glaube , dass das ein Schnäppchen ist.
Außerdem ist das so ein wirklich schönes Auto..
Man könnte ja auch noch ein paar Euro für eine gute Auspuffanlage investieren.......

Gesendet von meinem Tablet mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 11.01.2020, 22:39
Ich ringe mich auch langsam durch....

Der hat auf der Bahn wirklich gut angeschoben...und fährt wie neu...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 11.01.2020, 23:27
Wenn es für dich passt.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: White-500C-driver am 12.01.2020, 10:18
Hi Thomas,

Wenn er Dich schon so in den Bann gezogen hat und alles passt, dann zuschlagen.  :)


Ich kenne diesen Zustand. Bei mir war es nicht anders.

Wünsche einen schönen Sonntag.

LG Andy
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 12.01.2020, 13:45
Gekauft

Danke für Euren Zuspruch und Eure Unterstützung.

Gruß
Thomas (https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200112/b614e8f27a2a080b87e92d64b364ecf1.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200112/2ccf3a6442f1975fe5114392d2f78d61.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200112/0cc68b9b9be91aff289a70c53fa0f6da.jpg)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: White-500C-driver am 12.01.2020, 13:58
 :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Glückwunsch!!!

Dann allzeit Gute Fahrt und viel Spaß,


Grüße vom Abtrünnigen  :)
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 12.01.2020, 14:10
Na das ist was, Glückwunsch! :winkewinke: 8)

Gruß
Dorian
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 12.01.2020, 14:31
Danke, danke.. wird noch ein oder zwei Wochen dauern bis er im Carport steht, aber dann..freu mich riesig auf das Teil..

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 12.01.2020, 14:34
Ende gut, Alles gut.

Glückwunsch.

Noch 2 Wochen?

Zum Glück hast du den Twin.

Gruß Stefan
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 12.01.2020, 15:31
Jo und danke

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 12.01.2020, 15:41
auch von mir alles gute für Dich und Dein neues Auto.

Haben wir denn die Chance das Auto und Dich auch mal bei einem der treffen zu sehen?
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Spurti am 12.01.2020, 17:39
Glüwunsch zum neuen Flitzer



Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 12.01.2020, 18:00
Wenn es zeitlich passt, gerne.

Vielen Dank für die Glückwünsche.

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Snopy am 12.01.2020, 19:32
@tompeter,

mein Glückwunsch zur Entscheidung :thumbsup:

Wünsche dann an dieser Stelle schon einmal viel Freude mit dem ABARTH und allzeit eine gute sowie unfallfreie Fahrt! :)

Viele Grüße

Sven
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 12.01.2020, 20:04
Danke, Sven.

Werde hier natürlich weiter mein Unwesen treiben...

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 12.01.2020, 20:51
Hier im Forum500 ist ja auch der 500 Virus entstanden, wie bei so vielen. ;) :undweg:

Alles andere kam danach. ;D

Und hier fahren ja auch einige einen Abarth. :winkewinke:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Snopy am 12.01.2020, 22:25
Danke, Sven.

Werde hier natürlich weiter mein Unwesen treiben...

Gruß
Thomas Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Bitte Thomas und das hoffe ich doch! :zwinker:

Viele Grüße

Sven
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 13.01.2020, 19:42
Die Freude währte nicht lange.

Der Abarth hat entgegen den Aussagen des Händlers kein Android - Auto. Ohne dieses Feature möchte ich aber nicht auf meine zweimonatlichen " Deutschland- Tourneen" gehen.

Also leider Storno und zurück auf Anfang.

Leider, sonst war er schon schick.

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 13.01.2020, 19:55
Jetzt muß ich mal dumm fragen. Was ist an Android Auto oder Car Play so toll das es Kauf Kriterium ist?
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 13.01.2020, 20:00
Es,gibt keine dummen Fragen, Stefan.

Nach KA Sitze ich 7-9 Stunden im Auto. Da möchte ich während der Fahrt dass zwischen meinen Playlists wechseln, ohne Anhalten und Gefummel auf dem Handy.

Musik habe ich mittlerweile nur noch bei Spotify,  möchte mir nicht irgendwelche Sticks bespielen müssen. Kann über Spotify für einen Fünfer im Monat alles an Musik hören, wonach mir gerade ist.

Und eben im Auto bequem und sicher wechseln.

Gruß
Thomas 

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 13.01.2020, 20:03
Und ich dachte schon, ich komme jetzt zu spät zum gratulieren… Und jetzt muss ich sowas lesen. Scheiße.

Jetzt muß ich mal dumm fragen. Was ist an Android Auto oder Car Play so toll das es Kauf Kriterium ist?

Ich kann nur von CarPlay sprechen, da werden zum Beispiel WhatsApp und Telegram Nachrichten vorgelesen, wo du dann auch über das Auto darauf antworten kannst per Sprache.

Du kannst auf deine gesamte Musik Mediathek, Playlisten, Apple Music, Spotify,… zugreifen

Und eingebaute Navi’s, die quasi mit jeden neuen Update schon wieder alt sind, werden überflüssig, weil man Google Maps oder Apple Karten auf dem uConnect darstellen und nutzen kann. Und das ganze ohne sein Smartphone einmal in die Hand nehmen zu müssen.

Ich möchte dieses Feature auch nur noch ungern missen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 13.01.2020, 20:12
Okay, sehe da für mich jetzt keinen Pluspunkt der mir das Geld wert wäre.

Musik ,wenn überhaupt ,vom Stick.
WhatsApp brauch ich beim Auto fahren nicht.
Navigation auch selten und da reicht mir ein einfaches TomTom.



Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 13.01.2020, 20:26
Das Navi wäre auch nicht zwingend, da hb ich noch eines mit Saugnapf ( sogar TomTom). Aber Android Auto ist halt Pflicht

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 13.01.2020, 21:31
Joar für mich wäre CarPlay jetzt auch kein KO Kriterium gewesen. Störend dabei finde ich sogar, dass alles noch kleiner dargestellt wird mit CarPlay (durch die schwarzen Balken) als mit dem eingebauten TomTom Navi, welches annähernd die 7" ausnutzt. Aber das ist halt Ansichtssache.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 14.01.2020, 12:59
Wie ist das mit Abarth- Rot?

Ist es sehr empfindlich ( Ausbleichen, Kratzer, Steinschlag)

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 14.01.2020, 13:10
Also Steinschlag empfindlich sind alle 500er.

Wir hatte zwei Fiats in Rot alles Top.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 14.01.2020, 14:05
Danke

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 14.01.2020, 14:31
Nicht besser oder schlechter als andere rote Lacke. Bei mir nach über 3 Jahren alles gut. Bis auf Steinschläge, aber die hat jeder andere Lack auch. Bei rot fällt es halt mehr auf, als z. B. bei grau oder so.

Hast du einen roten 595 im Auge?
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 14.01.2020, 14:37
Eventuell den Roten mit dem schwarzen Dach und roten Gurten von vor 2 Wochen

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 15.01.2020, 16:54
So, um die Verwirrung zu vollenden.....

Es wird doch Camnpovolo-Grau mit Navi. Dazu gönne ich mir MAK Torino 17" Zoll zum Frühjahr mit Goodyear Asymetric in 195/40-17,

ergänze den Kleinen im Früjahr um einen Seitenstreifen in mittelgrau und einen Skorpion in hellgrau für das Mittelteil des Diffusors hinten. Fertig.

Okay, Lautsprecher vorne werden noch getauscht, Türen vorne gedämmt und der Verstärker wandert vom Signore in den Abarth. Aber erst einmal wereen die Ohren nach hinten gestellt... :undweg:

Aus die Maus, entschieden, Vorfreude groß.

Eventuell hole ich ihn schon nächsten Freitag mit frisch montierten Winterreifen Conti TS 860) und einer roten Händlernummer ab.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 15.01.2020, 17:36
Fein, dann schon mal Viel Spaß.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 15.01.2020, 18:39
Danke.

Jetzt freue ich mich RICHTIG.

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 15.01.2020, 19:57
So, nun aber...

Glückwunsch! :winkewinke:

Gruß
Dorian
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 15.01.2020, 21:03
Danke

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 15.01.2020, 22:20
Wie ist das mit Abarth- Rot?

Ist es sehr empfindlich ( Ausbleichen, Kratzer, Steinschlag)

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Mein rotes Auto hat seit dem ersten Tag schon den einen oder anderen Steinschlag.

Bei Rot fallen die Steinschläge besonders auf, da die Grundierung weiß ist.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: redman am 16.01.2020, 16:08
Die Grundierung ist doch immer weiß, oder? Schäden fallen dann bei dunklen Lacken auch entsprechend auf.
Meiner hat nach 5 Jahren noch keinen Steinschlag...außer einen kleinen Krater in der Windschutzscheibe.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 16.01.2020, 19:19
Dein Metallic-Lack ist halt deutlich widerstandsfähiger.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 16.01.2020, 19:33
Kann ich vom Trofeo Grau Metallic nicht behaupten.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 16.01.2020, 19:45
Echt nicht...Hatte mal Metallica auf dem FOX...hat richtig was ausgehalten, der Lack

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 17.01.2020, 10:51
Na endlich Glückwunsch zum Neuerwerb

Was die Lacke angeht, die neueren auf Wasserbasis sind doch alle gleich schei****...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 17.01.2020, 10:53
Ist wohl leider so. Vielleicht hilft ja Folie.



Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 18.01.2020, 21:33

Langsam steig die Nervosität....und auch die Vorfreude.

- erstes Gimmick ist schon da: Grauer Skorpion für den Heckdiffusor
- gestern habe ich Signore Trappatonis Verstärker zwecks Umzug in den Abarth ausgebaut
- bin gerade an 17- Zoll- Trofeo-Felgen dran...wünscht mir Glück.
- nächsten Samstag kommt ein Holländer 550km gefahren, um den Signore zu begutachten und dann eventuell auf dem Trailer gleich       mitzunehmen.
- Ich werde am 24.01.2020 gegen 15:30 Uhr Erstkontakt mit meinem ABARTH haben. Hoffentlich mag er mich. So ein Auto kann sich ja seine Besitzer nicht aussuchen.... :sm1:

Seitenstreifen werden dann in mittelgrau bestellt, weil das am Besten zu den geplanten Felgen passt und nicht so aufdringlich ist auf dem hellgrauen Lack.

Dann muss es nur noch Frühjahr werden, damit die Audioanlage modifiziert, der Streifen angebracht und die Sommerfelgen montiert werden können....

Dieser Winter wird hart und lang werden...aber auch sehr unterhaltsam...

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 18.01.2020, 21:49
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 19.01.2020, 00:41
Kennzeichen ist auch gesichert: Meine Initialen + 595

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 19.01.2020, 09:34
Perfekt


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 19.01.2020, 09:38
Langsam steig die Nervosität....und auch die Vorfreude.

- erstes Gimmick ist schon da: Grauer Skorpion für den Heckdiffusor
- gestern habe ich Signore Trappatonis Verstärker zwecks Umzug in den Abarth ausgebaut
- bin gerade an 17- Zoll- Trofeo-Felgen dran...wünscht mir Glück.
- nächsten Samstag kommt ein Holländer 550km gefahren, um den Signore zu begutachten und dann eventuell auf dem Trailer gleich       mitzunehmen.
- Ich werde am 24.01.2020 gegen 15:30 Uhr Erstkontakt mit meinem ABARTH haben. Hoffentlich mag er mich. So ein Auto kann sich ja seine Besitzer nicht aussuchen.... :sm1:

Seitenstreifen werden dann in mittelgrau bestellt, weil das am Besten zu den geplanten Felgen passt und nicht so aufdringlich ist auf dem hellgrauen Lack.

Dann muss es nur noch Frühjahr werden, damit die Audioanlage modifiziert, der Streifen angebracht und die Sommerfelgen montiert werden können....

Dieser Winter wird hart und lang werden...aber auch sehr unterhaltsam...

Gruß
Thomas

.....das klingt alles sehr gut.

ja ja, wenn jemand vom ABARTH-Fieber infiziert ist dann kann er was erleben........ :undweg:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 19.01.2020, 09:40
So isses.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 19.01.2020, 17:02

So, der Signore Trappatoni wurde eben verkauft und kommt wieder in zarte Damenhand.

Dafür zieren die Retro-Felgen künftig das Cabrio meiner Frau, weil diese lieber die 17 - Speichen-Alus haben wollten.

Win-Win-Situation:

Neue Besitzerin glücklich....und meine Frau auch  ;D.

Nun kann das Abenteuer starten...

Gruß
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 19.01.2020, 17:11
Schön das es so reibungslos lief.:-)
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 19.01.2020, 17:43
So, der Signore Trappatoni wurde eben verkauft und kommt wieder in zarte Damenhand.

Dafür zieren die Retro-Felgen künftig das Cabrio meiner Frau, weil diese lieber die 17 - Speichen-Alus haben wollten.

Win-Win-Situation:

Neue Besitzerin glücklich....und meine Frau auch  ;D.

Nun kann das Abenteuer starten...

Gruß
Thomas

Gratuliere!

jetzt kann der Neue kommen und viel Spaß bereiten.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 19.01.2020, 18:01
Und offensichtlich kriege ih auch noch die Trofeo zum günstigen Kurs.. läuft grad irgendwie ganz gut..

Gruß
Thomas 

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Snopy am 19.01.2020, 18:50
@Thomas,

das Schicksal will es wohl so :thumbsup: Läuft ja alles wie am Schnürchen bei Dir und ein Rad greift in das andere. Perfekt! :)

Viele Grüße

Sven
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 19.01.2020, 19:18
Scheint so!

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 20.01.2020, 18:47


Die Adoptions-Prämie für den Abarth ist überwiesen, Freitag bekomme ich sein Stammbuch und melde ihn dann Montag bei der Gemeinde als neuen Ehrenbürger an.

Die Trofeo-Felgen sind auf dem Weg zu mir. Habe mich doch für den Versand entschieden, die Tour am Freitag ist lang genug und es soll Frost geben. Da möchte ich kein unnötiges Risiko eingehen, zudem ich ja noch mit der roten Händler-Nummer herumfahren werde.

Wider Erwarten habe ich in der Nascht sogar etwas geschlafen :))

Gerade habe ich einen kleinen Koffer mit Proviant, Kissen, Decke, Fahrkarte, USB-Kabel und Autofahrerhandschuhen gepackt....und würde am liebsten JETZT SOFORT losfahren.

Die Uhr scheint still zu stehen...

Gruß
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 20.01.2020, 18:52
(https://s5.gifyu.com/images/scorpion-gif-3.gif)

 :winkewinke:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 20.01.2020, 18:52
Autofahrerhandschuhe???
Bild und Bezugsquelle bitte
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 20.01.2020, 19:18
Die schwarzen Handschuhe sind von Polo ( Motorrad-Handschuhe), die grauen Handschuhe gab es bei Amazon in 6 verschiedenen Farben. Zur Schonung des heökwn Lenkrades im Twinair habe ich zu 90% Handschuhe getragen.. und mich so daran gewöhnt, dass ich es im Abarth wohl beibehalten werde.

Gruß
Thomas (https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200120/2cc5710c10ad2c8e46ab520502f6fc44.jpg)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 20.01.2020, 19:44
ich sag mal „Haben will“.

Ob meine Frau mit liest....


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 20.01.2020, 20:06
Die sind echt angenehm zu tragen nach ein paar Tagen. Damit wirkt das Lenkrad noch griffiger und vor allem kein Rutschen im Sommer am Lenkrad, das einem unter Umständen die Linie versaut.

Und im Winter angenehm...aber nur, wenn sie nicht bei Minusgraden im Auto gelegen haben.

Auf der Seite war eine Maßtabelle dabei.
Handschuhe passen perfekt, sind erst fast zu eng, aber nach ein paar Tagen super angenehm und eben auch preiswert..  Es gibt auch welche für 100 Euro, die haben umme 30 Euro gekostet.
 

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 20.01.2020, 20:21



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 25.01.2020, 12:17
Nun steht er endlich im Carport.

Nach einer genussvollen sowie wettermäßig anstrengenden Fahrt sind wir angekommen.

Wir, also der Abarth und ich, weil irgendwie sind wir schon jetzt ein Team.

Twinair zu fahren war richtig geil.
ABARTH fahren ist nochmal ein ziemlicher Sprung nach oben. Obwohl ich nur im Normal-Modus und ohne Vollgas unterwegs war, überzeugt der 145 PS-ler auf ganzer Linie:
Knackiges Fahrwerk, kräftiger und bisher recht sparsamer Motor ( Verbräuche zwischen 6,2 und 7,3, wobei bei letzterem auch schon vorne die 2 auf dem Tacho stand).

Und dann die Soundkulisse...einfach großartig ohne aufdringlich zu sein

Erstes Tuning bereits vollzogen, Rest folgt, wenn es draußen wärmer wird.

Gefühlt habe ich alles richtig gemacht.

Gruß
Thomas (https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200125/0b6fe6ca8d7246f8245231b32f6147b2.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200125/13a99e8a478109b7a93d2461cc3a6073.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200125/f341f182dd3ad053fda9bf572c487f3f.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200125/17cb0155cc8139bc90107320166c8206.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200125/d92d60a50dc979b001c8003ccfde638b.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200125/31a475c32ac2eda89466460be34d081b.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200125/8784072248e09213b202e7df836eb66a.jpg)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: White-500C-driver am 25.01.2020, 18:28
Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt!

l
LG Andy
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 25.01.2020, 19:59
Danke, Andy

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 26.01.2020, 13:50
Nun ist zumindest schon mal der Verstärker installiert, bevor es tuningmäßig erst einmal in die Winterpause geht.


Ab Morgen trägt er dann endlich die 595 auf seinem Kennzeichen.

Gruß
Thomas (https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200126/7414917f4013391e672e4e3d140b203d.jpg)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 26.01.2020, 15:17
Donnerwetter, Du bist ja wirklich ein großer Bastler vor dem Herrn.

Magst Du ein wenig beschreiben, wie Du die ganzen Teile gelöst hast?
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 26.01.2020, 16:48
Ist eigentlich ganz einfach:

Handschuhfachdeckel öffnen, Schraube rechts ( unterhalb der oberen Kante,  hinter der eine Mulde ist) herausschrauben.
Mal ist eine Kreuzschlitz-Schraube, mal eine Torx-Schraube, je nachdem, was grade  am Band herumlag.

Klimabedienteil abhebeln. Bei elektronischer Regelung recht leicht, einfach seitlich einen Kunststoffkeil unterschieben, bei manueller Klimanlage mit sanfter Gewalt oberhalb der Abdeckung beginnen. Keine Angst, die sitzt der stramm mit  insgesamt Zapfen.

ALLE REGLER VORHER GANZ NACH LINKS DREHEN, DAMUT SIE NACHHER WIEDER AUF DIE STIFTE PASSEN.

Wenn die Abdeckung weg ist, unterhalbdesBereiches zwei 20er oder 25er? Torx-Schrauben lösen.

Dann von rechts beginnend die farbige Verkleidung abhebeln. Hinter dem Warnblinkschalter sitzt ein elektrischer Anschluss. Diesen lösen.
 Dazu die sinnigerweise UNTEN liegende Sicherungsklammer mit einem Elektro-Schraubenzieher leicht anheben und dann den Stecker abziehen.

Dann die weiteren 4 Torx-Schrauben lösen, die den Rahmen des Radios und der Lüftungsdüsen halten.

Den Rahmen selbst danach leicht nach hinten/ oben ziehen, bis sich der Chromrahmen des Radios löst.

Nun nur noch die 4 Torx-Schrauben des Radios lösen und schon kann es aus dem Schacht gezogen werden.

Einbau in umgekehrter Reihenfolge.

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 28.01.2020, 20:45
Nachdem er nun standesgemäß seit gestern mit seinem richtigen Kennzeichen ausgerüstet wurde, erfolgte am Abend eine kurze Ausfahrt mit meinen Mädels, zunächst gemächlich. Meine Frau lobte den kleinen Rabauken ob seines ruhigen Motorlaufes und seines Drehmoments.

Als ich dann mal kurz durchbeschleunigte im 5. Gang, zustimmendes Lächeln. Doch als ich die gleiche Übung aus ca. 80km/h im Sportmodus und im dritten Gang wiederholte, mischten sich kreischende Geräusche in das Bellen der Auspuffanlage, die nicht vom Auto stammten.

Meiner Tochter fiel nur noch ein zwei Worte ein, als ich wieder vom Gas ging : "Krass, Papa"

Ich nehme das mal als Lob für den Wagen entgegen.

Meine Frau brauchte etwas länger und meinte nur: " Der geht ja mal richtig los..."

Dem war meinerseits nichts hinzuzufügen :thumbsup:.

-----

Heute auf dem Weg von der Arbeit wollte mich so ein dämlicher Mercedes- Fahrer nicht auf die rechte Abbiegespur lassen. Ich hatte brav geblinkt und er dann mit Gewalt die Lücke geschlossen...

Früher hätte mich das aufgeregt, heute konnte ich darüber lächeln.

Vier Autos weiter vorne war noch ein eine Lücke zu erspähen. Also einfach drauf auf das Fahrpedal und eben diese genommen...

ABARTH fahren entspannt, hat fast meditativen Charakter :undweg:

Gruß
Thomas





Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Dorian am 28.01.2020, 22:14
Und? Hast du mal den Sport Knopf gedrückt? :undweg:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 29.01.2020, 06:55
Auf der Probefahrt mit meiner Familie.

Für das Einsortieren bräuchte ich den nicht

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 29.01.2020, 15:48

Shit happens…

Bei dem Kauf der 17- Zoll Tropfeo bin ich wohl einem Betrüger aufgesessen.

Nach Zahlung von Kaufpreis + Versandkosten passierte nichts mehr.

Auch meinte der A... nicht auf meine Mails reagieren zu müssen.

Also drohte ich ihm eben eine Anzeige wegen Betrugs an, die ich gerade bei der Polizei aufgegeben habe.

Wäre toll, wenn Felgen oder Geld den Weg dann doch noch zu mir finden würden, habe den Betrag aber innerlich schon abgeschrieben.

Immerhin habe ich eine Kopie seiner vermeintlichen EC- Karte und die originale Anzeige von Ebay- Kleinanzeigen sowie seine Nutzer- E-Mail.
Der Vorgang geht jetzt zum Betrugsdezernat.

Weil ich ja die neuen Sommerschlappen vom Abarth noch hier liegen habe, werden es dann wohl doch eher 16 Zoll- Felgen für den Sommer werden, nachdem ich nun schon einen unschönen Betrag durch diese Geschichte eingebüßt habe.

Aber ich glaube sowohl der Abarth als auch ich werden damit zurechtkommen.

Gruß
Thomas



Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Der Jens am 29.01.2020, 19:23
16" sind ohnehin wesentlich sinnvoller auf dem kleinen Auto als die bleischweren 17".

Ich werde im Frühjahr 195/50/16 auf meine Serienfelgen ziehen um mehr Eigendämpfung und zumindest einen Hauch von Abrollkomfort zu bekommen (fahre die Competizione Dämpfer)

Ich werde dann mal berichten ...
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 29.01.2020, 20:23
„Sinnvoll“ und Abarth.....passen gar nicht zusammen.:-)

Also ich mach drei Kreuze wenn die 17“ wieder drauf sind. Der Komfort ist auch dann noch Top.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 29.01.2020, 21:03
Ich habe jetzt vor lauter Frust eine Bestell-Runde gedreht:

-Abarth Schriftzug für das Armaturenbrett in Anthrazit.

-Seitenstreifen in mittelgrau

-Klett für die Nummernschildbefestigung ( der Halter vorne saß zu tief, habe ihn höher gesetzt, damit man den Abarth -Schriftzug im Grill sehen kann, wenn er dann mal  jetzt nervt mich die dicke Kante des Halters...nun wird geklebt, vorne und hinten.

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: chain am 29.01.2020, 21:16
Geklebt hatte ich das Schild vorne auch... doof das mit den Felgen. Bei den ganzen Internetgeschichten ist es schon etwas nervig. Ich habe auch schon mal (zum Glück nur eine kleinere Summe) liegen lassen.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 29.01.2020, 22:05
Ich könnte vor Freude im Strahl....

da mir der VK im Vorfeld ja auch die Möglichkeit der Abholung nicht abgeschlagen hat, wog ich mich in einer trügerischen Sicherheit.

Aber gut. Wenn nix bei rumkommt, dann war es halt Leergeld, äh Lehrgeld.

Gibt Schlimmeres.

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Spurti am 29.01.2020, 22:13
Echt ärgerlich
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: rene am 30.01.2020, 10:32
Mist... Sowas sollte man immer ohne Polizei mit einen freundlichen Besuch vor Ort regeln, 10 mal effektiver.

Zwecks Nummernschilder:


https://werk-2.net/magsign-2/

Können wir nur empfehlen, Kennzeichen ab und man hat ein sauberes Auto.
Meine bessere Hälfte tauscht vorne sogar immer die Stoßstangen bei einem Fahrzeug wo schon mal Kennzeichen dran waren, um die Löcher weg zu bekommen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 30.01.2020, 10:48
Habe ja die Adresse nicht von dem Typen, daher mit den Sheriffs...

Magneten wären auch gegangen, aber dieses mal wird geklettet.

Trotzdem danke für den Tipp

Gruß
Thomas

Die Sachen sind alle schon unterwegs...vielleicht mach ich das doch schon am WE...hab ja Fön und Heißluftpistole ;)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 30.01.2020, 19:25
Gerade habe ich die knarzenden Scheibenwischer ersetzt, wie schon damals bei den Twinair 500ern.

Schon frech, was Fiat da werksseitig ausliefert. Nun sorgt Bosch für Ruhe im Regen

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Der Jens am 31.01.2020, 06:18
Sind das diese hier ?
https://www.amazon.de/BOSCH-AEROTWIN-SCHEIBENWISCHER-VORNE-A299S/dp/B01NBADX3P/ref=au_as_r?_encoding=UTF8&n=78191031&s=automotive&selectVehicleSource=garage%20select&submodelId=58731 (https://www.amazon.de/BOSCH-AEROTWIN-SCHEIBENWISCHER-VORNE-A299S/dp/B01NBADX3P/ref=au_as_r?_encoding=UTF8&n=78191031&s=automotive&selectVehicleSource=garage%20select&submodelId=58731)
Ich bin meinen zwar noch nicht oft im Regen gefahren (dafür hab ich ja den Hyundai), aber wenn, dann hats ziemlich stark gerubbelt.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 31.01.2020, 06:35
Ja. Die habe ich an allen 500ern und jetzt am Abarth montiert. Eine echte Wohltat im Regen. Die originalen Wischerblätter sind viel zu hart.

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 31.01.2020, 08:42
Sind das diese hier ?
https://www.amazon.de/BOSCH-AEROTWIN-SCHEIBENWISCHER-VORNE-A299S/dp/B01NBADX3P/ref=au_as_r?_encoding=UTF8&n=78191031&s=automotive&selectVehicleSource=garage%20select&submodelId=58731 (https://www.amazon.de/BOSCH-AEROTWIN-SCHEIBENWISCHER-VORNE-A299S/dp/B01NBADX3P/ref=au_as_r?_encoding=UTF8&n=78191031&s=automotive&selectVehicleSource=garage%20select&submodelId=58731)
Ich bin meinen zwar noch nicht oft im Regen gefahren (dafür hab ich ja den Hyundai), aber wenn, dann hats ziemlich stark gerubbelt.

habe gerade für unseren beiden Autos je einen Komplettsatz (vorne und hinten) bestellt.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 31.01.2020, 09:05
Hinten hab Ich mir gespart. Der läuft eigentlich ruhig und außerdem so gut wie nie auf nur feuchter Scheibe  aber wenn man schon dabei ist :))

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 31.01.2020, 09:14
Hab gerade die Werks Gummis durch welche von SWF getauscht. Laufen recht gut.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 31.01.2020, 23:57
Und ich habe heute fleißig Türen gedämmt und die LS und Hochtöner verbaut.

Endlich Kapelle in der guten Stube.

PS: war zum Einspielen der LS noch ein wenig unterwegs, auch im Sportmodus.

Also im zweiten und dritten Gang sind Vortrieb und Spontanität wirklich beeindruckend :))

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 01.02.2020, 08:23
Ein paar Bilder von der Aktion(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200201/29dd41043b3a5747b7f04eb0d68c1c91.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200201/87e32bb86ff328a900f801483eedab56.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200201/978bae453e29e5ea459ec0340703f233.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200201/a3182756b3701cc5acfa3dba6a7436f9.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200201/47d65e0e2e53781ff873e3c50226dbd3.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200201/0174782f13eff10528f4d03e999e079f.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200201/ba271179e123b876c4c4070d288f7807.jpg)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Spurti am 01.02.2020, 20:51




Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 01.02.2020, 21:06
Heute ging es fröhlich weiter.. Schriftzug bemalt, Kennzeichen-Halter durch Klett-Band ersetzt... (https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200201/f8fe104697d736517da05bd9ea6967e1.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200201/63a55ff8f1ba2158d0809abd32c65b5a.jpg)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: redman am 02.02.2020, 10:14
Kennzeichenhalter aus mattiertem Edelstahl hätten gut gepasst.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 02.02.2020, 10:45
Ich mag den am liebsten "ohne".

Die Montierten waren mir zu klobig, besonders vorne.

Die  horizontale Auflagefläche beträgt 8,5cm. Das Schild hat schon so Überbreite  mit 10.5cm und mit Halter wird es nicht weniger.

Beim 500er war mir das egal, aber beim Abarth überdeckt es den Schriftzug im Grill.

Und die serienmäßigen unteren Befestigungspunkte ( separate Halter im Grill) liegen viel zu tief.

Hinten ist es eh klassischer. Nummernschild-Halter gab es in den 60ern nicht.

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200202/3b35dfced2916ec91d63fb4020499e26.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200202/8606ccf77658a0d8e685341f33ccb529.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200202/2ac34f92550e2b8b0c81cbd7362162d1.jpg)
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 02.02.2020, 11:47
Und ich habe heute fleißig Türen gedämmt und die LS und Hochtöner verbaut.

Gruß
Thomas

Habe heute Vormittag deinen ausführlichen Bericht im ABARTH-Forum nachgelesen und
mir erlaubt, den Bericht (Montageanleitung) mit Bildern in meine Datensammlung zu übernehmen.

Hoffe, das ist kein Problem für Dich  :winkewinke:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 02.02.2020, 12:15
Nein, bestimmt nicht.

Profitiere ja auch oft vom Wissen und den Erfahrungen anderer.

Dafür sind Foren (unter anderem) ja da.

Ohne Foren hätte ich mich niemals endgültig für einen Abarth oder den Twinair  zuvor entschieden.

Und Bastelanleitungen machen manchmal einfach Mut, seine Wünsche kostengünstig umzusetzen und die Scheu davor zu verlieren.

Zudem finde ich persönlich nichts dämlicher als mittendrin mangels Wissen, Werkzeug oder Material abbrechen zu müssen.

So weiß man im Voraus, was man sich da antut.

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: redman am 02.02.2020, 12:45
Ich mag den am liebsten "ohne".

Die Montierten waren mir zu klobig, besonders vorne.

Die  horizontale Auflagefläche beträgt 8,5cm. Das Schild hat schon so Überbreite  mit 10.5cm und mit Halter wird es nicht weniger.

Beim 500er war mir das egal, aber beim Abarth überdeckt es den Schriftzug im Grill.

Und die serienmäßigen unteren Befestigungspunkte ( separate Halter im Grill) liegen viel zu tief.

Hinten ist es eh klassischer. Nummernschild-Halter gab es in den 60ern nicht.

Gruß
Thomas

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200202/3b35dfced2916ec91d63fb4020499e26.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200202/8606ccf77658a0d8e685341f33ccb529.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200202/2ac34f92550e2b8b0c81cbd7362162d1.jpg)

O.K.,
habe meinem die von carsign gegönnt...die sehen schon edel aus und haben nicht so einen breiten Rand.

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 04.02.2020, 20:31
Auch nett.


Heute habe ich mich mal zügig einordnen müssen.. Stau auf meiner Spur, links alle mit 120 unterwegs.

Einfach nur klasse, wie der Abarth losgeht, wenn es mal pressiert.

Heute sind die Seitenstreifen gekommen. Farbe ist schön, soweit man das unter der Schutz Folie beurteilen kann.

Eventuell schaff ich das ja morgen mit der Montage. Soll trocken sein und für die passende Temperatur sorgt der Fön...

Gruß
Thomas



Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 05.02.2020, 19:49

Seitenstreifen sitzen...schön dezent, wie ich es mir vorgestellt hatte...

Wieder ein Schrittchen weiter...

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 06.02.2020, 10:37
sehr schön!

Gibt es auch noch einen Skorpion auf der Motorhaube?
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 06.02.2020, 21:13
Eher nicht.

Vielleicht eine 5 9 5 auf dem Dachspoiler. :zwinker:

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 07.02.2020, 20:15

So, Innenraumstyling ebenfalls durch eine kleine Maßnahme vollendet :))

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 09.02.2020, 22:41

Da ich ja durch den Betrug mit den gebrauchten 17 Zoll - Felgen schon 420 Euro Lehrgeld gelassen habe und hier noch die nagelneuen 16 Zoll Sommerreifen vom Abarth herumliegen, habe ich gestern nun endlich die MAK Torino in" Gun Metal Mirror Face" und  16 Zoll bestellt.

Für mich eine schöne und preisgünstigere Alternative als die Sommerreifen mit hohen Abschlägen zu verkaufen und einen Tausender für  17-Zöller zu investieren.

Wäre zudem nicht einfach geworden. Viele der 17er haben mir zu viele Speichen ( nervig beim Reinigen) oder nervige Drecksammelkanten...

Originale vom Abarth-Händler waren mir schlichtweg zu teuer und die MAK Torino finde ich persönlich schon seit langer Zeit sehr schick.

Also werde ich diese mit den originalen Reifen vereinen und mich auf die Montage im Frühjahr freuen.

Gruß
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 10.02.2020, 09:41
So, Innenraumstyling ebenfalls durch eine kleine Maßnahme vollendet :))

Wie wäre es denn noch mit ein paar Chromringen um die Schalter der Heizungs-/Klima-Anlage?

Guckst DU

(https://s19.directupload.net/images/200210/9em9hsxc.jpg) (https://www.directupload.net)
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 10.02.2020, 18:08
Sind bestellt :winkewinke:

Eigentlich sollte ja Schluss mit der Bestellerei  sein...und nun kommst Du mit den Chromringen...wo ich doch Chrom so liebe...

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 11.02.2020, 11:16
Sind bestellt :winkewinke:

Eigentlich sollte ja Schluss mit der Bestellerei  sein...und nun kommst Du mit den Chromringen...wo ich doch Chrom so liebe...

Gruß
Thomas

bitte vielmals um Entschuldigung  :rotwerd:  :undweg:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 11.02.2020, 11:32


Angenommen...aber nur gaaaaaaannzz knapp  :blabla:

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 18.02.2020, 21:06

Nun hat er vier Ringe...hoffentlich denkt er jetzt nicht er wäre ein Audi :baeh:

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 19.02.2020, 12:23
Machen was her, die Ringe.
Gefällt mir immer wieder gut.  :thumbsup:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 19.02.2020, 12:37
Ich glaub ich hab noch welche für die kleinen Boxen vorne in den Säulen im Keller leigen. :)
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 19.02.2020, 16:10

Für die Hochtöner in der A-Säulenverkleidung?

Und warum nicht montiert?

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 19.02.2020, 16:23
Ja genau für die. Ich hatte die Ringe montiert, nach dem sie mir, trotz einkleben öfters raus geflogen sind habe ich sie draußen gelassen.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 19.02.2020, 16:33

Versuche mal die Ringe, also die Seite, die eingesteckt wird, mit einem Feuerzeug-Rücken gleichmäßig zu weiten ( Tipp aus einen Youtube-Video)

Dann brauchst du keinen Kleber.  Hatte das jetzt mit den kleinen Ringen für die Klima. Kurz nachgebogen, passt perfekt.

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 19.02.2020, 19:58
Die für die Klima hatte ich mit einer Glasflasche etwas bearbeitet.

Der Tipp ist gut. Momentan ist aber gut ohne, muß nur noch etwas Kleber weg schrubbeln. Komme durch die defekte Hüfte nicht gut dran.😂😂😂
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 20.02.2020, 05:54


Also wird das für dich dann ein Sommer-Projekt ( wegen der Hüfte).

Noch ein weiteres klitzekleines Nebenziel dafür, dass das Knochengerüst wieder in Ordnung kommt.  :shamusen:


Gruß
Thomas



Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 20.02.2020, 09:21
Och mal sehen. Im Moment kann ich ganz gut ohne Leben. Klasse wären solche mit Skorpion drin die es für die Boxen in den Türen gibt. ;D ;D ;D >:D
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 20.02.2020, 19:58
Was es nicht alles gibt...

Bin schon auf der Suche nach einem anderen Schaltknauf. 

Lustig fand ich einen Kugelschaltknauf mit Gang-Beschriftung....Beim Fünften steht dann "fuck´in fast".

Leider liefern die nicht nach Deutschland :box:

Dann gibt es  bei Ebay so ein Sparco-Teil mit Abarth - Emblem, auch Kugel, aber kleiner,  wohl leider Kunststoff, mit insgesamt ca. 50 Euro zumindest bezahlbar...aus Italien.

Nur ist bei dem nicht ersichtlich, ob der wie der Originale befestigt wird und auch über das Gewinde passt. Und mein Italienisch beschränkt sich auf eine bessere Essensbestellung, lohnt sich alsoi nicht , sich an den Verkäufer zu wenden..

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 21.02.2020, 08:02
@tompeter

schau doch mal z.B.  hier (https://www.fiat-sportiva.de/Tuning-Styling/500/Interieur-Abarth:::39_406_466.html)
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 21.02.2020, 13:34
Die Seite kenne ich.

Aber auf den Kugeln steht ja überall die 500 drauf :) :(
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 21.02.2020, 16:15

Ich dachte da so an den hier:


https://www.ebay.de/itm/Schaltknauf-Sparco-Abarth-Fiat-Knauf-Sparco-Tuning-Gang-Knob-Schaltknauf/123137029805?hash=item1cab89f6ad:g:9j0AAOSwMNxXaXLM


Gruß
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 21.02.2020, 16:37
Schau doch mal hier...

https://www.italo-welt.de/navi.php?qs=Schaltknauf+Abarth&page=2 (https://www.italo-welt.de/navi.php?qs=Schaltknauf+Abarth&page=2)
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 22.02.2020, 11:01
Finde persönlich so umme 90 Euro für einen Schaltknauf ein wenig oversized  ;).

Schauen wir mal. Würde mir ja schon reichen die hässliche Kappe umzugestalten... Irgendwie sieht das Silber auf dem Originalen billig aus.


Gestern hatten der Abarth und ich 4-wöchiges Jubiläum. Passend hierzu hat er die 2.000km-Hürde geknackt.


Verbrauch über die ersten 2000km im Schnitt 7 Liter.

Wird mittelfristig nicht dabei bleiben, lasse nun mittlerweile doch ab und an die Schwerkraft des rechten Fußes ungestört arbeiten ( macht richtig Laune!) und werde wohl eher auf die 7,5-8 Liter zugehen.

Macht nix. Dafür steht ja auch ABARTH drauf und nicht "Green-Tec" oder "Ecoflex" :hehehe:

Und wenn man ihn dann doch mal rollen lässt, dann kann er ja auch recht sparsam sein




Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 22.02.2020, 11:10
Aaaaaaah so sieht also der Normal Tacho aus. :undweg:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 23.02.2020, 01:04


Drück mal den Knopf...dann kannst du den bei deinem ABARTH live sehen... und dich an der gepflegten Form des Vortriebs erfreuen.

Dann ist es umso schöner, den Flug...äh Sportmodus gelegentlich zu aktivieren.

Bin meinen TA ja such so gefahren. "Sport", wenn es benötigt wurde, ansonsten im "Cruise-Modus.

Gruß
Thomas

PS: Im Ernst. In der Stadt oder beim Kolonnenfahren auf der BAB finde ich das viel entspannter.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 23.02.2020, 09:32
Nutze ihn zwar Momentan auch für die Kurzstrecke aber Flott ist was anderes.😂

Mir ist auch die Lenkung dann eigentlich zu Soft und er kommt gefühlt nicht aus dem Quark.😊

Spritverbrauchs unterschiede kann ich keine feststellen.
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 23.02.2020, 11:48
Also ich persönlich finde ihn dann für den Alltag und deren kleinen Ampelduelle noch immer flott genug.

Sicher, er geht besser aus den Startlöchern mit dem vollen Schub, aber für den Weg zur Arbeit langt das Schonprogramm.

Ich denke, dass er auf Strecke eher mehr verbrauchen wird im Sportmodus. Aber das werde ich mal in Ruhe auf der Langstrecke austesten. Beim TA war es auf der Autobahn immerhin ein ganzer Liter, den er bei gleicher Strecke und Geschwindigkeit weniger nahm.

Bei V-Max zumindest nach BC sogar 3 Liter!

Mein Problem ist halt, wenn ich den Sport-Modus aktiviere, dann latsch ich auch rein 8). Und auf meinen Karlsruhe -Touren ist das schon ein Unterschied, ob der ABARTH 7-8 oder 11-12 Liter in die Brennräume schüttet.

Hin und zurück immerhin bis zu 98 Euro !

Gruß
Thomas

Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 23.02.2020, 12:16
Da hast du recht. Ich hab da doch meinen Fuß gut im Griff.😀

Mein Fuß bekommt eher auf kurvigen Landstraßen seinen Willen.😂😂😂

Bei langen AB fahrten kam ich noch nie auf mehr als  8 Liter, liegt aber daran das ich dauerhaftes 160 und mehr fahren nicht mag.😊
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 23.02.2020, 14:12


Ich bin wirklich mal gespannt auf die erste echte Autobahnfahrt nach dem Einfahren. Weite Strecken- Abschnitte sind sowieso tempolimitiert durch Baustellen und andere Beschränkungen...und durch den Verkehr selbst.

Aber ab und zu werde ich ihn laufen lassen, wie eben dereinst auch den TA. Geht da aber nicht um Top-Speed, eher um " mal ab und an durchbeschleunigen".

Ansonsten pendele ich das Tempo auch meist so um die 140-160km/h ein, je nach Verkehrslage und Wetter.

Die  "erste Dienstreise " wird nach Stuttgart führen und ein Kollege, den ich mitnehme, freut sich schon wie an Weihnachten auf die Tour. Den habe ich letztes Jahr schon von der Leistungsfähigkeit des TA überzeugen können, nun wird der Abarth noch einen draufsetzen.

Für ihn ein echtes Erlebnis, fährt er doch sonst T4 Saugdiesel und einen Polo mit irrsinnigen 60 PS 8).

Gruß
Thomas



Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Wolfmother71 am 23.02.2020, 14:14
 ;D :thumbsup:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: Spurti am 23.02.2020, 20:14
So ein T4 ist aber auch eine echte Wanderdüne  ;D
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 24.02.2020, 07:24


Vor allem mit dem Saugdiesel. Dafür bekommt man den Motor nicht kaputt ( was ja im VW- Konzern eher ungewöhnlich ist :hehehe:)


So, der Geburtstag naht und statt Socken und Krawatten gibt es Geschenke für den ABARTH und mich.

Lauter unsinniges Zeug, so muss das sein  :zwinker::

-Schalthebelmanschette mit gestickter 595 und Italien-Flagge
- Zuziehschlaufe Heckklappe Leder mit ABARTH-Schriftzug
- Schaltknauf Sparco Abarth

Wenigstens ein Grund sich auf das Älterwerden zu freuen  :thumbsup:

Gruß
Thomas
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: HORUS_NUE am 24.02.2020, 08:13

Vor allem mit dem Saugdiesel. Dafür bekommt man den Motor nicht kaputt ( was ja im VW- Konzern eher ungewöhnlich ist :hehehe:)


So, der Geburtstag naht und statt Socken und Krawatten gibt es Geschenke für den ABARTH und mich.

Lauter unsinniges Zeug, so muss das sein  :zwinker::

-Schalthebelmanschette mit gestickter 595 und Italien-Flagge
- Zuziehschlaufe Heckklappe Leder mit ABARTH-Schriftzug
- Schaltknauf Sparco Abarth

Wenigstens ein Grund sich auf das Älterwerden zu freuen  :thumbsup:

Gruß
Thomas

sieht fast so aus, als ob Du pro >Jahr´einen Item bekommst........ :undweg:
Titel: Re: 2020 mit Abarth?
Beitrag von: tompeter am 24.02.2020, 20:38
Dann fehlt noch was...bin ja ein wenig älter als 3, darf immerhin schon Auto fahren 8).


Aber die Chance neuer ABARTH und GEBURTSTAG konnte ich mir nun wirklich nicht entgehen lassen.

Danach ist auch Schluss mit dem "pimpen", glaube ich zumindest... bis auf die Folierung der Streben an Grill und Diffusor vielleicht.

Das passiert dann aber, wenn überhaupt, erst zum Sommer bei angenehmen Temperaturen :zwinker:.

Gruß
Thomas