ImpressumNutzungsbedingungen 18.09.2021, 07:17

Autor Thema: 500C ohne Windabweiser ?  (Gelesen 413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Der Jens

500C ohne Windabweiser ?
« am: 10.08.2021, 08:57 »
nach oben
Ich habe gerade einen 500C mit 3-Zylinder Hybrid als Werkstatt-Ersatzwagen.
Zur Werkstatt hin bin ich mit meinem 595C über Land offen bis zur Heckscheibe gefahren. Bei 14°C kein Problem, Heizung leicht mitlaufen lassen, alles gut.

Den gleichen Weg zurück mit dem 500C ebenfalls offen: es zieht im Innenraum wie Hechtsuppe, spätestens ab Tempo 80 fängt es an zu wummern. Das Verdeck etwas weiter nach vorne fahren bringt keine Besserung.

Ich hab dann mit der Hand nach dem Windabweiser getastet, aber der hat gar keinen !

Ist das neu, daß die 500C keinen Abweiser haben, oder hatten schon immer nur die Abarth einen ?

Ohne Windabweiser kann man jedenfalls die offene Stellung bis zur Heckscheibe kaum nutzen. Ganz offen ist das Wummern dann wieder weg, aber bei 14°C im T-Shirt ist das für mich ne Nummer zu frisch.

Ohne Abweiser ist das Verdeck nur die Hälfte wert ...  ????
Gruß,

Der Jens

595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit Federn 40-220, -2° Sturz, Höhe 320/325, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15

Revilo

Re: 500C ohne Windabweiser ?
« Antwort #1 am: 10.08.2021, 16:25 »
nach oben
Kann es sein, dass der Windabweiser in der unteren Stellung fixiert war? Da gibt es in der Mitte einen Knopf den kann man seitlich bewegen und dadurch ver- oder entriegeln. Unser 2020er hat ihn auf jeden Fall noch...
Grüße Oliver 

595C Turismo, 7,5x17 ET35 mit 225/35R17, Ulter Premium V2, LED, Giulia Doppelleselampe mit Ambient-Light (wie US-Modelle).

Der Jens

Re: 500C ohne Windabweiser ?
« Antwort #2 am: 10.08.2021, 16:39 »
nach oben
Ich habe den 3-Zylinder eben zurückgegeben und dabei danach gefragt: es ist genauso wie Du es beschreibst und der Abweiser war verriegelt.
So eine Verriegelung ist praktisch bei sehr warmen Wetter, wenn man maximalen Durchzug möchte. Man muß halt nur wissen, daß es sie gibt ...  ::)
Gruß,

Der Jens

595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit Federn 40-220, -2° Sturz, Höhe 320/325, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15

Revilo

Re: 500C ohne Windabweiser ?
« Antwort #3 am: 10.08.2021, 16:57 »
nach oben
Es gibt gewisse Stellungen des Verdecks, da ist es ohne Windabweiser ruhiger als mit. Und wenn man halt die volle Dröhnung will, also Verdeck ganz hinten und Seitenscheiben und Windabweiser unten. ;D

Und was sagst Du zum Hybrid??
Grüße Oliver 

595C Turismo, 7,5x17 ET35 mit 225/35R17, Ulter Premium V2, LED, Giulia Doppelleselampe mit Ambient-Light (wie US-Modelle).

Der Jens

Re: 500C ohne Windabweiser ?
« Antwort #4 am: 10.08.2021, 18:37 »
nach oben
Und was sagst Du zum Hybrid??
Nicht so schlimm wie ich befürchtet hatte.

Das ist jetzt kein Kompliment und ich kann eigentlich nur jedem raten, lieber einen gebrauchten 1,2L mit 69PS zu nehmen.

Aber der 3-Zylinder ist fahrbar und der fehlende Zylinder ist das kleinste Problem, davon merkt man kaum was.

Wenn noch etwas Saft im Akku ist, dann hilft der kleine E-Motor mit, dann fühlt sich das 1 Liter Motörchen fast so stark an wie der alte 1,2 Liter. Ist der kleine Akku leer - und das geht sehr schnell - dann hat man nur noch einen 1 Liter Sauger und das ist halt verdammt wenig.

Positiv: der Motor läuft vollkommen problemlos bei 1.200 U/min unter Last. Auch in hohen Gängen. Ohne Ruckeln oder brummen oder dröhnen. Das kann kein 4-Zylinder besser.
Erkauft wird das offensichtlich durch eine riesige Schwungmasse. Wenn man hochschaltet gibt es nach dem Einkuppeln immer einen kleinen Satz nach vorne, weil erst dann die Motordrehzahl abfällt und die übergroße Schwungmasse dabei erheblich Energie abgibt.

Solange noch Saft im Akku ist, kann man sogar im 6. Gang Geschwindigkeits-Anpassungen vornehmen (ich vermeide hier bewußt das Wort Beschleunigung).

Verbrauch:
Ich bin in Ulm losgefahren und habe nicht sofort den Verbrauch zurück gesetzt, sondern erst kurz bevor es die Alb raufging.
Auf der Alb angekommen lag der Durchschnittsverbrauch bei 8,2 Liter und ich bin nicht gerast, im Gegenteil. Aber das sind halt rund 200 Meter Höhenunterschied.

Zu Hause angekommen waren es dann 5,4 Liter. Das ist schon nicht schlecht, ich denke mein Abarth läge bei gleicher Fahrweise bei 8 Liter.

Zurück ging es dann ja bergab und ich habe nicht überholt (mangels Leistung auch kaum möglich), sondern bin hinterher geschlichen. Fahrstil also sehr sparsam. Wieder beim Fiat Händler angekommen lag der Gesamtdurchschnitt dann bei 4,4 Liter.

Das war insgesamt bei sehr sparsamer Fahrweise, aber ich denke der 69PS Motor hätte da schon etwas mehr verbraucht (von meinem Abarth ganz zu schweigen).

Also ich denke wenn man sich Energiesparenn zum Hobby macht, dann kann man mit dem Motor schon den einen oder anderen Rekord aufstellen.

Für mich wäre das auf die Dauer nichts, dazu bin ich noch nicht alt genug ...  ::)
Gruß,

Der Jens

595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit Federn 40-220, -2° Sturz, Höhe 320/325, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15

Martin

  • Sponsor
  • *
  • Beiträge: 1874
  • Alter: 58
  • Ort: Bei Stuttgart
  • TwinAir seit 14.12.2010
  • Galerie ansehen
    • unlimited-ENTERTAINMENT-ltd.com
Re: 500C ohne Windabweiser ?
« Antwort #5 am: 11.08.2021, 00:44 »
nach oben
Für mich wäre das auf die Dauer nichts, dazu bin ich noch nicht alt genug ...  ::)

Bei deinem Profilbild wäre dieser Satz eigentlich nicht nötig gewesen.   :lol:
Meine Auto-Geschichten: Massimo und Martha.
Wozu laufen? Ich hab doch 4 gesunde Räder! (100 Grad Schwerbehindert, aG)

Der Jens

Re: 500C ohne Windabweiser ?
« Antwort #6 am: 11.08.2021, 07:04 »
nach oben
Mein Profilbild stammt aus einer Zeit, als Farbfilme und ihre Abzüge noch erheblich teurer waren als Schwarzweiß und außerdem in fragwürdiger Qualität.
Ich bin Dir dicht auf den Fersen ...  8)
Gruß,

Der Jens

595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit Federn 40-220, -2° Sturz, Höhe 320/325, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15