Impressum • Nutzungsbedingungen 03.12.2021, 15:08

Autor Thema: 2020 mit Abarth?  (Gelesen 46707 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Martin

  • Sponsor
  • *
  • Beiträge: 1891
  • Alter: 59
  • Ort: Bei Stuttgart
  • TwinAir seit 14.12.2010
  • Galerie ansehen
    • unlimited-ENTERTAINMENT-ltd.com
Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #350 am: 17.10.2021, 01:27 »
nach oben
Ich fahre ja nur den Abarth Ligtht, also Turbo mit stark reduziertem Hubraum. Mir macht der immer noch viel Spaß.
Hier zuhause mit hügeligem Gelände und einigen Kurzstrecken liegt der Verbrauch bei 6,2.
Im Urlaub mit viel Langstrecke und wenig Stadtverkehr habe ich schon mal 5,1 geschafft.
Und der Zweizylinder knurrt so schön.... Seeeehhr schade, dass der nicht mehr gebaut wird.  :nenene:

Viele Grüße
Martin
Meine Auto-Geschichten: Massimo und Martha.
Wozu laufen? Ich hab doch 4 gesunde Räder! (100 Grad Schwerbehindert, aG)

tompeter

  • Beiträge: 1151
  • Alter: 52
  • Ort: Felde
  • Geschlecht: Männlich
  • Fiat Abarth 595
  • Galerie ansehen
Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #351 am: 17.10.2021, 08:07 »
nach oben

Meine Frau hat es nach Holland mit 3 Personen an Bord und Hund auch schon mit 5,1 Litern geschafft mit ihrem Twin Air.

Ich fahre den kleinen knurrigen Zweizylinder auch heute noch gerne, wenn ich mal ans Steuer darf. Wirklich ein schöner und besonderer Motor.

Allerdings fährt meine Frau auch sehr gerne den Abarth, den sie dann auch gerne mal fliegen lässt. Sie mag den Motor des Abarth lieber, weil er eben noch viel mehr anschiebt und das Drehzahlband mit reichlich Drehmoment noch deutlich breiter ist als beim Twin Air.

Ihr Antlitz trägt dann auch wie von selbst dieses Abarth-typische Grinsen, vor allem seit der Montage des Ulter- Endtopfes.

Die Motoren sind sehr verschieden, aber auf ihre Art auch beide liebenswert.

Gruß
Thomas
Live is too short to drive boring cars😎

Revilo

Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #352 am: 22.10.2021, 09:36 »
nach oben
Mich würde mal interessieren, wie der Ulter am Twin klingen würde...also nicht einfach nur irgendwie drangeflanscht, sondern auch diesen fetten Mittelschalldämpfer vom Twin gegen das Abarthmittelrohr getauscht... ;D
Grüße Oliver 

595C Turismo, 7,5x17 ET35 mit 225/35R17, Ulter Premium V2, LED, Giulia Doppelleselampe mit Ambient-Light (wie US-Modelle).

tompeter

  • Beiträge: 1151
  • Alter: 52
  • Ort: Felde
  • Geschlecht: Männlich
  • Fiat Abarth 595
  • Galerie ansehen
Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #353 am: 22.10.2021, 21:21 »
nach oben

Hätte wohl Ähnlichkeit mit einer BMW F800ST mit Sportschalldämpfer.

Zumindest wäre das wohl ziemlich laut und kernig vom Klangbild her :))
Live is too short to drive boring cars😎