ImpressumNutzungsbedingungen 29.03.2020, 11:21

Autor Thema: 2020 mit Abarth?  (Gelesen 9062 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tompeter

  • Beiträge: 872
  • Alter: 51
  • Ort: Felde
  • Geschlecht: Männlich
  • Fiat Abarth 595
  • Galerie ansehen
Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #20 am: 22.12.2019, 16:25 »
nach oben
Vielleicht so...…oder so???

Der Graue hat kein Navi, aber 17er, PDC und rote Bremssättel. Dafür "nur" Euro 6 und es ist nicht klar, ob der Android Auto hat :((

Der Weiße hat Navi und Android-Auto, dafür eben nur 16 Zoll...

knifflig, knifflig... was meint ihr?

Gruß
Thomas


Live is too short to drive boring cars😎

Wolfmother71

  • Beiträge: 5662
  • Alter: 48
  • Ort: Gustavsburg
  • Geschlecht: Männlich
  • The next step
  • Galerie ansehen
Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #21 am: 22.12.2019, 16:53 »
nach oben
Vom Look her der Obere.
Rerun van Pelt: 01.08.2017
Abarth 595 Custom als Cabrio, 145 PS, Trofeo Grau, K&N Luftfilter, Chromringe, Lederüberzug Handbremse, Ledercover Sonnenblenden, Eibach Pro Kit, 595 Badge, Rerun Badge, Skorpion Badge, G-Tech GT-S278-114rot.

tompeter

  • Beiträge: 872
  • Alter: 51
  • Ort: Felde
  • Geschlecht: Männlich
  • Fiat Abarth 595
  • Galerie ansehen
Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #22 am: 22.12.2019, 18:20 »
nach oben
Ja, ja, Stefan,  du hast ja Recht :thumbsup:

Wenn der Android Auto hätte, würde ich mir sogar wieder bei dem Campovolo-grauen sogar wieder ein Navi an die Scheibe pappen :zwinker:.

Immerhin will den schon seit März 2019 keiner haben...vielleicht ist der oder ein ähnlicher auch im Frühling zu reinem vernünftigen Preis verfügbar.

Wie ist eigentlich beim Abarth das Fahrwerk abgestimmt, also im Vergleich zum Twinair mit 30er Eibach ( die hattest du doch auch im Cabrio)?

Wesentlich härter oder ähnlich gutmütig?

Gruß
Thomas

Live is too short to drive boring cars😎

rene

Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #23 am: 22.12.2019, 18:24 »
nach oben
Eindeutig der graue, wenn er Android Auto hat. Ich denke, das ist gleich zu setzen mit CarPlay von Apple, wenn man das hat braucht man auch kein Navi mehr.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Abarth verkauft!

Abarth 500c bicolore noch im Haus --> sold 10/2016

tompeter

  • Beiträge: 872
  • Alter: 51
  • Ort: Felde
  • Geschlecht: Männlich
  • Fiat Abarth 595
  • Galerie ansehen
Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #24 am: 22.12.2019, 18:42 »
nach oben
Jo, der ist schon schick, nur zu früh...

Ich habe den mal bei meinem Lieblingsimporteur durchkonfiguriert, lande dort bei 18.611 Euro statt 16.390 Euro aus dem Angebot.
Gut, der wäre dann BJ und EZ 2020, aber okay. Ist also wirklich nicht zu teuer, Android vorausgesetzt...


Warum ist nicht schon April/ Mai?

Dann könnte ich den Twinair veräußern und ab geht die Post. Dann könnte ich nämlich auch ein paar Wochen ohne Auto auskommen, dem Motorrad sei Dank.

Zumindest sind die Gebrauchtpreise für gebrauchte 105er inzwischen wieder stabil, wo es keine Neuen mehr gibt und wenn, dann nur noch nackte Basis- Ausstattungen.
Immerhin kann ich einen ziemlichen Vollausstatter anbieten ( bis auf Xenon ist da alles dabei, was die Optionsliste hergab. Dazu eine brauchbare Audioanlage und eine dezente Tieferlegung und Scheckheft. Kann ihn ja auch auf den WR hinstellen und die Retro-Felgen getrennt verkaufen, die sind ja ziemlich hoch im Kurs und kosten neu ohne Reifen 1400 Euro!!!)

Masl sehen, vielleicht schreib ich den mal an wegen Android...

Gruß
Thomas






Live is too short to drive boring cars😎

White-500C-driver

Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #25 am: 22.12.2019, 19:05 »
nach oben
Hallo Thomas,
Eine echt schwere Entscheidung,! Da bin ich ganz bei Dir!
Ich habe nicht lange überlegt und mich spontan für einen MINI Cooper Cabrio entschieden.
Für mich genau die richtige Entscheidung.
Ich wünsche Dir viel Spaß bei Deiner Entscheidung und allen noch einen schönen 4. Advent.

LG Andy
Kleinwagenfan, trotz 190 cm Körpergröße
500C S 1.3 Multijet. Xenon, Interscope, war bis Dez. 2019.
Jetzt MINI Cooper Cabrio F57.

Wolfmother71

  • Beiträge: 5662
  • Alter: 48
  • Ort: Gustavsburg
  • Geschlecht: Männlich
  • The next step
  • Galerie ansehen
Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #26 am: 22.12.2019, 19:09 »
nach oben
Hallo Thomas,

ja ich hatte auch den Twin mit Eibach am Start. Der Twin hatte aber auch Distanzscheiben drauf.

Der Abarth liegt gefühlt etwas Tiefer, beim Fahren nicht wirklich härter. Die Distanzen vermisse ich bis jetzt nicht wirklich, wenn dann nur der Optik wegen.



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Rerun van Pelt: 01.08.2017
Abarth 595 Custom als Cabrio, 145 PS, Trofeo Grau, K&N Luftfilter, Chromringe, Lederüberzug Handbremse, Ledercover Sonnenblenden, Eibach Pro Kit, 595 Badge, Rerun Badge, Skorpion Badge, G-Tech GT-S278-114rot.

rene

Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #27 am: 22.12.2019, 19:13 »
nach oben
Wieso möchtest du deinen jetzigen erst im Mai oder Juni verkaufen?

Ich würde den mal schreiben, wegen dem Android Auto, und wenn er es haben sollte, würde ich ganz tief in mich gehen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Abarth verkauft!

Abarth 500c bicolore noch im Haus --> sold 10/2016

tompeter

  • Beiträge: 872
  • Alter: 51
  • Ort: Felde
  • Geschlecht: Männlich
  • Fiat Abarth 595
  • Galerie ansehen
Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #28 am: 22.12.2019, 19:23 »
nach oben
@Andy

Vielen Dank für Dein Mitgefühl. Du bist wenigstens mit Deiner Entscheidung schon durch :winsel:.


@Stefan

Okay, dann wird er mich ja nicht umbringen ( bzw. meine Bandscheiben).

@Rene

Abgeben beim Händler " kostet" 2000 Euro und die möchte ich eigentlich nicht verschenken. Da der Händler mehrere Stützpunkte bundesweit hat und wohl nicht Dutzende von den Abarth auf dem Hof rumstehen hat, ist dessen Verkaufsdruck trotz des Nachlasses ( mit immerhin nicht aktueller Abgasnorm und bereits gut 9 Monaten auf Halde) wohl nicht so hoch, als das er mir einen wirklich akzeptablen Preise machen wird.

Zudem ist der Winter meiner Meinung nach keine gute Zeit, weder für den Verkauf noch für den Kauf.

Mit dem Neuen gleich durch Eis und Schnee...tät mir irgendwie weh...

Gruß
Thomas
Live is too short to drive boring cars😎

rene

Re: 2020 mit Abarth?
« Antwort #29 am: 22.12.2019, 20:46 »
nach oben

Abgeben beim Händler " kostet" 2000 Euro und die möchte ich eigentlich nicht verschenken. Da der Händler mehrere Stützpunkte bundesweit hat und wohl nicht Dutzende von den Abarth auf dem Hof rumstehen hat, ist dessen Verkaufsdruck trotz des Nachlasses ( mit immerhin nicht aktueller Abgasnorm und bereits gut 9 Monaten auf Halde) wohl nicht so hoch, als das er mir einen wirklich akzeptablen Preise machen wird.

Zudem ist der Winter meiner Meinung nach keine gute Zeit, weder für den Verkauf noch für den Kauf.

Mit dem Neuen gleich durch Eis und Schnee...tät mir irgendwie weh...

Gruß
Thomas

Na beim Händler dran geben würde ich nie ein Auto, finanziell das dümmste was man machen kann.

Nee, ich meinte Deinen Twin jetzt mal zu dem Preis anbieten den Du anstrebst (Deine Felgen würde ich extra verkaufen), und wenn er weg geht, geht er weg. Zum kaufen ist unserer Erfahrung nach jetzt die Beste Zeit, zumindest wenn man beim Händler kauft, da viele die „alten neuen“ vorm Jahreswechsel vom Hof haben wollen.

Mein ehemaliger Chef hat seine Autos immer nur im Dezember gekauft, und wir haben unseren Challenger im Oktober verkauft, privat, und den neuen da des Preises wegen nicht gleich gekauft.

Vor 2 Wochen haben wir noch mal beim Händler nachgefragt, jetzt hat er ihn fast 10000€ billiger angeboten. (Preislich ne andere Größenordnung als der Abarth) Der steht da seit Januar in der Tiefgarage mit noch 2 anderen des gleichen Types, ist 2018 gebaut und 2019er Modell. Sowas muss raus beim Händler.



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Abarth verkauft!

Abarth 500c bicolore noch im Haus --> sold 10/2016