ImpressumNutzungsbedingungen 12.06.2024, 20:47

Autor Thema: Start und Stop bei Turbos  (Gelesen 10898 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Start und Stop bei Turbos
« Antwort #20 am: 02.10.2014, 07:50 »
nach oben
Naja dass bei stop u go in der Stadt der Turbo glüht würde ich nicht sagen. Da braucht es schon ziemlich hohe Drücke und Abgastemperaturen. Im Normalfall ohne viel Ladedruck geht die Abgastemperatur nicht über 850-900Grad. Da bekommst Du den Lader noch nicht zum glühen.

Also beim 20VT Coupe musste ich schon einige Km mit richtig hohen Ladedrücken fahren damit der Lader sichtbar glühte.

Fred

Re: Start und Stop bei Turbos
« Antwort #21 am: 02.10.2014, 08:55 »
nach oben
ja stimmt schon, sichtlich glühen wird der Turbo nicht in der Stadt, aber ordentlich heiß wird er schon und das kann schon zum verkoken des Öl`s reichen. Vor allem wenn man jedesmal ordentlich reinlatscht in den Karton beim Anfahren und bergauf. Gerade beim Bergauffahren unter Volllast hab ich extreme Temperaturen am Krümmer.....und der Turbo ist da nicht weit entfernt.
"Es ist Kunst gewordenes Handwerk auf höchstem Niveau, versetzt mit jenem Hauch mediterranen Wahnsinns, der diese Produkte vor langweiliger Perfektion bewahrt!"
H.Lingner über italienische Fahrezeuge in Motor Klassik

Re: Start und Stop bei Turbos
« Antwort #22 am: 02.10.2014, 10:08 »
nach oben
Beim neuen 105PS TwinAir habe ich gelesen dass der Krümmer im Kopf sein soll und mit Kühlwasser umspült wird. Vielleicht fährt er auch mit etwas niedrigeren Temperaturen. Aber so viel wird das bestimmt nicht ausmachen.

miguelito

Re: Start und Stop bei Turbos
« Antwort #23 am: 02.10.2014, 16:40 »
nach oben
Der Twinair hat eine elektrische Ölpumpe. Hab mal nen bissel gegoogelt und das hier gefunden: http://www.autozeitung.de/auto-fahrbericht/fiat-punto-0-9-8v-twinair-2012-fahrbericht
Muss aber zugeben das ich S&S auch deaktiviert hab.

Aha, sehr interessant!! Da gehe schon davon aus, dass man dieses Feature nützt. Ist ne aufgelegte Sache.

Meine Ex-BMWs hatten z.B. ne elektrische Zusatzwasserpumpe für Komfortfunktionen wie Restwärmegebläse im Stand etc.

Mit ner elektrischen Ölpumpe kann ich den Turbo nun schön Nachkühlen ohne dass der Motor nachlaufen muss. Da brauchts nicht mal Motormanagement. Wenn die Kiste abgestellt wird läuft die Pumpe 30Sek weiter. Genügt.

Wenn die Karre ne e-Pumpe hat ist die über Relais angesteuert. D.h. ob die vor-/nachläuft am Einfachsten am Relais lauschen wann es klackt. Die hört man an sich recht gut.
Als unsere Hupe ausfiel hab ich auch gleich über Relais-Lauschen ausgeschlossen ob Hupe oder Hupenknopf Ursache ist.

Ansonsten am Sichersten über ECUscan in Erfahrung gebracht. Falls die neuen Twins schon unterstützt. sind einfach die Ausganssignale der Motorsteuerung monitoren. Da muss dann ein Ausgang für die E-Pumpe da sein.

Re: Start und Stop bei Turbos
« Antwort #24 am: 02.10.2014, 16:58 »
nach oben
Ich weiss nicht ob das genutzt wird. Wenn ich als Hersteller sowas nutzen würde, würde ich doch Werbung damit machen und man nichts davon lesen...

Aber das mit den Relais werde ich mal im Aufe behalten und hören ob da was nachläuft

Wolfmother71

  • Beiträge: 6215
  • Alter: 52
  • Ort: Gustavsburg
  • Geschlecht: Männlich
  • The next step
  • Galerie ansehen
Re: Start und Stop bei Turbos
« Antwort #25 am: 02.10.2014, 17:08 »
nach oben
Also ich lese denn Bericht entweder Falsch oder ....

Hier die Stelle wo etwas von einer Pumpe erwähnt wird:

Die Motorenpalette wurde ebenfalls überarbeitet und erweitert. Der Turbodiesel 1.3 Multijet 16V leistet nun 85 PS und läuft sparsamer – mit einem auf 90 g/km gedrosselten CO²-Ausstoß erreicht er die Energieeffizienz-Klasse A. Zudem bekam er elektronisch geregelte Wasserund Ölpumpen sowie eine serienmäßige Start- Stopp-Automatik.

Hier geht es aber ganz klar um den Turbodiesel, im danach folgenden Abschnitt über den TwinAir steht nichts von einer Pumpe. Oder sehe ich das Falsch.

Müsste das nicht die Werkstatt oder der Händler wissen?
Rerun van Pelt: 01.08.2017
Abarth 595 Custom als Cabrio, 145 PS, Trofeo Grau, K&N Luftfilter, Chromringe, Lederüberzug Handbremse, Ledercover Sonnenblenden, Eibach Pro Kit, 595 Badge, Rerun Badge, Skorpion Badge, G-Tech GT-S278-114rot.

Re: Start und Stop bei Turbos
« Antwort #26 am: 04.10.2014, 11:09 »
nach oben
Also ich habe jetzt 2x versucht ein Relais nach dem Abstellen zu hören. Weder im Innenraum noch im Motorraum konnte ich etwas hören. Ich glaube nicht wirklich an die Theorie dass die Ölpumpe nachläuft

miguelito

Re: Start und Stop bei Turbos
« Antwort #27 am: 06.10.2014, 10:28 »
nach oben
[..]

Die Motorenpalette wurde ebenfalls überarbeitet und erweitert. Der Turbodiesel 1.3 Multijet 16V leistet nun 85 PS und läuft sparsamer – mit einem auf 90 g/km gedrosselten CO²-Ausstoß erreicht er die Energieeffizienz-Klasse A. Zudem bekam er elektronisch geregelte Wasserund Ölpumpen sowie eine serienmäßige Start- Stopp-Automatik.

[..]

Echt, das wäre demnach "unser" 1.3 MJ im 500L! Na wenn der ne elektrische Pumpe hat dreh ich die Start-Stopp wider an ;)

Wobei man nun genau betrachten müßte, dass eine "elektrisch" geregelte Pumpe nicht notwendigerweise eine elektrisch angetriebene Pumpe ist. Vielmehr denke ich, dass zumindest die Ölpumpe nach wie vor von einem Motorabtrieb getrieben wird aber über eine entsprechende Kupplung (elektrisch / Visko) die aufgenommene Leistung kontrolliert wird.

D.h. die läuft nicht wenn der Motor steht..